Aus Liebe zum Bier – zu Besuch bei Maisel in Bayreuth | #Kooperation

Hallo meine Lieben,

ich will ganz ehrlich mit euch sein: Als die Email von Viktoria von Maisel Bräu in mein Postfach flatterte, war ich zuerst überhaupt nicht sicher wie ich antworten sollte. Denn wie ihr euch sicher denken könnt – es dreht sich dort um Bier, dem Lieblingsgetränk der Deutschen. Also gefühlt von allen, außer eben mir. Und nun?

Warum trinke ich eigentlich kein Bier? Hmmm, die Wahrheit ist hier wohl, dass ich einfach immer eher Weintrinkerin war und ich mich dadurch nie mir Bier beschäftigt habe. Na gut, Challenge accepted! Dann geben wir dem Getränk aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser mal ’ne Chance.

Also ging es Anfang März für mich nach Bayreuth – pünktlich zum 2. Geburtstag der „Maisel & Friends Brauwerkstatt“.  Dort durfte ich dann ganz ausführlich das Liebesbier (das wunderschöne dazugehörige Lokal), die unfassbar große Bierauswahl und die Kombination von Schokolade & Bier zu erkunden. Und heute schicke ich euch auf Erkundungsreise:

Schon von außen (und trotz Minusgraden und Schnee) wirken das Liebesbier und die Biererlebniswelt unheimlich einladend und der industrielle Charme des Gebäudes ist unverkennbar und präsent. Schnell wird klar: Da war jemand mit sehr viel Stil und Geschmack am Werk!

Drinnen wurde ich dann von Viktoria in Empfang genommen und nachdem wir Mr. Zebra an der Bar geparkt hatten, ging die Führung so richtig los:

Liebesbier-6

Liebesbier-7

Stopp 1: Der Bier-Shop. Schaut euch mal diese Auswahl an! Selbst für eine blutige Bieranfängerin wie mich war diese Sortenvielfalt unfassbar beeindruckend – mal ganz davon abgesehen, dass viele der Labels einfach auch unfassbar schön gestaltet sind.

Weiter ging es dann im Liebesbier selbst und – auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole – die Einrichtung dort ist wunder-, wunderschön! In den alten Räumlichkeiten der Brauerei wurde mit so viel Liebe, sowohl zum Detail als auch zum Bier, eine geräumige und trotzdem super gemütliche Gastronomie geschaffen: Die Tische aus Holz, die Stühle aus Leder – als Hommage an die zum Brauen benötigten Fässer und Schürzen. Beim Blick nach oben entdeckt man die alten, gewölbeartigen Decken und im Hintergrund lagern Fässer voll Bier.

Liebesbier-8Liebesbier-9Liebesbier-11Liebesbier-10

Als nächstes geht es weiter in den Gärkeller, von wo aus man einen Einblick in den ganz modernen Teil der Brauerei erhält. Große metallische Tanks und bunte Beleuchtung verleihen dem Raum ein fast schon surreales Gefühl – kaum vorzustellen das dort unten zwischen den Behältern im Tagesgeschäft etliche Brauer herumwuseln. Näher dran geht es kaum!

Liebesbier-12

Wir machen uns wieder auf den Weg zurück ins Liebesbier. Dort geht meine Schwärmerei nahtlos weiter: Diese Deko <3 Im Lokal integriert gibt es außerdem eine eigene Bäckerei, die ausschließlich für die Gäste im Restaurant bäckt. Meint ihr, sowas kann ich auch für zuhause haben? Außerdem: Für die Regionalität und Saisonalität erhält das Liebesbier von mir ohnehin eine dicke Portion Bonuspunkte.

Liebesbier-15Liebesbier-16

Damit ist die kleine Führung beendet und ich darf mich auf eigene Faust umschauen. Im Rahmen des HOPPY BIRTHDAY-Festival luden an diesem Tag auch noch viele andere Brauer zum Probieren ihrer Biere ein. Außerdem konnte man Wissenswertes rund um den Hopfen erfahren – inklusive Riech-Rätsel – und natürlich leckere Festival-Snacks genießen. Mr. Zebra und ich haben uns für einen Hot Dog mit Bier-Mayo entschieden und wurden nicht enttäuscht: Ein bisschen scharf, saftig und sehr lecker!

Liebesbier-36

Und dann kam da ja noch der Punkt, den ich wohl mit am meisten Spannung erwartet habe: Das Bier-Tasting zum Thema Bier & Schokolade! Im Tastingraum angekommen musste ich erst mal grinsen: Die dort vorbereiteten Pralinen kamen mir nämlich ziemlich bekannt vor. Und ich sollte Recht behalten denn die Schokolade kommt tatsächlich von Storath aus Bamberg – Regionalität for the win!

Liebesbier-24Liebesbier-25

Das Foodpairing selbst war dann ein echtes Erlebnis: Von Craft- bis Schokoladenbier durften wir uns durch vier verschiedene Sorten testen – die übrigens sehr großzügig ausgeschenkt wurden *hicks*. Zuerst jeweils Schokolade und Bier pur, dann in der Kombination. Unglaublich, wie ein recht herbes, eindeutig bitteres Bier auf einmal fruchtig und so gar nicht mehr schmecken kann. Die Details sind schwer in Worte zu fassen – es bleibt ein Erlebnis, dass man selbst erfahren muss.

Darum zum Schluss mein Appell an euch: Solltet ihr aus der Region kommen oder mal in der Nähe von Bayreuth sein, dann schaut euch unbedingt das Liebesbier bzw. die Biererlebniswelt an. Egal ob zum Essen oder Trinken, für einen Museumsbesuch oder zum Bier-Tasting – es lohnt sich! Wir haben selbst schon Pläne geschmiedet und werden wohl nach und nach unsere kompletten Familien nach Bayreuth schleppen: Sowas nennt man dann wohl Liebe auf den ersten Schluck!

Bleibt süß & HAPPY BEER DRINKING!

xx Kristin

PS: Ich bin auf den Geschmack gekommen – ihr dürft euch also demnächst auf ein paar Bierrezepte freuen!

PPS: Vielen Dank für die Einladung, liebe Viktoria & liebes Maisel-Team! Es war mir eine Freude <3

Unfassbar leckere Cookies & ein Ausflug in die Welt des Kaffees | #Kooperation

Huhu meine Lieben,

und HAPPY SUNDAY! Was gibt es schöneres an einem Sonntag als eine dampfend-warme Tasse Kaffee und eine süße Kleinigkeit? Darum widmen wir uns heute in erster Linie den kleinen Bohnen, die es uns überhaupt möglich machen morgens (oder mittags oder abends) z.B. eine leckere Tasse Cappucino zu trinken.

Wisst ihr denn genau wo euer Kaffee herkommt? Und damit meine ich natürlich nicht also welchem Supermarkt, sondern wo und vor allem auch wie der Kaffee angebaut. Fairtrade ist da natürlich ein Stichwort aber manchmal ist es schon schwierig sich da wirklich was darunter vorzustellen. Oft geht es mir auch so, dass ich vor den vielen Produkten im Laden stehe und mich hilflos frage „Ist jetzt der aus Brasilien leckerer wie der aus Ecuador?“

SchneidKaffee-4

SchneidKaffee-2

SchneidKaffee-10

Wie so vieles ist das natürlich ganz stark vom eigenen Geschmack abhängig, wenn man sich damit aber etwas genauer auseinander setzt findet da sicher jeder von uns Kriterien, die uns wichtig sind. Dazu gehören neben den Aromen des Kaffees dann auch so Faktoren, wie zum Beispiel die Zubereitungsweise – es macht schließlich schon einen Unterschied, ob ich einen Espresso im Siebträger oder mit der Herdkanne zubereite oder Filterkaffee von Hand aufbrühe oder in die French Press gebe.

Da die im Handel angebotenen Kaffeesorten noch viel, viel umfangreicher sind als die Zubereitungsarten und die meisten von uns zwar leidenschaftliche Genießer aber keine Experten sind hilft es enorm, wenn man da bei der Wahl ein bisschen an die Hand genommen wird, von Leuten die sich richtig auskennen. Darum möchte ich euch heute eine wundervolle, familienbetriebene Kaffeerösterei aus München näher vorstellen…

SchneidKaffee-1

SchneidKaffee-7

SchneidKaffee-11

Die Kaffeerösterei SCHNEID-KAFFEE ist seit 3 Generationen in Familien Hand und hat sich seit mehr als 60 Jahren nachhaltigem Kaffee verschrieben. Für mich – neben der fachkundigen Expertise – einer der interessantesten Aspekte: Der Slogan ‚…wissen, woher der Kaffee kommt!‘ stimmt wirklich! Man erfährt dort nicht nur wo und wie der Kaffee angebaut wird, sondern auch von WEM! So gibt es dort zum Beispiel Sorten, die von einer Handvoll Kleinbauern in einem asiatischen Gebirge angebaut werden oder von der Dorfgemeinschaft im äthiopischen Regenwald oder von einer Frauenkooperative in Nicaragua.

Neben dem – offensichtlich – guten Geschmack eines Kaffees ist das finde ich ein wirklich wichtiger Punkt: Genau zu wissen, wo die kleinen dunkelbraunen Bohnen herkamen, bevor sie in der Tüte und in meiner Küche gelandet sind. Ich habe unter anderem die Sorte ‚Flores del Café‘ getestet, die tatsächlich nur von Frauen produziert wird. Der Geschmack ist wirklich toll – mild, cremig und mit einer ganz leichten Schokonote, im Moment der absolute Liebling in meiner French Press.

SchneidKaffee-5

SchneidKaffee-3

SchneidKaffee-12

Auch die zweite Sorte, ein Espresso aus Monsun-Kaffeebohnen aus Indien, hat mich geschmacklich wirklich überzeugt, auch wenn ich feststellen musste, das ich die Zubereitung in der Herdkanne einfach nicht drauf habe. Gibt es Fachkundige unter euch, die mir das mal erklären wollen? Ich bekomme irgendwie partout keine Crema zu Stande, also nicht mal den Hauch davon.

Ergänzt wird das Sortiment von SCHNEID-KAFFEE durch süße Aufstriche, Zucker und Tee – alles von hervorragender Qualität. Mit dem losen English Breakfast Tee werde ich sicherlich die schottische Schwieger-Mama-To-Be begeistern können, wenn sie uns demnächst in Deutschland besuchen kommen. Und ein paar Bonus-Punkte können da ja wirklich nie schaden!

Das letzte Produkt, das ich euch vorstellen will, bringt uns dann auch zum heutigen Rezept: Ich habe ja vorhin schon kurz erwähnt, dass sich im SCHNEID-KAFFEE-Shop auch Zucker findet und da konnte ich wirklich nicht dran vorbei <3 Also habe ich mir eine Packung ‚Light Muscocado‘ von Billingtons gesichert und damit eine Ladung Chocolate Chip Cookies gebacken und was soll ich sagen – SOOOOOOOOOO GUT! Der hellbraune, super weiche Zucker gibt den Cookies eine tolle Textur und ein großartiges Aroma. Also tut euch den Gefallen und probiert es aus!

Chocolate Chip Cookies

für ca. 10-15 Stück

  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g heller Muscovado-Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Schokoladenstückchen

Den Backofen auf 170°C (190°C Umluft) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Butter und Zucker mit dem Handmixer für 3 Minuten cremig rühren. Die Eier einzeln hinzufügen und noch einmal für 3 weitere Minuten aufschlagen.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Natron und Salz vermischen und anschließend mit einem Löffel unter die Buttermischung rühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist. Zum Schluss die Schokostückchen unterheben und den Teig in kleinen, etwa Esslöffel-großen, Häufchen aufs Backblech geben und leicht andrücken. Dabei auf viel Abstand achten, da die Cookies beim Backen verlaufen.

Für 10-12 Minuten backen und gut auskühlen lassen. Vorsichtig vom Blech nehmen und genießen.

SchneidKaffee-9

SchneidKaffee-6

SchneidKaffee-8

So schnell gemacht und ein echtes Highlight – mal wieder so ein Beispiel, dafür dass es oft gar nicht kompliziert sein muss! Generell habe ich dadurch wieder voll Lust auf Cookies bekommen, die ich irgendwie in letzter Zeit viel zu selten gebacken habe. Also vielleicht wird euch hier demnächst ja noch das ein oder andere Cookie-Rezept über den Weg laufen 🙂

Neben dem Rezept möchte ich euch an dieser Stelle natürlich auch noch einmal den Online-Shop von SCHNEID-KAFFEE oder die Rösterei inklusive Laden in München ans Herz legen. Mit Liebe ausgewählte Produkte, ein tolles Sortiment und der Fokus auf Nachhaltigkeit – schaut doch einfach mal vorbei! Ich bin mir sicher, dass ihr fündig werdet!

Bis dahin wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag, bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

* Für diesen Beitrag wurden mir von SCHNEID-KAFFEE freundlicherweise kostenlos Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird davon allerdings nicht beeinflusst und ich werde euch immer nur Produkte oder Firmen empfehlen, die mich wirklich überzeugen!

Kirsch-Chai-Tiramisu im Glas | Kooperation

Meine Lieben,

inzwischen bricht Draußen langsam aber sicher die kalte Jahreszeit an – immerhin gab es bei uns vor ein paar Tagen auch schon den ersten Schnee! Umso gemütlicher sollten wir es und drinnen machen und die Wärme genießen. Und das geht ganz wunderbar mit einer heißen Tasse Tee…

Ich bin eine absolute Tee-Liebhaberin und mittlerweile eine beachtliche Sammlung der unterschiedlichsten Tees angehäuft. Je mehr Sorten desto besser – das garantiert Abwechselung! Wenn ihr noch mehr neuen Schwung wollt, probiert doch mal das: Ersetzt den Kaffee in eurem Tiramisu einfach mal durch schön stark gebrühten Chai. Das gibt dem ganzen eine herrlich süßen und würzige Note und macht sich bestimmt auch in der Vorweihnachtszeit toll! Abgerundet wird das ganze mit etwas Kirschkompott und fertig ist das perfekte Winter-Dessert!

KirschChaiTiramisu-1KirschChaiTiramisu-2KirschChaiTiramisu-5KirschChaiTiramisu-7

Kirsch-Chai-Tiramisu

für ca. 6 Portionen

  • 200g Kirschen (z.B. aus dem Glas, abgetropft)
  • 4 EL Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Stärke
  • 100g Löffelbiskuits
  • Chai-Tee zum Tränken
  • Kakaopulver

Die Kirschen und den Zucker in einem kleinen Topf erhitzen und für ca. 5 Minuten einkochen. Die Stärke mit dem Wasser glattrühren, zu den Kirschen geben und eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

In einer Schüssel Mascarpone und Honig vermischen, dann den Chai-Tee unterrühren. Nun die Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Löffelbiskuits mit den Händen zerbröseln. Pro Glas wird nun eine Schicht Löffelbiskuits mit etwas vom übrigen Chai-Tee beträufelt, darauf kommt dann eine Schicht Mascarpone-Creme und Teelöffel vom Kirschkompott. Dann wird das ganze einmal wiederholt und glattgestrichen. Nun die Gläser eine Stunde kaltstellen und vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

KirschChaiTiramisu-3KirschChaiTiramisu-4KirschChaiTiramisu-6KirschChaiTiramisu-8

Wenn ihr auch so wie ich zur Kategorie ‚Tee-Abenteurer‘ gehört, gerne neue Sorten probiert und Abwechselung liebt, dann solltet ihr euch mal die ‚Welten & Bummler‘ Kollektion von Lebensbaum ansehen – 20 wundervolle Bio-Tees, von Minze, über Chai bis hin zu schwarzem Tee sind eurer Fantasie kaum Grenzen gesetzt und in dieser Sammlung ist sicher für jeden was dabei!

Seid ihr bei Tee auch so experimentierfreudig oder habt ihr eure Lieblingssorte gefunden und bleibt ihr treu?

Bleibt süß & HAPPY DESSERT-MAKING!

xx Kristin

 

* Dieser Beitrag wurde unterstützt von Lebensbaum, die mir freundlicherweise ihr Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wird davon allerdings nicht beeinflusst und ich werde euch immer nur die Produkte empfehlen, die mich wirklich überzeugen!

Crème Brûlée mit schwarzem Tee | #werbung

Hallo ihr Lieben!

 

Man könnte meinen es läge daran, das Mr Zebra Brite ist – doch glaubt mir, ich bin schon viel viel länger Tee-Fan! Vor allem seit ich so viel im Homeoffice arbeite, ist mein Konsum von grünem und schwarzem Tee – den dafür wirklich ganz klassisch britisch mit Milch – rapide gestiegen. Und auch im Sommer kann ich literweise Tee trinken, dann aber meistens kalten Pfefferminz- oder anderen Kräutertee – <3

Ihr seht: ICH LIEBE TEE. Umso mehr hat es mich gefreut, als ich von TEA AND THE GANG gefragt wurde, ob ich Lust hätte, ihren Tee mal zu testen. Und nach einem Klick auf die Homepage war es um mich geschehen… Oh boy, ganz große Produktliebe! Und jetzt mal ehrlich: Selbst wenn Tee nicht euer Ding ist, aber schaut euch doch mal das Packaging an!!! Unfassbar toll… aber halt – ich schweife ab. Zurück zum Tee. Der ist nämlich fabelhaft und hat wirklich Persönlichkeit:

Ich hatte das Vergnügen mit THE PINUP – einem schwarzen Tee mit einer großen Portion Vanille – und mit THE ROMANTIC – einem weißen Tee mit Erdbeer-Champagner-Geschmack. Beide Tees sind wirklich ganz großes Kino, der schwarze schmeckt mir am besten ganz klassisch mit Milch und der weiße macht sich prima als fruchtiger Eistee.

Aber genug gequatscht – jetzt habe ich ein Rezept für euch:

Heute gibt es leckere Crème Brûlée mit schwarzem Tee. Der gibt der Crème nämlich eine ganz zarte bittere Note, die sich prima mit dem Karamell verträgt und diesen klassischen Nachtisch ganz außergewöhnlich macht!

BlackTeaCremeBrulee-1BlackTeaCremeBrulee-3BlackTeaCremeBrulee-5BlackTeaCremeBrulee-7BlackTeaCremeBrulee-9BlackTeaCremeBrulee-11

Crème Brûlée mit schwarzem Tee

für 4 Portionen

  • 240 g Sahne
  • 2 Eigelb
  • 25 g Zucker
  • 2 Beutel schwarzen Tee (Tipp: The Pinup von TEA AND THE GANG)
  • etwa 4 TL Zucker

Ofen auf 160° C vorheizen.

Eine Auflaufform oder ein hohes Backblech – hoch genug um alle Förmchen unterzubringen – mit etwas Küchenpapier auslegen. Die Förmchen hineinstellen und Wasser in einem Wasserkocher erhitzen.

Die Sahne in einem kleinen Topf zusammen mit den Teebeuteln vorsichtig zum Kochen bringen. Währendessen in einer kleinen Schüssel Eigelb und Zucker hellgelb aufschlagen. Sobald die Sahne kocht kurz vom Herd nehmen und für 3 Minuten ziehen lassen, dann erneut zum Kochen bringen. Die Teebeutel herausnehmen und gut ausdrücken. Die heiße Sahne nun unter ständigem Rühren vorsichtig zur Eiermischung gießen und auf die Förmchen verteilen.

Die Auflaufform mit den gefüllten Schälchen in den Ofen geben (mittlere Schiene) und die Zwischenräume mit heißem Wasser aufgießen, so dass die Förmchen etwa halbhoch im Wasser stehen. Lose mit Alufolie abdecken und für 40 Minuten im Ofen lassen. Aus dem Ofen nehmen und zunächst auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Danach für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Zucker bestreuen und dann die Zuckerschicht mit einem Crème Brûlée Brenner karamellisieren.

BlackTeaCremeBrulee-2BlackTeaCremeBrulee-4BlackTeaCremeBrulee-6BlackTeaCremeBrulee-8BlackTeaCremeBrulee-10BlackTeaCremeBrulee-12

Der Aufwand lohnt sich! Eine seidige Creme unter einer knackigen Schicht Karamell – einfach ein großartiges Dessert. Und gerade in dieser Kombination könnt ihr damit eure Gäste mal so richtig beeindrucken!

 

Seid ihr neugierig geworden und möchtet TEA AND THE GANG auch mal testen? Dann sichert euch noch bis Ende Juli 15% Rabatt mit dem Code ‚Summer‘ – probiert es aus!

Welches ist eure liebste Teesorte oder seid ihr mehr #teamkaffee? Die süße Tasse ist übrigens ein DIY – habt ihr Lust auf eine Anleitung dazu?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

 

Der Tee wurde mir freundlicherweise von TEA AND THE GANG kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird davon allerdings nicht beeinflusst und ich empfehle wie immer nur Produkte, die mich wirklich überzeugen!

Pflaumen-Crumble | Kooperation

Hallo ihr Lieben!

 

Herzlich willkommen zum ersten Beitrag des neuen Jahres! Was war dieses 2016 doch für ein buntes, aufregendes und emotionales Jahr… und mein Bauchgefühl sagt mir, dass 2017 mindestens genauso besonders wird. Schon in den nächsten Tagen ist hier einiges los: Mein Bloggeburtstag steht an und ich möchte viele kleine und auch ziemlich große Projekte mit euch teilen -also gespannt sein und dran bleiben! Hier ist bald ganz schön was geboten…

Aber auch dieser Post markiert eine erste Neuerung: Fräulein Zebra kommt ins Radio! Von nun an bin ich jeden Dienstag mit einem Rezept in der Morning-Show der zauberhaften Danica  bei Radio Galaxy Oberfranken zu hören – ist das aufregend! Vorallem eine super ungewohnte Erfahrung so als eigentliche Schreib-Lise auf einmal was Gesprochenes zu machen! Und sich dann auch noch selbst zu hören …. aber davon brauch ich euch ja nichts erzählen, das geht uns ja schließlich allen so 🙂

Jetzt aber lange genug herumgequatscht – Zeit, sich den wirklich wichtigen Dingen zu zuwenden: Dem Rezept! Ich zeige euch heute eine blitzschnell gemachte Pflaumen Crumble und die hat alles, was man an einem kalten Wintertag braucht: Vitamine, Farbe, Knusper und viiiiiiiiel Geschmack! Natürlich könnt ihr die Pflaumen auch gegen anderes Obst austauschen – nehmt einfach das, worauf ihr Lust habt.

pflaumencrumble-1pflaumencrumble-3pflaumencrumble-5pflaumencrumble-9

Pflaumen Crumble

für 4 Portionen

  • 300 g Pflaumen
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Vanillezucker
  • 60 g zarte Haferflocken
  • 40 g Haferflockenmehl (oder Weizenmehl)
  • 40 g Zucker
  • 40 g Butter

 

Backofen auf 200° C vorheizen.

Pflaumen waschen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. In einer kleinen Schüssel mit dem Zimt und Vanillezucker vermengen und kurz durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten in einer zweiten Schüssel zu einem Streuselteig verkneten. Nun die Pflaumen auf 4 ofenfeste Gläschen verteilen und mit den Streuseln bedecken. Auf ein Backblech stellen und für 30-35 Minuten im Ofen backen.

Ca. 5 Minuten abkühlen lassen und dann lauwarm servieren!

pflaumencrumble-2pflaumencrumble-4pflaumencrumble-7pflaumencrumble-10

 

Schade, dass es hier keine Geruchs-Funktion gibt, sonst könnte ich euch demonstrieren, wie lecker die Crumble riecht… aber ich denke, dass klappt auch so ganz gut, oder?

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Hafer – die Alleskönner entstanden.

Ich möchte euch an dieser Stelle jetzt nicht übertrieben vorschwärmen, wie toll Hafer ist… aber in meiner Küche ist Hafer – vorallem in Form von Haferflocken – ein unabdingbarer Bestandteil. Gerade wenn ich versuche meinem Körper etwas Gutes zu tun oder etwas auf meine Ernährung zu achten, greife ich immer wieder zu Haferflocken, da sie so wunderbar sättigen und dabei auch wirklich gut schmecken. Vielleicht wollt ihr ja auch mal wieder was mit Hafer zu bereiten…auf www.alleskoerner.de findet ihr jedenfalls viele leckere Rezepte, Wissenswertes und eine Menge Inspriation! 

Nun aber genug für heute, morgen geht es ja schon wieder weiter! Dann startet die große Geburstags-Sause und ich habe eine noch größere Überraschung für euch <3

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Selbstgemachte Tomaten Feta Tortellini mit Kräutern | #Degustabox

Hallo meine Lieben!

Bei uns ist es in den letzten Tagen wieder etwas kühler – für mich eine nette Abwechselnung, denn ich vertrage die Hitze meistens nicht so gut. Und das Schlimmste bei der Hitze?  Ich habe einfach keinen Appetit. Die ganzen leckeren Sachen die ich dadurch verpasse… schrecklich! 😉 Geht es euch auch so und braucht ihr wie ich zwischendurch mal eine Pause von der Hitze? Oder macht es euch gar nichts aus?

Heute habe ich euch dafür etwas unheimlich leckeres mitgebracht: Selbstgemachte Pasta! Ich könnte darin baden! Wenn es für euch abends mal nicht superglaktisch schnell gehen muss und ihr ein paar Minuten länger Zeit habt dann empfehle ich euch wirklich eure Nudeln selbst zu machen! Der Unterschied ist riesig <3

TomatenFetaTortellini1TomatenFetaTortellini3TomatenFetaTortellini5

Diese Exemplare sind so lecker und saftig gefüllt, dass die sogar ohne Sauce auskommen… Feta, frische Tomaten und Frühlingszwiebeln sorgen für ein herrliches Aroma und eine tolle Farbe. Es gibt sogar ein verborgenes Detail: Im Pastateig haben sich ein paar Kräuter versteckt die nach dem Kochen herrlich durchschimmern – ein weiterer Grund die Sauce wegzulassen 😉

Kräuter-Tortellini mit Feta-Tomaten Füllung

für ca. 3-4 Portionen

  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • frische Kräuter (z.B. glatte Petersilie oder Kerbel)
  • 150g Feta
  • 80g geschälte Tomaten (z.B. von Cirio)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Zucker
  • 1-2 EL Paniermehl
  • 1 Eiweiß (zum Zusammenkleben)

 

Mehl, Ei, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und mindestens eine Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür den Feta in einem großen hohen Gefäß grob zerbröseln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den Tomaten zum Feta geben. Mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme mixen. Jetzt das Eigelb und den Zucker hinzufügen und verrühren. Je nachdem wie viel Flüssigkeit die Tomaten hatten nun eventuell noch 1-2 EL Paniermehl unterrühren, damit eine löffelbare Masse entsteht. Im Kühlschrank aufbewahren bis die Pasta bereit ist.

Den Pastateig nach und nach – am besten mit der Nudelmaschine – dünn ausrollen. Wenn die gewünschte Dicke erreicht ist die Pastaplatten jeweils zur Hälfte mit frischen Kräutern belegen, zusammenklappen und erneut ausrollen.

In ca. 5 x 5cm große Quadrate schneiden. Mit Eiweiß bepinseln und dann einen kleinen Klecks Füllung (ich habe einen Espressolöffel benutzt) in die Mitte geben. Das Ganze zu einem Dreieck zusammenklappen und um den Zeigefinger schlingen, so dass die Spitze des Dreiecks oben ist und die beiden Enden zusammendrücken. Dann die Spitze nach unten biegen und vom Finger abziehen. Auf einer bemehlten Oberfläche ablegen bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Für 6 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Danach am besten kurz mit Butter in der Pfanne anrösten und mit Parmesan und frischen Kräutern servieren. Ihr könnt auch noch etwas kalte Tomatensauce und Sahne darüber träufeln. Hmmmm <3

TomatenFetaTortellini2TomatenFetaTortellini4TomatenFetaTortellini8

Wie mögt ihr eure Pasta am Liebsten? Gefüllt oder ungefüllt – fleischhaltig oder vegetarisch – pur oder mit ganz viel Sauce?

Die Tomatenprodukte von Cirio waren in der Juni Degustabox  und sind wirklich zu empfehlen.

Was sonst noch drin war: Mallow Cubes (hitscher), Grillmarinade (Deli Reform), Pilsener & Fun Bier (Jever), Gebirgskräuterlikor (Wilthener), Kessel Nüsse (ültje), Knusper mich 7 Kräuter (Brandt) , Chili Tortilla Chips (Antica Cantina) , Knoblauch Sauce (Alnatura) , Honig-Senf-Dressing (Alnatura), Salatveredler (KLUTH), KraftstoffCola (Cola Rebell) & Pure Tea Grüner Tee (Pfanner) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, rosa Herzchen markiert.

 

Habt noch eine wundervolle Woche & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Pfirsich Eistee & sommerfrische Dekoideen | #sponsored

Hallo meine Lieblingszebras!

Auch wenn das Wetter im Moment nicht so wirklich mitspielt – langsam steht der Sommer vor der Tür. Und wenn es dann wieder knalleheiß wird braucht es eine leckere Abkühlung… und was wäre da besser als selbstgemachter Eistee?

Ich muss gestehen: Eistee ist sowas wie mein ‚Guilty Pleasure‘, ein Getränk, dass ich unheimlich gerne mag mir aber viel zu selten erlaube, weil die Brühe aus dem Supermarkt einfach viel zu ungesund ist. Die einzige Lösung für dieses Dilemma – selber machen! Bisher habe ich nie wirklich gewusst wie ich das anstellen soll aber jetzt habe ich ein traumhaft einfaches Rezept. Soll ich euch verraten wie es geht?

PfirsichEisteePfirsichEistee2PfirsichEistee3PfirsichEistee4

Pfirsich Eistee mit Brombeeren 

für ca 2 Liter Eistee

  • 1 kg reife Pfirsiche
  • 1 handvoll Brombeeren
  • 2l Wasser
  • 150g Zucker (je nach Geschmack geht auch etwas mehr oder weniger)
  • 6 Beutel grüner Tee
  • frisches Obst (z.B. Limetten und Nektarinen)
  • Eiswürfel

 

Pfirsiche waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Brombeeren ebenfalls waschen und zusammen mit den Pfirsichstücken in einen großen Topf geben. Zucker und Wasser hinzufügen, alles gut verrühren und zum kochen bringen.

Sobald der Sud kocht die Hitze reduzieren, die Teebeutel hinzufügen und bei geschlossenem Deckel für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Teebeutel entfernen und die Früchte so lange im Tee ziehen lassen bis alles abgekühlt ist. Den Tee durch ein großes Sieb abgießen und in ein großes Gefäß oder Flaschen abfüllen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Mit Eiswürfeln und frischen Früchten genießen.

PfirsichEistee8PfirsichEistee9PfirsichEistee7

So unbeschreiblich lecker – ich bin im Eistee-Himmel! Und ist das Bowleglas nicht zauberhaft? Und das süße Glasschneidebrettchen – chop chop! <3 Ich bin ja schon lange ein Fan von Personello und ihren tollen Produkten und freue mich immer wieder wenn ich was für sie testen darf. Darum habe ich mir passend dazu ein paar hübsche – und vor allen Dingen schnelle – Dekoideen für euch ausgedacht um die Gartenparty perfekt zu machen.

PfirsichEistee5

Die Girlande im Hintergrund besteht nur aus etwas Zeitungspapier, Bindfaden und Farbe. Einfach kleine Kreise ausschneiden (ein Glas eignet sich prima als Schablone) und in der Mitte falten. Mit bunter Acrylfarbe im Citrus-Look bemalen und gut trocknen lassen. Am Bindfaden mit Bastelkleber fixieren und tadaaaaa – fertig ist die easy peasy Sommergirlande!

PfirsichEistee6

Das zweite Mini-DIY ist die hübsche Vase für die Pfingstrosen – alles was ihr dafür braucht ist ein altes Konservenglas und etwas Nagellack. Einfach viele, viele kleine bunte Punkte auf das Glas malen und vollständig trocken lassen! Und dann natürlich mit hübschen Sachen befüllen 🙂

PfirsichEistee10

Mögt ihr Eistee auch so gerne? Oder habt ihr vielleicht noch andere Dekoideen für mich?

Habt noch eine wunderschöne Woche & HAPPY ICETEA MAKING!

xx Kristin

Zucchini-Salat mit Spinatpesto | #Degustabox

Hallo meine liebsten Zebras!

Heute ist hier Feiertag und auch das Wochenende steht vor der Tür. Habt ihr schon Pläne? Vielleicht gehört ihr ja auch zu den Leuten, die nach dem schlechten Wetter der letzten Wochen endlich wieder raus ins Freie wollen. Mir jedenfalls geht es so. Ich war auch noch die letzten 14 Tage krank und sehne mich nun umso mehr nach Sonne und frischer Luft.

Was würde da besser passen als mit der ganzen Familie und allen Freunden zu Grillen? Das ist bei mir immer ein Volltreffer! Und langweilig kann es eigentlich auch nie werden, denn bei der Auswahl der Salate, Beilagen und Grillsachen hat man gefühlt unendlich viele Möglichkeiten. Klar, gibt es Klassiker wie Nudelsalat und Bratwürste. Aber man sollte auch mal Mut zu etwas Neuem haben.

ZucchiniSalatmitPesto1ZucchiniSalatmitPesto3

Und was Neues ist dieser farbenfrohe Zucchini Salat mit Spinatpesto auf jeden Fall! Wir hatten dazu herrlich scharfe türkische Köfte, frisches Fladenbrot und Knoblauchcreme – einfach fantastisch! Das müsst ihr probieren <3 Der Salat ist auch schnell gemacht und beeindruckt mit seiner leuchtend grünen Farbe sicher auch eure Gäste.

ZucchiniSalatmitPesto2ZucchiniSalatmitPesto6

Zucchini Salat mit Spinatpesto

  • 500g Zucchini
  • 250g Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g geriebener Parmesan
  • 75ml Olivenöl z.B. von Olive Joy
  • Salz und Pfeffer

Die Zucchini waschen und mit dem Sparschäler oder Hobel in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Spinat waschen und grob hacken. Knoblauchzehe schälen und ebenfalls hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten in ein großes hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Mit den Zucchini-Streifen vermengen, je nach Geschmack nachwürzen und servieren.

ZucchiniSalatmitPesto4ZucchiniSalatmitPesto5

Das Olivenöl stammt aus dem April-Sortiment der Degustabox und ist der Knaller! Richtig lecker und auch noch ein schrecklich hübsches Produkt – <3

Was sonst noch drin war: Lumaconi Pasta (Garofalo) , Croutons Tomate (Leimer), Happy Day – Himbeer & rosa Pfeffer (Rauch) , Matcha Sparkling Green Tea (Carpe Diem), Perlé Secco (Blanchet) , Bio Vanillezucker (Nicol Gärtner), Gebratene Nudeln Thai Curry (Alnatura) , Würzwürfel (Alnatura), Cielos Cruncy Olives (Dumet), Digestive (McVitie’s)  & Pechkeks .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, grünen Herzchen markiert.

Was kommt bei euch sonst so auf den Grill? Habt ihr ein Geheimrezept?

Habt ein wundervolles Wochenende & HAPPY COOKING!
xx Kristin

Karamell Käsekuchen Eis | #Degustabox

Huhu ihr Süßen!

Ich erkläre den heutigen Tag offiziell zum Eiscreme-Freitag! Das Wochenende steht vor der Tür und das ist doch ein guter Grund zum Feiern, oder? Außerdem musste ich doch endlich mal die Eismaschine für meine KitchenAid testen…

Ganz egal was ihr zu feiern habt – mit diesem Eis Rezept wird es ganz bestimmt eine grandiose Party! Eiscreme, Käsekuchen, Karamell – ich meine, wie kann man das toppen? Mit einer großen Portion Sonnenschein vielleicht, aber weil wir nicht auf Frühlingswetter warten können kommt heute schon das Rezept – los geht’s!

CaramelCheesecakeIcecream1CaramelCheesecakeIcecream5CaramelCheesecakeIcecream3

Karamell Käsekuchen Eis

für etwa 1 Liter Eiscreme

  • 2 große Eier
  • 150g Zucker
  • 200ml Sahne
  • 300g Frischkäse
  • 50g zerkrümelte Kekse (z.B. Löffelbiskuits)
  • 125g Milchkaramellcreme (z.B. von San Ignacio)

 

Eismaschine nach Herstellerangaben vorbereiten.

Die Eier in einer großen Schüssel 1-2 Minuten cremig aufschlagen. Nach und nach den Zucker hinzufügen und für etwa eine weitere Minute schlagen. In einer zweiten Schüssel den Frischkäse cremig rühren, dann mit der Sahne verrühren. Zur Eier-Mischung geben und kurz rühren bis sich alles verbunden hat. 1-2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

In die Eismaschine geben und je nach Maschine 30-45 Minuten gefrieren lassen. Die Hälfte der Eiscreme in einen tiefkühlsicheren Behälter geben. Die Hälfte der Karamellcreme und Kekskrümel auf dem Eis verteilen und mit einer Gabel leicht verteilen. Die restliche Eiscreme darauf geben, mit Karamell und Keksstücken bedecken und bis zum Servieren im Gefrierfach aufbewahren.

CaramelCheesecakeIcecream2CaramelCheesecakeIcecream6

Egal ob pur oder zusammen mit einem warmen Schokoladenküchlein – dieses Eis ist ein Weltklasse Dessert und zum niederknien lecker! Und diese Milchkaramellcreme aus der Degustabox – fantastisch! Absolute Kaufempfehlung <3

Was sonst noch drin war: Knäckebrot (Burger) , Songolla (Göteborgs) , Kaffee des Jahres (Melitta)  , Filtertüten (Melitta), Orangendirektsaft (Valensina) , Vegane Margarine (Becel), Soft-Kirschen (Seeberger), Alkoholfreier Sekt rosé (Rotkäppchen) , Erbsen Basilikum Aufstrich (Allos Hofmanufaktur) &  Caramel Brownie Schokolade (Schogetten) ♥♥♥.

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, goldenen Herzchen markiert.

 

Bleibt süß & HAPPY ICECREAM MAKING!

xx Kristin

Chicken-Burger mit der weltbesten Sweet Chili Sauce! | #Degustabox

Huhu meine Lieben!

Burger sind für mich ja so was wie Wellness auf dem Teller – eine Portion gute Laune mit einer Prise Dekadenz! Meistens sind die kleinen Prachtstückchen recht aufwendig, vor allem wenn man alles selbst macht. Aber es geht auch einfacher! Ich zeige euch heute ein Rezept für eine grandiose Chilisauce, die euren Burger ohne viel Schnickschnack zum Star macht.

Chickenburger1Chickenburger3

Dazu gibt’s herrlich saftiges Hähnchenfilet in einer knusprigen Tortillakruste – ganz leicht zubereitet mit Rama Braten wie die Profis aus der #Degustabox im Februar. Und wie ihr schnell und ohne großen Aufwand frische Mini Burgerbrötchen backen könnt verrate ich euch auch… Lasst uns loslegen!

Chickenburger4

Sweet Chili Sauce

  • 200g Erdbeeren
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Chilischoten
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100ml  Apfelessig
  • 100ml Wasser
  • 150g Gelierzucker 2:1

Erdbeeren und Paprika waschen, die Zwiebel schälen und alles in kleine Stücke schneiden. Die Chilischoten längs aufschneiden und die Kerne herauswaschen. In feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und 5 Minuten ziehen lassen. Dann aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Entweder zum Aufbewahren noch heiß in kleine Gläser füllen oder abkühlen lassen und direkt weiterverwenden.

Chicken-Burger

für 4 Mini Burger

  • 4 Hähnchenmedaillons oder Mini-Steaks
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 50g Tortillachips
  • 2 EL Paniermehl
  • Salz &Pfeffer
  • Fett (z.B. Rama Braten wie die Profis)
  • Salat
  • 4 kleine Burgerbrötchen (Tipp: Wenn es schnell gehen soll eignen sich dafür auch die kleinen Sonntagsbrötchen aus der Dose – einfach rund rollen und flach drücken, mit Milch und Sesam bestreuen und nach Packungsanleitung backen)
  • Chilisauce (siehe oben)

 

Das Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und von Frischhaltefolie bedeckt mit einem Topf plattieren. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Die Tortillachips fein zerbröseln, mit dem Paniermehl mischen und in einen kleine Schüssel geben. Das Ei auf einem flachen Teller verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl ebenfalls auf einen flachen Teller geben. Nun das Fleisch erst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Tortillamischung panieren. Rama in eine Pfanne geben – ruhig großzügig sein – und erhitzen. Dann die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun braten.

Jetzt geht es ans Burger bauen: Die Brötchen aufschneiden und mit Salat belegen. Dann die Schnitzel darauf legen, einen großen Klecks Chilisauce dazu und zum Schluss den Deckel drauf – fertig sind die Burger!

Chickenburger2Chickenburger5

Was sonst noch drin war: Spaghetti (Garofalo) , Snacks Saaten & Meersalz (Finn Crisp) , Sanella Streichfett  , Chia-Hanf-Kekse (FIT FOR FUN) ♥♥♥, Fun’n Gum & Fun’n Energy, Chocolix (Schär) , Snoopy Butterkekse (Leibniz) , Kanadischer Maple (Meßmer) , Janosch Bärenfreunde (Frusano), weiße Schokolade mit Mango und Himbeeren (Cavalier), Olive Leaf Drink (Ovio) & Brownies (Bahlsen) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, pinken Herzchen markiert.

Habt noch einen zauberhaften Sonntag!

Bis bald & HAPPY COOKING!

xx Kristin