Spargelravioli mit Salbeibutter – oder: Wie werde ich fett, aber glücklich, in 3 Tellern!

Hallo meine Lieben!

Ich gehöre ja gerne mal zu den Leuten, die in der Küche völlig abdrehen und die interessantesten Dinge miteinander kombinieren. Alles schön und gut, aber sobald Pasta ins Spiel kommt hört bei mir der Spaß auf! Denn Nudeln sind nun mal meine persönliche Glücksquelle und mein Happy-Food schlechthin. Da gibt es keine verrückten Experimente!

Und weil die Pasta alleine oft schon sooooo gut schmeckt, braucht es gar keine richtige Soße dazu. So ist das auch bei diesem Rezept: Die hausgemachten Ravioli mit der leuchtend grünen Füllung aus Spargel und Frischkäse sind der Star auf dem Teller – da wird sogar die super leckere Salbeibutter nur für eine Nebenrolle gecastet. 😀 Rivalitäten gibt es aber trotzdem keine, die beiden verstehen sich einfach blendend und sind einfach ein unschlagbares Team…

SpargelRavioliMitSalbeibutter1 SpargelRavioliMitSalbeibutter4

Spargelravioli mit Salbeibutter

für 4 Personen

  • 125g Hartweizengrieß
  • 125g Weizenmehl
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 2-3 EL kaltes Wasser
  • 200g grüner Spargel
  • 100g Frischkäse
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Salz
  • 4-5 EL Paniermehl
  • 1 Eiweiß
  • 75g Butter
  • 4-6 Zweige Salbei
  • Parmesan

Für den Pastateig alle Zutaten in einer Schüssel mischen, zu einem glatten Teig verkneten und mindestens 1 Stunde kaltstellen.

Für die Füllung den Spargel waschen und ggf. putzen. In 2 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. Abgießen und etwas abkühlen lassen.

Den gekochten Spargel zusammen mit Frischkäse, Eigelb und Salz in die Küchenmaschine geben und fein pürieren. 4-5 EL Paniermehl unterrühren bis die Masse formbar wird. Kühlstellen.

Nun den Pastateig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz dünn ausrollen und in kleine Quadrate schneiden (ca. 5x5cm). Dünn mit dem Eiweiß bestreichen und einen kleinen Teelöffel von der Füllung in die Mitte geben. Den Pastateig diagonal falten, leicht andrücken und dann mit einer Gabel an den Rändern zusammendrücken. Auf einem großen Tablett ausbreiten und auf keinen Fall stapeln, da sonst alles zusammenklebt.

Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen und leicht salzen. Die Pasta darin für ca. 3 Minuten garen. Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

In einer großen Pfanne die Butter erhitzen, die Salbeiblätter von den Zweigen zupfen und etwas anrösten. Dann die gekochten Ravioli dazugeben und zusammen für 1-2 Minuten braten und mit frischem Parmesankäse servieren!

SpargelRavioliMitSalbeibutter5 SpargelRavioliMitSalbeibutter2

Die Salbeiblätter werden beim Braten herrlich knusprig und aromatisch & die Pasta ist einfach der Knaller! ❤

Eine große Portion davon schicke ich übrigens der lieben Sia für ihr Geburtstagsevent zum Thema „Spring Soulfood“! Ich hoffe, dir gefällt das Rezept so gut wie mir und an dieser Stelle schicke ich dir auch noch einmal herzliche Glückwünsche zum ersten Bloggeburtstag!

Macht es gut & HAPPY COOKING!

xo Kristin

Advertisements

6 Kommentare zu „Spargelravioli mit Salbeibutter – oder: Wie werde ich fett, aber glücklich, in 3 Tellern!

  1. Das sieht oberlecker aus, liebe liebe Kristin und die Kombi klingt ebenfalls omnomnös ♡
    Da werde ich fast ein bisschen neidisch auf Sia *lach 🙂
    Zum Glück habe ich jetzt das Rezept und kann es jederzeit nachkochen.
    Liebste Grüße Janke

    1. Oh mein Gott! Das Wort „omnomnös“ wird definitiv in meinen Wortschatz aufgenommen 😀 😀 😀
      Hihi.. wer kann bei Nudeln schon nein sagen?!

  2. Liebe Kristin,
    das schaut so verdammt gut aus. Oh hörst Du mein Magengrummeln, ich liebe selbstgemachte Nudeln. Mit Salbei ein echter Traum. Mhhhhhhhhhhh.
    Liebste Grüße und einen schönen Abend, Indra

    1. Meine liebste Indra,

      ja, ich glaube ich habe da etwas gehört! 😀 Ich werde heute noch eine große Portion davon machen und als Vorrat einfrieren 😉 *justincase*

  3. Liebe Kristin,
    da sind wir uns einig! Pasta ist auch meine Glückquelle und mein Soulfood Nr. 1. Deine Ravioli sehen wahnsinnig lecker aus..mhhh jetzt einen Teller davon 😉 Vielen Dank für deinen Spring Soulfood-Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    Sia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s