Flammkuchen mit Ricotta, Bacon und Gemüse

Ich habe gestern wirklich das schönste Kompliment seit einer ganzen Weile bekommen!

Wie ihr vielleicht wisst habe ich zwei (mehr oder weniger) kleine Neffen und die kann man gut und gerne als ziemlich wählerische Esser bezeichnen. Gemüse, das aussieht wie Gemüse: Bäh! Kuchen mit exotischerem Obst als Erdbeeren: Igitt! Das macht es mir als Tante ziemlich schwer bei meinen Neffen mit etwas Essbarem zu punkten. Umso mehr freut es mich, dass der Große gestern absolut begeistert von meinem Flammkuchen war! Für ihn gab es den klassichen Elsässer Belag – für die Erwachsenen durfte es mit Ricotta, Paprika und Bacon etwas ausgefallener sein.

Und der Ricotta war sogar selbstgemacht! Schreibt mir doch in den Kommentaren, ob euch interessiert wie das geht, dann stelle ich das Rezept demnächst auch online! 

Den Teig habe ich im Kühlschrank gehen lassen und somit ist das Rezept auch für Berufstätige prima geeignet. Einfach am Vorabend den Teig ansetzen und am nächsten Tag gibt es herrlich knuspriges Abendessen!

FlammkuchenMitRicottaUndGemüse1

Flammkuchenteig

für 4 Portionen

  • 15g frische Hefe
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 375g Mehl
  • 150ml Buttermilch
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz

Hefe in einem Glas zerbröseln und mit dem lauwarmen Wasser auflösen.

Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen und eine Mulde formen. In die Mulde die Hefemischung, die Buttermilch und das Olivenöl gießen und alles mit den Knethaken des Handmixers verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Wer nicht so lange warten will kann den Teig auch für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig in 4 Portionen teilen und mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Auf Backpapier legen, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach noch einmal ausrollen bis der Teig etwa 2mm dünn ist.

Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Inzwischen den Belag vorbereiten.

 

Zutaten für den Belag

  • 150g saure Sahne
  • 50ml Wasser
  • 1 TL Paprikapulver
  • je 1/2 rote und gelbe Paprika
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 1 Packung Bacon
  • 150g Ricotta
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Aus saurer Sahne, Wasser und Paprikapulver eine Creme zubereiten und die Flammkuchenböden damit bestreichen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika waschen und mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Baconscheiben in Stücke reißen. Alles gleichmäßig auf den Flammkuchen verteilen.

Ricotta mit Zitronensaft und Salz würzen. Über die restlichen Zutaten streuen. Wer möchte kann die Flammkuchen noch mit einem groben Würzsalz (z.B. Knoblauch-Chili-Salz) nachwürzen.

Einzeln in den Backofen schieben, für 10 Minuten backen und servieren!

FlammkuchenMitRicottaUndGemüse2

So, sooo lecker! Und wenn ihr euch jetzt noch fragt was es für den kleinen Neffen gab… der hat einen Flammkuchen im Pizza-Style bekommen mit ganz vielen „Champi-Jungs“!

 

Habt noch eine schöne Woche und HAPPY COOKING!

xo Kristin

Advertisements

2 Kommentare zu „Flammkuchen mit Ricotta, Bacon und Gemüse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s