[Last Minute] Rhabarber-Himbeer-Marmelade für Ostern

Hallo meine Zebras!

 

Seid ihr eher #TeamOrdnung oder #TeamChaos? Ich gehöre zu der letzteren Kategorie und bin daher auch immer mit allem knapp dran. So auch mit Geschenken. „Wie? Ostern? Oh, ist schon wieder so weit? Das kommt jetzt ein bisschen überraschend!

Das Gute daran: Ich bin inzwischen Meisterin im Zaubern von Last-Minute-Geschenken. Falls ihr also auch noch auf der Suche seid, ich kann euch helfen. Und zwar mit dieser mega fruchtigen Rhabarber-Himbeer-Marmelade ❤ Hier kommt das Rezept!

RhabarberHimbeerMarmelade-3RhabarberHimbeerMarmelade-7RhabarberHimbeerMarmelade-8

Rhabarber-Himbeer-Marmelade

ergibt 5 kleine Gläser (à 300 ml)

  • 750 g Rhabarber, geputzt
  • 150 g Himbeeren
  • 450 g Gelierzucker (1:2)

 

Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Himbeeren in einen großen Topf geben. Mit dem Gelierzucker vermengen und für 1-2 Stunden ziehen lassen.

Nun die Mischung zum Kochen bringen und für 4 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab ganz fein pürieren. Durch ein feines Sieb streichen um die Himbeerkerne zu entfernen. Noch heiß in saubere Gläser füllen und fest verschließen.

RhabarberHimbeerMarmelade-2RhabarberHimbeerMarmelade-4RhabarberHimbeerMarmelade-9

Die Marmeladenglas-Deko ist eigentlich auch ganz easy: Dafür braucht ihr nur weiße, lufttrocknende Modelliermasse, Heißkleber und Sprühfarbe.

Aus der Modelliermasse wie aus Knete kleine Häschen formen und (am besten über Nacht) trocknen lassen. Die Häschen dann nur noch mit Heißkleber an den Marmeladenglas-Deckeln befestigen und gleichmäßig ansprühen! Alternativ könnt ihr die Hasen samt Deckel auch mit Acrylfarbe und Pinsel anmalen – in Pastell-Tönen sieht das bestimmt auch toll aus!

RhabarberHimbeerMarmelade-6RhabarberHimbeerMarmelade-5

Vielleicht ist diese Last-Minute-Geschenkidee ja noch was für euch – zumindest die Marmelade lässt sich ja wirklich super fix zubereiten!

Ansonsten wünsche ich euch ein wundervolles Osterwochenende!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Ei, ei, ei… Natürlich gefärbte Ostereier

Huhu meine Zebras!

 

Ostern steht vor der Tür und was darf da auf keinen Fall fehlen? Genau, Ostereier! Egal ob aus Schokolade oder echte Hühnereier, Eier gehören auf jeden Fall dazu. In den letzten Jahren habe ich meine Ostereier schon oft mit den Farben aus dem Supermarkt gefärbt und irgendwie waren die Farben nie so wie ich sie wollte. Aber ich habe nicht viel darüber nachgedacht, bis ich in diesem Jahr auf natürliche Methoden zum Färben der Eier gestoßen bin. Und glaubt mir, ich werde nie wieder anders färben!

Für einen wundervollen, meeresgrünen Aqua-Ton braucht ihr…. Rotkohl! Ja genau, Rotkohl. Denn der macht die Eier nicht – wie man vielleicht vermuten würde – lila oder rot, sondern kräftig grün-blau. Kein Wunder, dass der Kohl bei uns auch Blaukraut genannt wird. Aber genug geredet, Zeit uns die Finger schmutzig zu machen!

RotkohlEier-14RotkohlEier-5RotkohlEier-7RotkohlEier-11RotkohlEier-16RotkohlEier-4

Rotkohl-Eierfarbe

reicht für 5 Eier (bei voller Farbintensität)

  • 1 Rotkohl
  • 1 – 1,25 l Wasser
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Natron
  • Becher zum Färben
  • weiße, hartgekochte Eier

Den Rotkohl fein schneiden und in einen großen Topf geben. Zusammen mit dem Wasser für etwa 30 Minuten köcheln. Den Kohl abgießen und dabei den ‚Saft‘ in einer Schüssel auffangen und abkühlen lassen.

Essig und Natron zur Flüssigkeit geben und gut verrühren. Die Eier in kleine Becher oder Gläser geben und mit der Farbe aufgießen bis sie bedeckt sind. Nun solange in der Farbe lassen bis der gewünschte Farbton erreicht ist – das kann zwischen 1 und 24 Stunden dauern! Dabei immer wieder vorsichtig durchrühren, damit die Farbe gleichmäßig wird.

Wenn ihr die Farbe für eine zweite Ladung Eier verwendet ist die Färbekraft nicht mehr ganz so stark.

RotkohlEier-6RotkohlEier-9RotkohlEier-12RotkohlEier-13RotkohlEier-15RotkohlEier-10

Ich bin VERLIEBT in diesen Farbton! So, so wunderschön ❤ Auch der kleine (oder vielleicht gar nicht mehr so kleine) Neffe war begeistert und hat daher freiwillig Handmodell für mich gespielt 🙂

Und übrigens: Aus dem abgekochten Rotkohl könnt ihr immer noch eine leckere Beilage zaubern, also wird auch nichts weggeworfen!

 

Wie bereitet ihr euch auf Ostern vorn und was habt ihr geplant?

 

Bleibt süß & HAPPY EASTER EGG DYEING!

xx Kristin

Pfirsich Eistee & sommerfrische Dekoideen | #sponsored

Hallo meine Lieblingszebras!

Auch wenn das Wetter im Moment nicht so wirklich mitspielt – langsam steht der Sommer vor der Tür. Und wenn es dann wieder knalleheiß wird braucht es eine leckere Abkühlung… und was wäre da besser als selbstgemachter Eistee?

Ich muss gestehen: Eistee ist sowas wie mein ‚Guilty Pleasure‘, ein Getränk, dass ich unheimlich gerne mag mir aber viel zu selten erlaube, weil die Brühe aus dem Supermarkt einfach viel zu ungesund ist. Die einzige Lösung für dieses Dilemma – selber machen! Bisher habe ich nie wirklich gewusst wie ich das anstellen soll aber jetzt habe ich ein traumhaft einfaches Rezept. Soll ich euch verraten wie es geht?

PfirsichEisteePfirsichEistee2PfirsichEistee3PfirsichEistee4

Pfirsich Eistee mit Brombeeren 

für ca 2 Liter Eistee

  • 1 kg reife Pfirsiche
  • 1 handvoll Brombeeren
  • 2l Wasser
  • 150g Zucker (je nach Geschmack geht auch etwas mehr oder weniger)
  • 6 Beutel grüner Tee
  • frisches Obst (z.B. Limetten und Nektarinen)
  • Eiswürfel

 

Pfirsiche waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Brombeeren ebenfalls waschen und zusammen mit den Pfirsichstücken in einen großen Topf geben. Zucker und Wasser hinzufügen, alles gut verrühren und zum kochen bringen.

Sobald der Sud kocht die Hitze reduzieren, die Teebeutel hinzufügen und bei geschlossenem Deckel für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Teebeutel entfernen und die Früchte so lange im Tee ziehen lassen bis alles abgekühlt ist. Den Tee durch ein großes Sieb abgießen und in ein großes Gefäß oder Flaschen abfüllen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Mit Eiswürfeln und frischen Früchten genießen.

PfirsichEistee8PfirsichEistee9PfirsichEistee7

So unbeschreiblich lecker – ich bin im Eistee-Himmel! Und ist das Bowleglas nicht zauberhaft? Und das süße Glasschneidebrettchen – chop chop! ❤ Ich bin ja schon lange ein Fan von Personello und ihren tollen Produkten und freue mich immer wieder wenn ich was für sie testen darf. Darum habe ich mir passend dazu ein paar hübsche – und vor allen Dingen schnelle – Dekoideen für euch ausgedacht um die Gartenparty perfekt zu machen.

PfirsichEistee5

Die Girlande im Hintergrund besteht nur aus etwas Zeitungspapier, Bindfaden und Farbe. Einfach kleine Kreise ausschneiden (ein Glas eignet sich prima als Schablone) und in der Mitte falten. Mit bunter Acrylfarbe im Citrus-Look bemalen und gut trocknen lassen. Am Bindfaden mit Bastelkleber fixieren und tadaaaaa – fertig ist die easy peasy Sommergirlande!

PfirsichEistee6

Das zweite Mini-DIY ist die hübsche Vase für die Pfingstrosen – alles was ihr dafür braucht ist ein altes Konservenglas und etwas Nagellack. Einfach viele, viele kleine bunte Punkte auf das Glas malen und vollständig trocken lassen! Und dann natürlich mit hübschen Sachen befüllen 🙂

PfirsichEistee10

Mögt ihr Eistee auch so gerne? Oder habt ihr vielleicht noch andere Dekoideen für mich?

Habt noch eine wunderschöne Woche & HAPPY ICETEA MAKING!

xx Kristin

DIY Leuchtbuchstaben

Hallo meine Lieben!

Heute will ich mal wieder mit euch basteln! Habt ihr Lust? Dieses DIY habe ich euch schon vor einem Monat kurz gezeigt – da zierte ein leuchtender ‚LOVE‘ Schriftzug den Hintergrund meiner Piñata Cookies. Jetzt habe ich es endlich geschafft eine ordentliche Anleitung dafür zu fotografieren und zeige euch nun Schritt für Schritt wie es geht.

Ich habe mich diesmal für ein schlichtes ‚HI‘ entschieden, welches bald in meinen Flur ziehen darf und dort meine Gäste strahlend begrüßen soll. Welches Wort würdet ihr gerne zum Leuchten bringen?

Leuchtbuchstabe1Leuchtbuchstabe4

DIY Leuchtbuchstaben

Ihr braucht:

  • dicken Pappkarton
  • biegbaren Tonkarton (in eurer Wunschfarbe)
  • Heißkleber
  • Lichterkette
  • Schere, Bleistift, Cutter

LeuchtbuchstabeDIY1

Und so geht’s:

Zuerst müsst ihr auf die dicke Pappe mit Bleistift die gewünschten Buchstaben in der selben Größe aufzeichnen und ausschneiden.

 

Dann überlegt ihr euch wo die Lämpchen sitzen sollen und verteilt sie gleichmäßig auf die Buchstaben. Markiert die Stellen dazu mit kleinen Kreuzen die ihr anschließend einschneidet.

Nun den dünnen Tonkarton in 5 cm breite lange Streifen schneiden und entsprechend der Buchstaben kürzen und zurecht schneiden. TIPP: Für gebogene Buchstaben solltet ihr relativ dünnen Karton verwenden, da er sich dann leichter biegen und fixieren lässt. Bei geraden Buchstaben kann er auch etwas stabiler sein.

Die fertigen Stücke nun mit Heißkleber an den Seiten festkleben und gut andrücken. Zum Schluss auch die Ecken verkleben.

Jetzt die Buchstaben umdrehen und von der Rückseite aus die Lämpchen durch die vorbereiteten Kreuze schieben. Gegebenenfalls die Kabel auf der Rückseite fixieren.

 

Und schon sind die Leuchtbuchstaben fertig!

 

Leuchtbuchstabe5Leuchtbuchstabe2

Jetzt nur noch Licht an & genießen! Einen kleinen Tipp habe ich noch: Je nachdem was für eine Lichterkette ihr verwendet kann es sein, dass die Buchstaben durch das Gewicht nach hinten kippen. Dann einfach mit Powerstips am Untergrund fixieren und schon bleiben die Buchstaben in der richtigen Position.

Bis bald, meine Zebras & HAPPY CRAFTING!
xx Kristin

23. Dezember | Ein Kalender für 2016

Guten Morgen, meine Lieben!

Kaum zu glauben, aber morgen ist tatsächlich schon wieder Weihnachten. Unfassbar, oder? Und in ein paar Tagen war’s das dann auch schon wieder mit 2015… Damit ihr dafür gut vorbereitet seid solltet ihr euch das heutige Türchen ganz genau ansehen 🙂

ADVENTSKALENDER

Zu jedem neuen Jahr gehört schließlich ein Kalender und diesmal habe ich einen für euch entworfen 🙂 Und weil flache Kalender jeder kann gibt es von mir einen in 3D – ich hoffe euch gefällt er!

Kalender3

Und so geht’s:

Druckt euch diese Vorlage auf etwas dickeres Papier (z.B. Fotopapier) aus.

KalenderPrintSeite1KalenderPrintSeite2

Nun müsst ihr alles ausschneiden und die Kanten am besten falzen – mit einem Lineal und einer Nadel geht das prima!

Kalender1

Und dann nur noch alles zusammen kleben. Ich habe dafür Fotokleber genommen – am Besten immer 2 Kleber pro Lasche, dann hält es schön fest zusammen. Gegen Ende wird das zusammen kleben zwar ein kleines bisschen tricky, aber das schafft ihr schon!

Kalender2Kalender4

Und dann ist er auch schon fertig: Euer neuer Kalender für 2016! Zum selbst behalten oder zum verschenken – ganz wie ihr wollt 🙂

 

Macht es gut & denkt daran: Morgen ist Weihnachten!

xx Kristin

 

22. Dezember | Schoko-Rocks-Backmischung [Gastpost]

Hallo meine Lieben!

Heute – an Tag 22 – haben wir ein letztes Mal vor Weihnachten Besuch! Diesmal ist Anna-Karina von sie baeckt gern unser Ehrengast und hat eine Last-Minute-Geschenkidee dabei ❤

ADVENTSKALENDER

Heute darf auch ich bei Kristin ein Türchen öffnen und weil es nur noch ein paar Tage bis Weihnachten sind, gibt es ein paar Plätzchen für Euch. Seid ihr vielleicht sogar noch auf der Suche nach einem Mitbringsel z.B. für den Adventskaffee oder Weihnachtsfrühstück? Dann bringt doch ein paar Plätzchen mit. Jetzt sagt ihr vielleicht: Plätzchen – gibts doch schon genug – da sag ich ganz einfach, ja vielleicht schon – aber so eine Backmischung für Januar wäre doch auch ganz nett, oder?!  Oder ihr stellt Euch zusammen an den Ofen und backt gemeinsam, oder, oder, oder….
Dieses DIY könnt ihr sogar noch frisch an Heiligabend zusammenbasteln.

 


Schoko-Rocks-Backmischung

 

Zutaten:

  • 1 großes Glas (ca. 1 Liter)
  • 350g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 100g gehackte Schokolade (ich habe Vollnuss-Schokolade genommen)
  • Cornflakes

SchokoRocksBackmischung4
Und so geht’s:

Füllt das Mehl und Backpulver in das Glas und verdichtet es gut, d.h. ihr nehmt ein Löffel oder glatten Stampfer und drückt das Mehl so lange nach unten, bis alles ganz fest ist. Dieser Schritt ist wichtig damit die unterschiedlichen Schichten nachher auch so bleiben und bei der Drehung des Glases nicht ineinander rutschen. Achtet darauf, dass der Rand am Schluss schön glatt ist. Nehmt dann einen frischen Pinsel und wischt das obere Glas auf der Innenseite sauber.
Geht dann würden Zucker mit Vanillezucker genauso vor.
Am Schluss füllt ihr das Glas mit der gehackten Schokolade und Cornflakes auf.
Generell gilt die Zutaten so zu schicken, dass sie nach oben hin immer gröber werden, wenn ihr die Schichten anders rum macht, füllen sich die Lücken zwischen den Cornflakes mit dem nachgestreuten Zucker und das sieht dann nicht mehr so schön aus.
Dekoriert das Glas zum Beispiel mit Geschenkpapier und schreibt eine Anleitung für den Beschenkten, damit er die Plätzchen nachbacken kann.

Anleitung:

Schüttet die Cornflakes und Schokolade zunächst in eine separate Schüssel.
Rührt dann die Backmischung mit 200g weicher Butter, 50ml Wasser und 2 Eier zu einem Teig zusammen. Ist der Teig noch nicht richtig weich, einfach noch ein bisschen Wasser zuschütten.
Vermengt den Teig anschließend gut mit der Schokolade und Cornflakes. Nicht zu lange rühren, sonst sind die Cornflakes nur noch Minibruchstückchen.
Nehmt zwei Löffel und formt mit dem Teig kleine Kekshaufen auf ein Backpapier.
Backt die Schoko-Rocks bei 180°C Umluft ca 15 Minuten bis sie goldbraun sind.
Wer mag, kann die Plätzchen natürlich auch vorher selber backen und ein Pröbchen (oder zwei) mitbringen.


Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit und auch ein bisschen Zeit zu basteln, backen und Zeit zusammen zu verbringen!

 

SchokoRocksBackmischung3

Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure Anna-Karina

20. Dezember | Sockenhäschen

Hallo meine Süßen!

Hinter dem heutigen Türchen warten Nadel und Faden auf euch! Aber keine Angst – alles ganz einfach!

ADVENTSKALENDER

Falls ihr für die Kleinsten in eurer Familie und im Bekanntenkreis noch ein kleines Geschenk braucht, dann ist dieser süße Kollege vielleicht genau das richtige… Er ist flauschig, er ist niedlich und perfekt zum Kuscheln.

Sockenhase4Sockenhase3

Sockenhäschen – das braucht ihr:

  • Kuschelsocken
  • Nährgarn
  • Füllwatte
  • Köpfe, Filzreste

 

Und so geht’s:

Sockenhase Anleitung

Das Bild sagt eigentlich schon ziemlich alles – zumindest zeigt es euch wo ihr nähen und schneiden müsst.

Zuerst müsst ihr den Socken so wie auf dem Bild drehen, damit die Ferse nach oben zeigt. Jetzt kommt die erste Naht – die Oberkante des Kopfs (1). Dann mit Füllwatte das Gesicht schön rund ausstopfen und mit Naht zwei verschließen (2). Jetzt wird die Fußspitze bis knapp an den Kopf halbiert und die offenen Stellen wieder zugenäht (3).

Jetzt kommt der Körper dran: Den Teil unterhalb des Gesichts ebenfalls mit Watte füllen und unten am Bund vernähen (4). Jetzt kommen zwei Abnäher – durch den gefüllten Körper durch – das werden die Arme (5). Jetzt euer Häschen fast fertig… es fehlt nur noch das Gesicht! Dafür zwei kleine Knöpfe als Augen annähen. Aus Filzresten ein kleines Herz als Nase ausschneiden und ebenfalls annähen – fertig!

Falls der Kopf etwas wackelt könnt ihr ihn mit ein paar Stichen im Nacken und am Kinn am Körper festzurren.

Sockenhase1Sockenhase5

Ich bin sehr verliebt in dieses kleine Häschen und ich verspreche euch – wenn ihr halbwegs mit Nadel und Faden umgehen könnt ist der Hase in einer Stunde zu schaffen! Aber auch für Anfänger ist es absolut machbar! Der Flauschstoff ist auch sehr nachsichtig und verzeiht kleine Ungenauigkeiten 🙂

Sockenhase2

Jetzt brauche ich nur noch einen Namen für meinen kleinen Freund… Habt ihr Vorschläge?

Ich wünsche euch einen wundervollen 4. Advent und viel Spaß beim Kerzenanzünden 🙂

Bis morgen ❤

xx Kristin

12. Dezember | Fimo-Federn als Verpackungsidee

Hallo meine Lieben!

Kaum zu glauben, aber heute ist tatsächlich schon Halbzeit in unserem kleinen Advents-Countdown. Echt unfassbar.. Höchste Zeit sich mit Geschenken zu beschäftigen:

ADVENTSKALENDER

Darum möchte ich euch heute zeigen wie ihr niedliche Federn aus Fimo machen könnt – mit denen lassen sich eure Geschenke dann wunderschön verzieren!

FimoFedernGeschenk1

Es ist wirklich ziemlich simpel, wenn man das Konzept verstanden hat.

Ihr braucht:

  • Fimo
  • Eine glatte Unterlage z.B. ein Gefrierbeutel
  • Eine Nadel
  • Eine stumpfe Stricknadel

 

Und so geht’s:

Ich denke die Bilder sprechen ganz gut für sich selbst – hier nur noch ein paar kleine Hinweise:

  • Startet mit einer haselnuss- bis walnussgroßen Kugel aus Fimo.
  • Achtet darauf das Fimo nicht zu flach zu drücken – 2 oder 3 mm sind ideal.
  • Glättet die Oberfläche mit der Folie damit keine Fingerabdrücke mehr zu sehen sind.
  • Bearbeitet die Feder von beiden Seiten – erst eine Einkerbung mit der stumpfen Nadel, dann die feine Textur mit der dünnen Nadel.
  • Zum Schluss nur noch einige kleine Dreiecke aus dem Randbereich schneiden und etwas in die gewünschte Form bringen.

Kleiner Zusatz-Tipp: Wenn ihr die Feder oben am runden Teil leicht zusammendrück springen die unteren Federn schön auf und ihr könnt die zusammengedrückte Masse zu einem kleinen Federkiel formen.

FimoFedernGeschenk3

Jetzt nur noch nach Packungsanleitung im Ofen trocken und schon sind die Federn einsatzbereit 🙂

FimoFedernGeschenk2

Sicher kann man mit diesen handgemachten Federn auch noch andere Sachen machen – habt ihr da vielleicht Ideen?

Jetzt aber *husch husch* zurück zum Geschenkeaussuchen! Wir sehen uns ja morgen wieder 🙂

xx Kristin

10. Dezember | Selbstgemachte Badeschokolade

Hallo meine Lieben!

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Wenn nicht dann verbirgt sich hinter Türchen #10 eine prima Geschenkidee…

ADVENTSKALENDER

Badeschokolade/Badebomben

Viel einfacher nachzumachen als ihr vielleicht denkt und ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen was Form und Farbe angeht. Ich habe mich für Schokoladentafeln entschieden weil sie super hübsch aussehen und sich prima portionieren lassen. Aber jetzt verrate ich euch wie es geht…

Badeschokolade1Badeschokolade4

Ihr braucht:

für ca. 3 Tafeln Badeschokolade

  • 100g Speisestärke
  • 200g Backpulver
  • 100g Zitronensäure
  • 75g Kokosfett (Palmin)
  • 50ml Badeöl
  • Lebensmittelfarbe
  • 1 Form für Schokoladentafeln

 

Badeschokolade5

So geht’s:

Das Kokosfett schmelzen und mit dem Badeöl mischen. In eine große Schüssel geben & zusammen mit Speisestärke, Backpulver und Zitronensäure vermischen bis eine sandige Masse entsteht. Diese nach Belieben portionieren und mit der Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farbtönen einfärben. In die Schokoladenform geben und fest hineindrücken.

Tipp: Die Badeschoki ist in dieser Größe sehr anfällig für Bruch – wenn ihr eine Form für kleinere Tafeln benutzt werden die Bomben stabiler.

Mindestens 48 Stunden trocknen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen und trocken aufbewahren. Zum Verschenken vorsichtig verpacken.

Badeschokolade3

Und zum Beweis das es tatsächlich in der Badewanne sprudelt habe ich hier ein kleines Video für euch gedreht:

 

In welcher Farbe/Duftnote würdet ihr die Badebomben machen? Badet ihr auch so gerne in der kalten Jahreszeit?

Bis morgen ❤

xx Kristin

 

7. Dezember | Selbstgemachter Kerzenhalter

Hallo meine Lieben,

 

schön, dass ihr heute wieder dabei seid. Wollen wir zusammen Türchen 7 öffnen?

ADVENTSKALENDER

Und? Was versteckt sich da nun? Ich würde es als prima Weihnachtsgeschenk beschreiben! Ich zeige euch heute wie ihr super einfach einen richtig teuer aussehenden Kerzenhalten machen könnt – und da die Hauptzutaten Papier und Alufolie sind ist es auch noch schonend für euren Geldbeutel!

Kerzenhalter6

Kerzenhalter7

Ich bin absolut verliebt in meinen kupferfarbenen Ast mit den kleinen weißen Kerzen….

Ihr braucht:

  • Papier Mache Kleber (Rezept folgt weiter unten)
  • Alufolie
  • Zeitungspapier
  • Baumkerzenhalter
  • Heißkleber
  • Sprühfarbe

Kerzenhalter1

Zunächst müsst ihr euch aus Alufolie einen Ast in der von euch gewünschten Form und Größe formen. Lasst die Verzweigungen einfach mit euren Händen wachsen und formt so lange bis ihr zufrieden seid. Keine Sorge wenn manche Stellen etwas instabil sind – dafür kommt ja Papiermache drauf 😉

Danach müsst ihr den kompletten Zweig mit Papiermache eindecken. Achtet darauf nicht zu viele Lagen zu überlappen, sonst kann es nicht richtig trocken. Um in die Ecken zu kommen nehmt ihr am besten eure Hände – so könnt ihr es auch schön fest andrücken und eventuell noch etwas formen. Lasst die Schicht gut trocknen (etwa 1 Tag) und fügt dann noch eine zweite Schicht hinzu damit alles schön stabil wird. Wieder gut austrocknen lassen.

Kerzenhalter3Kerzenhalter2Kerzenhalter4

Jetzt müsst ihr die Baumkerzenhalter vorbereiten. Ihr könnt sie auch einfach an den Ast klipsen aber ich fand es ohne die Klemmen schöner also habe ich diese vorsichtig mit einer Zange abgeklippst.

Dann werden die Kerzenhalter mit Heißkleber an die gewünschte Stelle geklebt.

Nun müsst ihr das Ganze nur noch mit metallic Sprühfarbe ansprühen – haltet euch dazu an die Anweisungen auf der Dose bezüglich Trockendauer zwischen den Schichten und bis es berührbar ist.

Kerzenhalter5

Das war’s auch schon! Nur noch ein paar Kerzen drauf und ihr habt einen wunderschönen Kerzenhalter den so sicherlich niemand sonst hat!

Jetzt schulde ich euch nur noch das Rezept für den Papier Mache Kleber, aber das ist auch gaaaaaanz easy:

Ihr mischt 1 Teil Mehl mit 5 Teilen Wasser in einem Topf, bringt es zum kochen und lasst es etwa 2 Minuten köcheln. Fügt 2-3 EL Salz hinzu – so verhindert ihr später Schimmel! Jetzt alles in Schraubgläser füllen und abkühlen lassen. Fertig ist der Kleber!

Kerzenhalter8

Ich hoffe euch gefällt der Kerzenhalter genau so gut wie mir…

Habt ihr vielleicht sogar Lust einen nachzubasteln? Wenn ja, welche Farbe würdet ihr wählen und würdet ihr ihn verschenken oder selbst behalten?

 

Bis morgen! ❤

xx Kristin