Schokoladen Karamell Tarte + Gewinner des GIVEAWAYS

Bevor ich loslege: Entschuldigt bitte die kleine Pause! Ich war sozusagen für eine Woche im Blogurlaub, dafür geht’s hier jetzt mit neuer Energie und frischen Ideen weiter 🙂

Heute habe ich einen kleinen Nachtrag von Ostern für euch.

Zusammen mit Freunden haben wir eine österliche Wichtelaktion ins Leben gerufen. Denn das hat schon zu Weihnachten großartigst geklappt und warum soll man dann etwas ändern, stimmts? Weil wir Ostern allerdings nicht überbewerten wollten, gab es für die Geschenke ein 5 Euro-Limit. Damit wurde die Aufgabenstellung schlagartig schwieriger. Aber nicht verzagen – ’s Backbuch fragen. Das ist nämlich entspannter als panisch durch sämtliche Eurolädchen zu rennen und meistens freuen sich die Beschenkten auch mehr. (Die Auflösung ob sich mein Wichtelchen gefreut hat folgt am Ende dieses Posts!)

IMG_9988

Die größte Herausforderung war die „Verschickbarkeit“, denn Cupcakes zu backen wäre zwar ein Kinderspiel, allerdings machen die sich äußerst schlecht in einem Briefumschlag. Ich war schon kurz davor aufzugeben, doch dann die rettende Idee: Eine Tarte! Stabil genug für ein kleines Päckchen, je nach Füllung temperaturunempfindlich und in jedem Fall ein „Wow“ beim Auspacken.

Da wir doch wohl alle ein bisschen „Schokoholiker“ sind – und sozusagen „statt Hase“ – habe ich mich für eine Schokoladen Tarte entschieden. Mit einer dünnen Überraschungsschicht aus Karamell.

Also los, laden wir die Kalorientierchen zum Kaffeekränzchen ein!

IMG_9996

Schokoladen Karamell Tarte

für 4 Mini-Tartelettförmchen

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 gestrichene EL Backkakao
  • 60g Zucker
  • 3 Eier
  • 125g kalte Butter
  • 200g Schmand
  • 75ml Milch
  • 225g Zartbitterschokolade
  • 1 Glas Karamellcreme
  • Bratschlauch
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 

Mehl, Backpulver, Kakao und Zucker mischen. 1 Ei, Butter in Stückchen und 1 EL kaltes Wasser hinzufügen. Erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einen glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und dann etwa 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 200°C (175°C Umluft) vorheizen. Die Förmchen leicht fetten und mehlen. Den Teig vierteln und in die Förmchen drücken. Der Teig sollte nicht zu dick sein, die überstehenden Teigränder einfach mit einem Messer abschneiden. Mit einer kleinen Gabel mehrmals einstechen. Nun die Förmchen mit einem auf- und zurechtgeschnittenen Stück Bratschlauch auslegen. Die dünne Folie passt sich nämlich besser an als Backpapier und ist trotzdem hitzebeständig. Die Formen bis knapp unter den Rand mit Hülsenfrüchten auffüllen. Auf der untersten Schiene etwa 10 Minuten vorbacken. Dann die Folie mitsamt den Hülsenfrüchten entfernen und die Tartes 15 Minuten weiterbacken.

Inzwischen Schmand und Milch in einem Topf verrühren und erhitzen. Topf vom Herd nehmen und die grob gehackte Schokolade unter Rühren darin schmelzen. 2 Eier verquirlen,  unter die Schokoladenmischung rühren und kräftig aufschlagen.

Nun den Teig aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 150°C (125°C Umluft) reduzieren. Jeweils einige Löffel der Karamellcreme auf dem Teigboden verstreichen und dann vorsichtig die Schokoladenmasse darauf verteilen.

Auf der mittleren Schiene für 10 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten – Backofentür nicht öffnen! – und die Tartelettes für eine Stunde im Ofen stehen lassen.

Herausnehmen und gut auskühlen lassen (dauert etwa 4 Stunden). Aus der Form heben und servieren. [oder verschicken!]

IMG_9999

Jetzt kann ich es ja verraten: Mein Wichtelchen war begeistert! Hab ich Recht, liebe Li?

Und nun zu dem Teil, auf den ihr einen Monat warten musstet:

Wir haben einen Gewinner! Um genau zu sein, eine Gewinnerin! Ganz oldschool habe ich alle Lose aus Facebook und den Blogposts auf kleine Zettelchen übertragen, gut gemischt und dann die Losfee ihres Amtes walten lassen..

IMG_0269

 

IMG_0270

Eigentlich würde ich ihn zwar gerne selbst behalten, aber der Pancake-Anhänger (samt Kette) geht an *Trommelwirbel* Becky! Herzlichen Glückwunsch!

IMG_0274

Danke auch an alle anderen, die mitgemacht haben! Ich hoffe, ihr hattet genau so viel Spaß wie ich. Natürlich dürft ihr auch weiterhin gerne euren Freunden von Fräulein Zebra erzählen, denn – sharing is caring – und jeder neue Leser macht mich wirklich sehr glücklich!

Habt eine wunderschöne Restwoche und HAPPY BAKING!

 

xo Kristin

Advertisements

4 Kommentare zu „Schokoladen Karamell Tarte + Gewinner des GIVEAWAYS

  1. Oh, wie schön, ich freue mich riesig! Vielen Dank. 🙂
    Die Tarte sieht toll aus, so eine Post bekommt bestimmt jeder gern. Ich finde es sehr mutig, eine Tarte zu verschicken, ich glaube, ich selbst würde tausend Tode sterben, bis ich höre, dass ich sie wohlbehalten angekommen ist. 😉
    Liebe Grüße, Becky

  2. Oh, ja! Du hast so Recht! So lecker! Danke dass Du das Rezept geteilt hast. 🙂

    Ich frage mich nur was ich mit dem Rest des Glas Karamellcreme mache… bzw. eher wo ich alle meine Löffel verstecken kann. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s