[24] Kalender Freebie + Gewinnspiel | #werbung

Frohe Weihnachten, meine Lieben!

Endlich ist es soweit: es ist Weihnachten und wir können zusammen feiern, gemeinsam mit unseren Liebsten Zeit verbringen und einfach mal die Ruhe genießen.

Darum möchte ich mich heute auch relativ kurz halten und verteile umgehend meine Geschenke an euch: Als erstes habe ich für euch einen schlichten Kalender entworfen, den könnt ihr euch herunterladen, ausdrucken und in ein Klemmbrett heften – fertig ist der Kalender für’s neue Jahr.

Auch zum Eintragen der Termine ist Platz – ansonsten ist der Kalender ganz schlicht und minimalistisch gehalten.

Zum DOWNLOAD geht’s hier: KLICK MICH!

Und zur Feier des Tages gibt es heute auch etwas zu gewinnen:

Zusammen mit den Komplizinnen darf ich ein wunderschönes Messingarmband mit persönlicher Prägung an euch verlosen!

Heidi und Grete kommen aus meiner Heimatstadt Bamberg und haben sich gemeinsam auf die Suche gemacht nach dem perfekten Armband, mit dem man Stimmungen, Wünsche und Wörter festhalten kann. Zusammen werkeln, feilen und schlagen sie & dabei raus kommen einzigartige Schmuckstücke – mit Liebe gemacht ♥

Der Gewinner darf sich natürlich selbst aussuchen, was auf dem Armband stehen soll und dann machen sich die beiden Mädels für euch ans Werk – großartig, oder?

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram– über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Was sind eure Wünsche für’s neue Jahr?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 24.12.2018 um 10:00 Uhr und endet am 28.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & MERRY CHRISTMAS!

xx Kristin

Hurra! Fräulein Zebra wird 1 Jahr alt! [ Macht mit & gewinnt!]

Meine lieben Zuckerschnuten,

es tut mir ja fast schon ein bisschen leid, aber wir müssen schon wieder feiern! Nach der kleinen Sause anlässlich meines Features im Küchenzauber-Magazin steigt heute schon wieder die nächste Party: Denn – unglaublich aber wahr – Fräulein Zebra ist tatsächlich schon 1 Jahr alt!!!!

Blogbirthday 2

Am 11. Januar 2014 ging das erste Rezept von Fräulein Zebra online und seitdem befinde ich mich in meinem persönlichen Blog-Märchen: Nie, nie, niemals hätte ich mir vorstellen können, was so alles in einem Jahr passieren kann…

Und weil eine Party ohne Kuchen nur ein Meeting ist habe ich da mal was vorbereitet:

ZebraTorte1 ZebraTorte3 ZebraTorte4

 

Ein Zebra*-Törtchen – wie könnte es auch anders sein! <3

*= Ich versichere hiermit, dass bei der Zubereitung dieses Kuchens keine Zebras zu Schaden gekommen sind

 

Zebra Torte mit Zitronen-Frischkäse-Creme

für eine kleine Springform (ø 18 cm)

  • 125g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 150ml Sahne
  • 3 TL Kakaopulver
  • schwarze Lebensmittelfarbe
  • 400g Frischkäse
  • 400g Schmand
  • 5 EL Puderzucker
  • ~6 EL Zitronensirup
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • gelbe / grüne Lebensmittelfarbe

 

Backofen auf 175° C vorheizen und 2 kleine Springformen mit Backpapier auslegen.

Butter, Zucker, Eier, Mehl, Salz, Backpulver und Sahne in eine große Rührschüssel geben und 3 Minuten lang auf höchster Stufe cremig schlagen. Den Teig in 2 Hälften teilen – eine bleibt so wie sie ist, die andere wird mit dem Kakaopulver und etwas Lebensmittelfarbe dunkel gefärbt. Dann immer abwechselnd in beide Formen einen EL hellen Teig und einen EL dunklen Teig übereinander schichten bis der Teig aufgebraucht ist. Einmal vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen und dann für 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Die Böden auskühlen lassen, begradigen und einmal quer halbieren so dass 4 Böden entstehen.

Frischkäse, Schmand, Puderzucker, 3 EL Sirup und Zitronenschale zu einer glatten Creme verarbeiten und nach Belieben einfärben. Die Böden mit dem restlichen Sirup leicht tränken. Nun die Böden und die Creme (je ca. 4 EL) abwechselnd übereinander stapeln und außen herum mit der restlichen Creme einstreichen. Für mindestens eine Stunde kühlen und dann servieren!

 

ZebraTorte2 ZebraTorte5

 

Ein Stück für Mama Zebra, ein Stück für Papa Zebra… oh nein… der Kuchen ist fast alle!

Wir brauchen dringend Nachschub für die Kaffeetafel! Könnt ihr vielleicht helfen und etwas für die Geburtstagsparty backen?

Lasst uns zusammen zusammen einen zebratastischen Sweet Table zaubern! Seid ihr dabei?

Und für eure Hilfe könnt ihr sogar eine kleine Belohnung gewinnen, denn dieser schicke Bilderrahmen sucht ein neues Zuhause:

ZebraTorte7

Und so könnt ihr dabei sein:

Helft mir dabei meinen Sweet Table zu füllen indem ihr ein leckeres Rezept zum Thema „Zebra“ kreiert –  egal ob Kuchen, Torte, Kekse, Desserts,… Hauptsache irgendwie Zebra! Das Ergebnis schickt ihr mir dann spätestens bis zum 31. Januar 2015 entweder per Blogbeitrag oder per Mail (an fraulein.zebra@live.de & unbedingt mit Foto!). Sonst will ich euch nicht viel vorschreiben – es soll ja schließlich eine Party sein und auf Parties soll man Spaß haben und da ist auch so ziemlich alles erlaubt! 😉

Ich werde hier dann noch einmal alle Rezepte vorstellen und gebührend ehren – dann lasse ich das Los darüber entscheiden bei wem der Bilderrahmen in Zukunft wohnen darf. Aber keine Sorge – ganz eventuell habe ich da noch ein paar Trostpreise, die ich [natürlich überhaupt gar nicht objektiv sondern frei aus dem Bauch heraus] an meine Lieblingsbeiträge verteile.

Ihr merkt schon, das hier ist kein Standard-Giveaway! Aber mir geht es wirklich hauptsächlich darum eine tolle Blogparty mit euch zu feiern! <3 <3 <3

Macht es gut ihr Süßen & HAPPY ZEBRA-BIRTHDAY!

xo Kristin

[6. Dezember] Der Nikolaus war da und hat ein Gewinnspiel für euch dabei!

Fräulein Zebra Weihnachten

Whoop, whoop!

Heute kommt der Nikolaus zu Fräulein Zebra und hat Geschenke und ein tolles Rezept für euch dabei!

3DKekse3

Weihnachtliche Kekse mit 3D Motiv

Diese Kekse sind etwas ganz besonderes, denn sie sind sozusagen mit Hilfe der allerneuesten Technik gemacht! Stellt euch vor ihr könntet so ziemlich jeden beliebigen Text oder jedes Motiv in eine kleine Maschine werfen, die dann eine Weile rattert und arbeitet und schließlich einen Stempel ausspuckt mit dem ihr genau dieses Design auf einen Keks zaubern könnt.

Und jetzt verrate ich euch, dass das tatsächlich geht! Personello machts möglich und im Gegensatz zu anderen Keksstempeln wird das Motiv hier nicht einfach in den Keks hinein gestempelt, sondern sozusagen „heraus gestempelt“. Aber bevor ich hier viel quatsche zeige ich euch einfach die Ergebnisse, denn die sagen mehr als tausend Worte. Obendrauf gibt es auch noch ein leckeres Rezept, das Keksstempel erprobt und für sehr lecker befunden worden ist.

3DKekse1 3DKekse4

Butterplätzchen mit Weihnachtsgewürzen

für ca. 50 Stück

  • 100g Puderzucker
  • 250g Mehl
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • je 1 TL Vanillezucker, Zimt & Spekulatiusgewürz

Puderzucker und Mehl mischen und sieben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig für mindestens 2 Stunden kaltstellen – je kälter der Teig desto leichter lässt er sich verarbeiten.

TIPP: Den Teig schon vor dem Kühlen in 4 Teile teilen und nicht als Kugel, sondern als flache Platte kaltstellen. So lässt er sich schneller ausrollen und die ungenutzten Teigstücke werden nicht warm.

Backofen auf 180°C vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Keksstempel in etwas Mehl tauchen, abklopfen und dann auf den Teig stempeln. Dabei möglichst gleichmäßig drücken, eventuell leicht mit dem Stempel wackeln, dann löst er sich leichter. Danach den Text ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Kekse für 10 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

3DKekse53DKekse2

Zum Verzieren habe ich Zuckerschrift, weiße Schoki, Kakaopulver, Silberpulver, Streusel, Zuckersterne und -schneeflocken genommen – aber eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Auch da habe ich noch einen kleinen Praxistipp: Am Besten lässt sich die Verzierung mit einem Holzspieß auftragen – denn da ist die Spitze fein genug um problemlos alle Buchstaben nachfahren zu können und das Ergebnis wird schön gleichmäßig.

 

Und jetzt zeige ich euch, was der Nikolaus für euch in den Stiefel gepackt hat:

In einem Blitzgewinnspiel darf ich einen der Keksstempel an euch verlosen! Und ihr dürft sogar selbst entscheiden, ob ihr lieber den „Merry Christmas“ oder doch den „Frohe Weihnachten“ Stempel haben wollt.

3DKekse6 3DKekse7

Damit der Stempel euch auch noch rechtzeitig erreicht läuft das Gewinnspiel nur bis Montag, den 08.12.2014 um 24:00 Uhr. Dann ist noch genug Zeit für mich um den Stempel loszuschicken und für euch um die leckeren Kekse zu Backen!

Wie ihr gewinnen könnt?

Es gibt 3 Möglichkeiten Lose zu sammeln:

  • besucht Fräulein Zebra bei Facebook  und lasst mir ein Däumchen da
  • verschickt eine Nachricht über Twitter folgendem Inhalt: Fräulein Zebra freut sich auf Weihnachten & ihr könnt einen Keksstempel von @Personello gewinnen! http://wp.me/p3ntSV-uT #Weihnachtszebra
  • hinterlasst mir hier einen Kommentar und verratet mir, für wen ihr die Kekse gerne backen würdet (und erwähnt bitte auch, ob ihr die ersten beiden Lose ebenfalls gesammelt habt!)

Ihr könnt also bis zu 3 Lose sammeln und dann müsst ihr nur noch fest die Daumen drücken!

Gewinnspielbedingungen:

  • Teilnehmen darf jeder ab dem 18 Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, Österreich & Schweiz 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand des Gewinns gelöscht.
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen.

 

Ich drücke euch jetzt schon die Daumen & hoffe das Gewinnspiel gefällt euch!

Habt einen schönen Nikolaustag & HAPPY BAKING!

xo Kristin

 

PS: Vielen, vielen Dank an Personello für die Möglichkeit die Stempel zu testen und mit euch zu teilen!

Schokoladen Karamell Tarte + Gewinner des GIVEAWAYS

Bevor ich loslege: Entschuldigt bitte die kleine Pause! Ich war sozusagen für eine Woche im Blogurlaub, dafür geht’s hier jetzt mit neuer Energie und frischen Ideen weiter 🙂

Heute habe ich einen kleinen Nachtrag von Ostern für euch.

Zusammen mit Freunden haben wir eine österliche Wichtelaktion ins Leben gerufen. Denn das hat schon zu Weihnachten großartigst geklappt und warum soll man dann etwas ändern, stimmts? Weil wir Ostern allerdings nicht überbewerten wollten, gab es für die Geschenke ein 5 Euro-Limit. Damit wurde die Aufgabenstellung schlagartig schwieriger. Aber nicht verzagen – ’s Backbuch fragen. Das ist nämlich entspannter als panisch durch sämtliche Eurolädchen zu rennen und meistens freuen sich die Beschenkten auch mehr. (Die Auflösung ob sich mein Wichtelchen gefreut hat folgt am Ende dieses Posts!)

IMG_9988

Die größte Herausforderung war die „Verschickbarkeit“, denn Cupcakes zu backen wäre zwar ein Kinderspiel, allerdings machen die sich äußerst schlecht in einem Briefumschlag. Ich war schon kurz davor aufzugeben, doch dann die rettende Idee: Eine Tarte! Stabil genug für ein kleines Päckchen, je nach Füllung temperaturunempfindlich und in jedem Fall ein „Wow“ beim Auspacken.

Da wir doch wohl alle ein bisschen „Schokoholiker“ sind – und sozusagen „statt Hase“ – habe ich mich für eine Schokoladen Tarte entschieden. Mit einer dünnen Überraschungsschicht aus Karamell.

Also los, laden wir die Kalorientierchen zum Kaffeekränzchen ein!

IMG_9996

Schokoladen Karamell Tarte

für 4 Mini-Tartelettförmchen

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 gestrichene EL Backkakao
  • 60g Zucker
  • 3 Eier
  • 125g kalte Butter
  • 200g Schmand
  • 75ml Milch
  • 225g Zartbitterschokolade
  • 1 Glas Karamellcreme
  • Bratschlauch
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 

Mehl, Backpulver, Kakao und Zucker mischen. 1 Ei, Butter in Stückchen und 1 EL kaltes Wasser hinzufügen. Erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einen glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und dann etwa 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 200°C (175°C Umluft) vorheizen. Die Förmchen leicht fetten und mehlen. Den Teig vierteln und in die Förmchen drücken. Der Teig sollte nicht zu dick sein, die überstehenden Teigränder einfach mit einem Messer abschneiden. Mit einer kleinen Gabel mehrmals einstechen. Nun die Förmchen mit einem auf- und zurechtgeschnittenen Stück Bratschlauch auslegen. Die dünne Folie passt sich nämlich besser an als Backpapier und ist trotzdem hitzebeständig. Die Formen bis knapp unter den Rand mit Hülsenfrüchten auffüllen. Auf der untersten Schiene etwa 10 Minuten vorbacken. Dann die Folie mitsamt den Hülsenfrüchten entfernen und die Tartes 15 Minuten weiterbacken.

Inzwischen Schmand und Milch in einem Topf verrühren und erhitzen. Topf vom Herd nehmen und die grob gehackte Schokolade unter Rühren darin schmelzen. 2 Eier verquirlen,  unter die Schokoladenmischung rühren und kräftig aufschlagen.

Nun den Teig aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 150°C (125°C Umluft) reduzieren. Jeweils einige Löffel der Karamellcreme auf dem Teigboden verstreichen und dann vorsichtig die Schokoladenmasse darauf verteilen.

Auf der mittleren Schiene für 10 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten – Backofentür nicht öffnen! – und die Tartelettes für eine Stunde im Ofen stehen lassen.

Herausnehmen und gut auskühlen lassen (dauert etwa 4 Stunden). Aus der Form heben und servieren. [oder verschicken!]

IMG_9999

Jetzt kann ich es ja verraten: Mein Wichtelchen war begeistert! Hab ich Recht, liebe Li?

Und nun zu dem Teil, auf den ihr einen Monat warten musstet:

Wir haben einen Gewinner! Um genau zu sein, eine Gewinnerin! Ganz oldschool habe ich alle Lose aus Facebook und den Blogposts auf kleine Zettelchen übertragen, gut gemischt und dann die Losfee ihres Amtes walten lassen..

IMG_0269

 

IMG_0270

Eigentlich würde ich ihn zwar gerne selbst behalten, aber der Pancake-Anhänger (samt Kette) geht an *Trommelwirbel* Becky! Herzlichen Glückwunsch!

IMG_0274

Danke auch an alle anderen, die mitgemacht haben! Ich hoffe, ihr hattet genau so viel Spaß wie ich. Natürlich dürft ihr auch weiterhin gerne euren Freunden von Fräulein Zebra erzählen, denn – sharing is caring – und jeder neue Leser macht mich wirklich sehr glücklich!

Habt eine wunderschöne Restwoche und HAPPY BAKING!

 

xo Kristin