[24] Kalender Freebie + Gewinnspiel | #werbung

Frohe Weihnachten, meine Lieben!

Endlich ist es soweit: es ist Weihnachten und wir können zusammen feiern, gemeinsam mit unseren Liebsten Zeit verbringen und einfach mal die Ruhe genießen.

Darum möchte ich mich heute auch relativ kurz halten und verteile umgehend meine Geschenke an euch: Als erstes habe ich für euch einen schlichten Kalender entworfen, den könnt ihr euch herunterladen, ausdrucken und in ein Klemmbrett heften – fertig ist der Kalender für’s neue Jahr.

Auch zum Eintragen der Termine ist Platz – ansonsten ist der Kalender ganz schlicht und minimalistisch gehalten.

Zum DOWNLOAD geht’s hier: KLICK MICH!

Und zur Feier des Tages gibt es heute auch etwas zu gewinnen:

Zusammen mit den Komplizinnen darf ich ein wunderschönes Messingarmband mit persönlicher Prägung an euch verlosen!

Heidi und Grete kommen aus meiner Heimatstadt Bamberg und haben sich gemeinsam auf die Suche gemacht nach dem perfekten Armband, mit dem man Stimmungen, Wünsche und Wörter festhalten kann. Zusammen werkeln, feilen und schlagen sie & dabei raus kommen einzigartige Schmuckstücke – mit Liebe gemacht ♥

Der Gewinner darf sich natürlich selbst aussuchen, was auf dem Armband stehen soll und dann machen sich die beiden Mädels für euch ans Werk – großartig, oder?

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram– über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Was sind eure Wünsche für’s neue Jahr?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 24.12.2018 um 10:00 Uhr und endet am 28.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & MERRY CHRISTMAS!

xx Kristin

Werbeanzeigen

[16] Bratapfelsorbet mit Apfelsekt + Gewinnspiel | #werbung

Hey meine Lieben,

und einen wundervollen 3. Advent wünsche ich euch! So langsam wird es ernst – bald ist Weihnachten! Zeit für eine Checkliste:

  • Weihnachtsbaum 👉 steht (bei uns tatsächlich schon seit dem 1. Advent)
  • Geschenke organisieren 👉 auch hier sieht es schon recht gut aus, bin für meine Verhältnisse ziemlich früh dran
  • Weihnachtsessen planen 👉 da bin ich noch ein bisschen unentschlossen, aber zumindest der Aperitif steht fest

Zu Beginn des Menus werden ich meinen Gästen nämlich ein unfassbar leckeres Bratapfelsorbet, aufgegossen mit fantastischem Apfelsekt, servieren! Auf Apfelsekt bin ich selbst erst vor ein paar Wochen gestoßen und absolut verknallt – Liebe auf den ersten Schluck. Da darf der an Weihnachten natürlich auf keinen Fall fehlen.

Der Cocktail ist jedenfalls ein wundervoller Starter, fruchtig & frisch mit leichten weihnachtlichen Noten. Viel Vorbereitung braucht ihr auch nicht, nur ein bisschen Zeit damit das Sorbet in Ruhe gefrieren kann – klingt easy? Ist es auch und somit perfekt für Weihnachten!

Bratapfelsorbet mit Apfelsekt

Ein frischer & fruchtiger Aperitif gepaart mit weihnachtlichen Aromen – da macht richtig Lust auf mehr!

Gericht Aperitif, Dessert
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gefrierzeit 12 Stunden
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 6 Gläser

Zutaten

  • 4 Äpfel
  • 80 g brauner Zucker
  • 300 ml Apfelsaft
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Sternanis
  • etwas Vanille
  • etwas Limettensaft
  • 1 Flasche Apfelsekt

So geht’s:

  1. Für das Sorbet die Äpfel waschen, entkernen und ungeschält in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem braunen Zucker, Apfelsaft, den Gewürzen und einem Schuss Limettensaft in einen Topf geben. Zum Kochen bringen und für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

  2. Vom Herd nehmen und gründlich pürieren. Die Masse durch ein feines Sieb streichen und in eine flache Plastikschüssel geben. Gut verschließen und für mindestens 12 Stunden (besser: über Nacht) gefrieren lassen.

  3. Das Sorbet etwa 15-30 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler holen. Je eine Kugel Sorbet in ein Glas geben, mit Apfelsekt aufgießen und sofort servieren!

Schnell, einfach und super lecker! Außerdem echt was besonderes, denn das gibt’s wirklich nicht jeden Tag. Dabei ist der Apfelsekt so gut – den könnte ich tatsächlich jeden Tag trinken.

Das gute Tröpfchen stammt von Johannes von Adams Apfel. Sein Traum: Flaschen, gefüllt mit einem köstlichen Getränk, die niemals leer werden. Und so lange das mit den sich-nachfüllenden Flaschen noch nicht klappt, produziert er mit viel Liebe stetig Nachschub seines Apfelsekts. Und apropos Flasche – schaut euch unbedingt mal das tolle Label an! ♥ Da schlägt mein kleines Designherz höher!

Den Apfelschaumwein gibt es in zwei Sorten: trocken und halbtrocken und beide schmecken ganz vorzüglich! Damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt, verlose ich 4 x 1 Flasche an euch!

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram– über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Was ist eure liebste Weihnachtstradition?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 16.12.2018 um 10:00 Uhr und endet am 19.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & HAPPY SORBET MAKING!

xx Kristin

[8] Lebkuchen-Trifle + Gewinnspiel | #Werbung

Hey meine Lieben,

es gibt so ein paar Geschmäcke, die sind unzertrennlich mit Erlebnissen, Erinnerungen oder Festen verbunden. Kino schmeckt nach Popcorn, Kindergeburstag nach Käse-Sahne-Torte und Nachmittage nach der Schule haben den Geschmack von Anna & Kristin Spezialnudeln (vielleicht schafft es das Rezept ja auch irgendwann mal hier auf den Blog 😉 ).

Und Weihnachten? Für mich persönlich schmeckt die Weihnachtszeit am allermeisten nach Lebkuchen – vielleicht mit einem Hauch von Vanillekipferl und Spekulatius. Ohne Lebkuchen würde für mich im Advent und der Vorweihnachtszeit einfach so richtig was fehlen. Die Nüsse, die Gewürze und die Schokolade ♥ Das alles schmeckt für mich zusammen nach Weihnachten pur!

Meistens werden sie pur genascht, aber ich zeige euch heute einen Weg, wie ihr Lebkuchen in ein weihnachtliches Dessert verwandeln könnt: Zusammen mit einer fluffigen Schmandcreme und fruchtigen Kirschen Schicht für Schicht aufgetürmt zu einer grandiosen Lebkuchen-Trifle – hier kommt das Rezept:

Lebkuchen-Trifle

Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1 Glas Kirschen
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 400 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 50 g Vanillezucker
  • 3-4 große Lebkuchen mit Schokoglasur

So geht’s:

  1. 1 Glas Kirschen abgießen, dabei den Saft in einem Topf auffangen. 4 EL davon abnehmen, in eine kleine Schüssel geben und mit der Stärke glatt verrühren. Den restlichen Saft zusammen mit 2 EL Zucker zum Kochen bringen. Die Stärke-Mischung in den kochenden Saft einrühren, kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen. Zum Schluss Kirschen unterheben und alles gut abkühlen lassen.

  2. Währenddessen Schmand, Sahne und Vanillezucker zusammen in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis eine dick cremige Masse entsteht.

  3. Die Lebkuchen fein hacken. Nun abwechselnd erst eine Schicht Lebkuchen in ein Glas geben, dann zunächst etwas Schmandcreme, danach Kirschen und dann wieder eine Schicht Schmand. Zum Schluss mit Lebkuchenstückchen toppen und servieren.

UND JETZT ZUM GEWINNSPIEL!

Zu gewinnen gibt es heute 1 Packung Lebkuchen von Pfeffer & Frost – feinste Elisenlebkuchen in einer richtig hübschen Schmuckdose!

Pfeffer & Frost ist ein junges Start-Up aus Nürnberg: Die beiden Gründer dahinter, Jannik & Tillman, sind echte Lebkuchen-Fans und sind so auf die Idee gekommen, eine moderne Verpackung für die alteingesessenen Elisenlebkuchen zu kreieren – und das ist ihnen auch gelungen! Ein stabiler Karton und eine biologisch abbaubare Folie schützen und halten die Lebkuchen frisch; das bunte & liebevoll illustrierte Design des Londoner Künstlers Alec Doherty macht die Dose zu einem echten Sammlerstück! Die Auflage ist limitiert und im nächsten Jahr gibt es dann wieder einen ganz neuen Look.

Auch der Inhalt kann sich natürlich sehen bzw. schmecken lassen! In Handarbeit von einer Nürnberger Traditionsbäckerei gebacken und randvoll mit guten Zutaten: feine Mandeln, süßer Marzipan und leckere Haselnüsse – so werden die Lebkuchen zu einem echten Geschmackserlebnis!

Das tolle Design der Dosen seht ihr ja schon auf den Fotos, den Geschmack könnt ihr euch leider nur vorstellen… aber das kann sich ja ändern, denn schließlich darf ich eine davon an euch verlosen!

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram– über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Schoko, Zuckerguss oder Natur – wie mögt ihr Lebkuchen am liebsten?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 08.12.2018 um 8:00 Uhr und endet am 12.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & HAPPY DESSERT MAKING!

xx Kristin

Herzhafter Porridge mit Spinat und Bergkäse + Gewinnspiel #werbung

Hey meine Lieben,

heute wird es ein bisschen abenteuerlich. Sogar in zweierlei Hinsicht! Wenn dieser Beitrag online geht, bin ich wahrscheinlich gerade noch mit dem Auto irgendwo in Italien unterwegs – auf der Suche nach neuen Erfahrungen, großen und kleinen Abenteuern und idealerweise auch einem bisschen Erholung. Ach ja, und natürlich steht auch gutes Essen ganz oben auf der Liste!

Essen wiederum ist das Stichwort für unser zweites Abenteuer: Ihr wisst inzwischen bestimmt, das Porridge mein wohl liebstes Frühstück ist. Gerade für lange Bürotage schafft es bei mir die ideale Grundlage, sorgt für Energie und hält mich lange satt. Pro-Tipp für stressige Tage: Wenn’s morgens mal wieder schnell gehen muss lässt sich frischer Porridge auch ganz easy in 2 Minuten in der Mikrowelle zubereiten.

Aber heute ist alles ein bisschen anders und statt süß wird unser Porridge zur Abwechselung mal herzhaft. Ich frühstücke ja auch super gerne herzhaft und somit kann ich das nun mit meiner Liebe zum guten alten Haferbrei verbinden :D, wie könnte ich da schon nein sagen?!  In diese Version kommen neben Haferflocken und Haferkleie auch noch Zucchini, Spinat & eine großzügige Portion würziger Bergkäse. Wer mag toppt das ganze mit einem gebratenen oder pochierten Ei und fertig ist das Super-Breakfast für Champions!

Generell füge ich an dieser Stelle mal einen Appell an: Esst mehr Hafer! Produkte wie Haferflocken und Co. sind nicht nur lecker sondern auch richtig gut für euch! Sättigend und voll mit Ballaststoffen, die eure Verdauung ordentlich ankurbeln. Weitere Inspiration findet entweder hier auf dem Blog unter dem Suchbegriff HAFER oder auf www.alleskoerner.de!

Herzhafter Porridge mit Spinat & Bergkäse

Sättigend, wärmend & mega lecker - prima für ein ausgiebiges  Frühstück, gerade auch für kältere Tage!

Gericht Brunch, Frühstück
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 75 g zarte Haferflocken
  • 25 g Haferkleie
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 250 ml Milch
  • 50 g geriebener Bergkäse
  • Salz & Pfeffer & Chiliflocken
  • 2 Eier

So geht's:

  1. Die Zucchini waschen und grob raspeln, dann zusammen mit Haferflocken, -kleie, Milch und 250 ml Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze für 5-7 Minuten köcheln, dabei regelmäßig umrühren. Bei Bedarf noch etwas Milch oder Wasser hinzufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Etwa eine Minute vor Ende der Kochzeit den Spinat & geriebenen Käse unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. Während das Porridge kocht, 2 Eier je nach Geschmack entweder braten oder pochieren und dann zusammen mit dem warmen Porridge und bestreut mit ein paar Chiliflocken servieren.

Na, habe ich euer Interesse geweckt? Dann solltet ihr jetzt ganz genau auf passen!

Zusammen mit Hafer – die Alleskörner darf ich ein Porridge-Paket an euch verlosen: Mit Haferflocken & -kleie sowie Hafergrütze habt ihr eine tolle Grundausstattung um dieses – und natürlich noch viele andere – Porridge-Rezepte auszuprobieren! Obendrauf gibt es ein tolles Notizbuch, das sich super in der Küche macht, um all eure liebsten Rezepte zu notieren.

Was ihr dafür tun müsst? Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, in dem ihr mir verratet, was ihr mit Porridge verbindet oder welches euer bestes Rezept dafür ist.

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 07.10.2018 um 23:59 Uhr.
  • Teilnehmen darf jeder ab dem 18. Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen.

Viel Glück & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Happy Birthday, Fräulein Zebra! | #derteller + Gewinnspiel

Hallo meine Zebras!

3

3 Jahre ist dieser kleine Blog heute schon alt. Mein kleines Baby ist gar nicht mehr so klein und zusammen haben wir inzwischen so viel erlebt. Das vergange Jahr war definitiv das schwierigste bisher, da mir durch meinen Job und die Selbstständigkeit oft schlichtweg die Zeit und Energie gefehlt hat. Aber auch wenn es hier sehr still war ist im Hintergrund so viel passiert: Gestern habe ich euch schon verraten, dass ich von nun an wöchentlich im Radio zu hören bin *YAY* und heute kann ich endlich verraten, was mich seit Oktober tagtäglich beschäftigt hat….

Ich habe mein erstes eigenes Buch herausgebracht!

derteller-8derteller-9derteller-10derteller-13

Ganz nach dem Motto ’sich selbst mal einen Wunsch erfüllen‘ habe ich viel recherchiert und schließlich im Selbstverlag mein Buch ‚Der Teller‘ veröffentlicht. Die Geschichte ist persönlich und die Rezepte sind es auch…

 

Liebe Leser,

was ihr hier in den Händen haltet ist mein Herz. Okay, nicht das ganze, aber ein Teil davon. Denn aus einer kleinen Idee wurde eine große und sie wuchs und wuchs stetig weiter. Und jetzt – nach vielen Stunden Arbeit und Vorfreude – sind wir hier endlich angekommen. Verrückt.

In diesem Buch dreht sich alles um einen Teller. Einen ganz bestimmten Teller, genauer gesagt um ein Erbstück von meiner Oma. Und nicht nur den Teller hat sie mir vermacht, sondern auch viele, viele Rezepte. Aufgeschriebene und vorgelebte, veraltete und ganz aktuelle. Als kleines Mädchen liebte ich es dort Zeit zu verbringen, mich von Oma bekommen zu lassen und ihr dabei stets über die Schulter zu schauen. Auch meine Mama hat schon etliche Rezepte an mich weiter gegeben, große und kleine. Wie meine Art zu Kochen wohl aussehen würde wenn Mama mir das nicht beigebracht hätte? Ich mag es mir gar nicht vorstellen!

Damit all diese wundervollen Schätze voll Liebe und Tradition nicht verloren gehen habe ich sie gesammelt und mit einigen meiner eigenen Schmuckstücke ergänzt.

Ich konnte schon viele Ecken der Welt bereisen und die Orte, die mich in dieser Zeit am meisten berührt haben hinterliesen auch Spuren in meiner Küche. Zuvor unbekannte Gewürze, neue Zutaten, eine andere Philosophie. Darum dürfen auch diese Rezepte in meiner kleinen Sammlung auf keinen Fall fehlen. Denn sie gehören zu mir. Sie alle gehören auf meinen Teller.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen & Probieren!

 

Ich bin überglücklich mit dem Ergebnis und auch ein bisschen stolz – so ein klitzekleines bisschen! Ich hätte euch ja auch gerne schon früher davon erzählt, aber ich wollte meine Familie, pünktlich zu Weihnachten, damit überraschen. Aber jetzt muss ich es nicht mehr geheim halten und kann es mit euch allen teilen.

derteller-12derteller-15derteller-16

Und weil teilen Freude macht und zur Feier meines Bloggeburtstags möchte ich unter euch treuen Lesern ein Buch verlosen. Dazu müsst ihr mir einfach einen Kommentar hinterlassen (GANZ UNTEN) und mir verraten, was ihr mit Fräulein Zebra verbindet! Teilnehmen könnt ihr bis zum 25. Januar 2017! Danach wird ausgelost 🙂 Viel Glück wünsche ich euch!

 

 

Und jetzt wünsche ich euch noch einen wundervollen Tag, freue mich auf eure Kommentare und esse ein Stück Geburtstagskuchen zusammen mit meinem Zebra! Wir haben euch sehr, sehr lieb <3

 

Bleibt süß & HAPPY READING!
xx Kristin

Hurra! Fräulein Zebra wird 1 Jahr alt! [ Macht mit & gewinnt!]

Meine lieben Zuckerschnuten,

es tut mir ja fast schon ein bisschen leid, aber wir müssen schon wieder feiern! Nach der kleinen Sause anlässlich meines Features im Küchenzauber-Magazin steigt heute schon wieder die nächste Party: Denn – unglaublich aber wahr – Fräulein Zebra ist tatsächlich schon 1 Jahr alt!!!!

Blogbirthday 2

Am 11. Januar 2014 ging das erste Rezept von Fräulein Zebra online und seitdem befinde ich mich in meinem persönlichen Blog-Märchen: Nie, nie, niemals hätte ich mir vorstellen können, was so alles in einem Jahr passieren kann…

Und weil eine Party ohne Kuchen nur ein Meeting ist habe ich da mal was vorbereitet:

ZebraTorte1 ZebraTorte3 ZebraTorte4

 

Ein Zebra*-Törtchen – wie könnte es auch anders sein! <3

*= Ich versichere hiermit, dass bei der Zubereitung dieses Kuchens keine Zebras zu Schaden gekommen sind

 

Zebra Torte mit Zitronen-Frischkäse-Creme

für eine kleine Springform (ø 18 cm)

  • 125g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 150ml Sahne
  • 3 TL Kakaopulver
  • schwarze Lebensmittelfarbe
  • 400g Frischkäse
  • 400g Schmand
  • 5 EL Puderzucker
  • ~6 EL Zitronensirup
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • gelbe / grüne Lebensmittelfarbe

 

Backofen auf 175° C vorheizen und 2 kleine Springformen mit Backpapier auslegen.

Butter, Zucker, Eier, Mehl, Salz, Backpulver und Sahne in eine große Rührschüssel geben und 3 Minuten lang auf höchster Stufe cremig schlagen. Den Teig in 2 Hälften teilen – eine bleibt so wie sie ist, die andere wird mit dem Kakaopulver und etwas Lebensmittelfarbe dunkel gefärbt. Dann immer abwechselnd in beide Formen einen EL hellen Teig und einen EL dunklen Teig übereinander schichten bis der Teig aufgebraucht ist. Einmal vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen und dann für 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Die Böden auskühlen lassen, begradigen und einmal quer halbieren so dass 4 Böden entstehen.

Frischkäse, Schmand, Puderzucker, 3 EL Sirup und Zitronenschale zu einer glatten Creme verarbeiten und nach Belieben einfärben. Die Böden mit dem restlichen Sirup leicht tränken. Nun die Böden und die Creme (je ca. 4 EL) abwechselnd übereinander stapeln und außen herum mit der restlichen Creme einstreichen. Für mindestens eine Stunde kühlen und dann servieren!

 

ZebraTorte2 ZebraTorte5

 

Ein Stück für Mama Zebra, ein Stück für Papa Zebra… oh nein… der Kuchen ist fast alle!

Wir brauchen dringend Nachschub für die Kaffeetafel! Könnt ihr vielleicht helfen und etwas für die Geburtstagsparty backen?

Lasst uns zusammen zusammen einen zebratastischen Sweet Table zaubern! Seid ihr dabei?

Und für eure Hilfe könnt ihr sogar eine kleine Belohnung gewinnen, denn dieser schicke Bilderrahmen sucht ein neues Zuhause:

ZebraTorte7

Und so könnt ihr dabei sein:

Helft mir dabei meinen Sweet Table zu füllen indem ihr ein leckeres Rezept zum Thema „Zebra“ kreiert –  egal ob Kuchen, Torte, Kekse, Desserts,… Hauptsache irgendwie Zebra! Das Ergebnis schickt ihr mir dann spätestens bis zum 31. Januar 2015 entweder per Blogbeitrag oder per Mail (an fraulein.zebra@live.de & unbedingt mit Foto!). Sonst will ich euch nicht viel vorschreiben – es soll ja schließlich eine Party sein und auf Parties soll man Spaß haben und da ist auch so ziemlich alles erlaubt! 😉

Ich werde hier dann noch einmal alle Rezepte vorstellen und gebührend ehren – dann lasse ich das Los darüber entscheiden bei wem der Bilderrahmen in Zukunft wohnen darf. Aber keine Sorge – ganz eventuell habe ich da noch ein paar Trostpreise, die ich [natürlich überhaupt gar nicht objektiv sondern frei aus dem Bauch heraus] an meine Lieblingsbeiträge verteile.

Ihr merkt schon, das hier ist kein Standard-Giveaway! Aber mir geht es wirklich hauptsächlich darum eine tolle Blogparty mit euch zu feiern! <3 <3 <3

Macht es gut ihr Süßen & HAPPY ZEBRA-BIRTHDAY!

xo Kristin

[6. Dezember] Der Nikolaus war da und hat ein Gewinnspiel für euch dabei!

Fräulein Zebra Weihnachten

Whoop, whoop!

Heute kommt der Nikolaus zu Fräulein Zebra und hat Geschenke und ein tolles Rezept für euch dabei!

3DKekse3

Weihnachtliche Kekse mit 3D Motiv

Diese Kekse sind etwas ganz besonderes, denn sie sind sozusagen mit Hilfe der allerneuesten Technik gemacht! Stellt euch vor ihr könntet so ziemlich jeden beliebigen Text oder jedes Motiv in eine kleine Maschine werfen, die dann eine Weile rattert und arbeitet und schließlich einen Stempel ausspuckt mit dem ihr genau dieses Design auf einen Keks zaubern könnt.

Und jetzt verrate ich euch, dass das tatsächlich geht! Personello machts möglich und im Gegensatz zu anderen Keksstempeln wird das Motiv hier nicht einfach in den Keks hinein gestempelt, sondern sozusagen „heraus gestempelt“. Aber bevor ich hier viel quatsche zeige ich euch einfach die Ergebnisse, denn die sagen mehr als tausend Worte. Obendrauf gibt es auch noch ein leckeres Rezept, das Keksstempel erprobt und für sehr lecker befunden worden ist.

3DKekse1 3DKekse4

Butterplätzchen mit Weihnachtsgewürzen

für ca. 50 Stück

  • 100g Puderzucker
  • 250g Mehl
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • je 1 TL Vanillezucker, Zimt & Spekulatiusgewürz

Puderzucker und Mehl mischen und sieben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig für mindestens 2 Stunden kaltstellen – je kälter der Teig desto leichter lässt er sich verarbeiten.

TIPP: Den Teig schon vor dem Kühlen in 4 Teile teilen und nicht als Kugel, sondern als flache Platte kaltstellen. So lässt er sich schneller ausrollen und die ungenutzten Teigstücke werden nicht warm.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Keksstempel in etwas Mehl tauchen, abklopfen und dann auf den Teig stempeln. Dabei möglichst gleichmäßig drücken, eventuell leicht mit dem Stempel wackeln, dann löst er sich leichter. Danach den Text ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Kekse für 10 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

3DKekse53DKekse2

Zum Verzieren habe ich Zuckerschrift, weiße Schoki, Kakaopulver, Silberpulver, Streusel, Zuckersterne und -schneeflocken genommen – aber eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Auch da habe ich noch einen kleinen Praxistipp: Am Besten lässt sich die Verzierung mit einem Holzspieß auftragen – denn da ist die Spitze fein genug um problemlos alle Buchstaben nachfahren zu können und das Ergebnis wird schön gleichmäßig.

 

Und jetzt zeige ich euch, was der Nikolaus für euch in den Stiefel gepackt hat:

In einem Blitzgewinnspiel darf ich einen der Keksstempel an euch verlosen! Und ihr dürft sogar selbst entscheiden, ob ihr lieber den „Merry Christmas“ oder doch den „Frohe Weihnachten“ Stempel haben wollt.

3DKekse6 3DKekse7

Damit der Stempel euch auch noch rechtzeitig erreicht läuft das Gewinnspiel nur bis Montag, den 08.12.2014 um 24:00 Uhr. Dann ist noch genug Zeit für mich um den Stempel loszuschicken und für euch um die leckeren Kekse zu Backen!

Wie ihr gewinnen könnt?

Es gibt 3 Möglichkeiten Lose zu sammeln:

  • besucht Fräulein Zebra bei Facebook  und lasst mir ein Däumchen da
  • verschickt eine Nachricht über Twitter folgendem Inhalt: Fräulein Zebra freut sich auf Weihnachten & ihr könnt einen Keksstempel von @Personello gewinnen! http://wp.me/p3ntSV-uT #Weihnachtszebra
  • hinterlasst mir hier einen Kommentar und verratet mir, für wen ihr die Kekse gerne backen würdet (und erwähnt bitte auch, ob ihr die ersten beiden Lose ebenfalls gesammelt habt!)

Ihr könnt also bis zu 3 Lose sammeln und dann müsst ihr nur noch fest die Daumen drücken!

Gewinnspielbedingungen:

  • Teilnehmen darf jeder ab dem 18 Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, Österreich & Schweiz 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand des Gewinns gelöscht.
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen.

 

Ich drücke euch jetzt schon die Daumen & hoffe das Gewinnspiel gefällt euch!

Habt einen schönen Nikolaustag & HAPPY BAKING!

xo Kristin

 

PS: Vielen, vielen Dank an Personello für die Möglichkeit die Stempel zu testen und mit euch zu teilen!