Pinkes Pesto und Spaghetti

Heute wird es bunt. Genauer gesagt: Pink! Aber keine Sorge: Das Rezept ist nicht halb so mädchenhaft wie es im ersten Moment klingt. Auch echte Kerle können mit der Mischung aus Radieschen, Himbeeren und Mandeln glücklich gemacht werden.

PinkesPestoMitSpaghetti1 PinkesPestoMitSpaghetti8 PinkesPestoMitSpaghetti6

Ich liebe dieses Rezept, weil es so schön unkonventionell und kreativ ist. Und noch mehr liebe ich das Buch, aus dem es stammt: „Grüße aus meiner Küche“. Die frische Art von Liz & Jewels, die hinter dem Buch stehen, und die Rezepte + DIYs sind einfach ganz zauberhaft. Klare Kaufempfehlung – nicht nur wegen dem Pesto!

Aber jetzt ran an den Pürierstab!

 

Pinkes Pesto

für 2 kleine oder 1 großes Glas

  • 2 Bund Radieschen
  • 50g gehackte Mandeln
  • 80ml Olivenöl + etwas zum Versiegeln
  • 1 Handvoll Himbeeren (frisch oder TK)
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Radieschen waschen. Grün und Wurzeln abschneiden. Dann die Radieschen sorgfältig schälen und die Schalen in eine mittelgroße Schüssel geben. [Die abgeschälten Radieschen lassen sich übrigens prima einlegen!]

Mandeln, Öl und Himbeeren zu den Radieschenschalen geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In saubere Gläser füllen. Mit einer Schicht Olivenöl (ca. 1 EL) versiegeln und fest verschließen.

Im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

PinkesPestoMitSpaghetti2 PinkesPestoMitSpaghetti4

 

Dazu gibt es dann frisch gekochte Pasta und im Nu ist ein leckeres Hauptgericht gezaubert.

 

Was ist euer Lieblings-Pesto? Ganz klassisch mit Basilikum  alla genovese oder habt ihr ganz spezielle Rezepte?

 

Habt einen wunderschönen, pinken Samstag und HAPPY COOKING!

xo Kristin

 

PS: Danke auch an Stefanie von Schön und fein für die Idee zu den hübschen Etiketten!

Advertisements

4 Kommentare zu „Pinkes Pesto und Spaghetti

    1. Hallo!

      Ist jetzt ja schon ein bisschen her und ich habe kein genaues Rezept gehabt. Ich hab die Radieschen je nach Größe geviertelt oder halbiert. Dann habe ich aus Apfelessig, Wasser, Zucker und Gewürzen (Ingwer, Curry, Kurkuma, Chili…) einen Sud gekocht. Darin habe ich die Radieschen 10 Minuten köcheln lassen und dann in die Gläser gefüllt und verschlossen.
      War sehr sehr lecker! Nur der Geruch ist etwas streng 😉

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s