Herbst Sangria

Hallo meine Lieben,

ich bin ja ein echtes Herbst-Kind, aber *brrrr* das ist jetzt schon arg schnell arg kalt geworden. Auf dem Weg ins Büro wäre ich gestern fast noch einmal ins Haus zurück gesprintet und mich dicker einzupacken. In diesem Bruchteil einer Sekunde hat dann aber doch die Tatsache, dass ich eh schon spät dran war überwogen und so ging der Sprint nicht ins Haus sondern in Richtung Auto – Heizung an & ab zur Arbeit!

Bei diesen Temperaturen bleibt dann ja auch nicht viel anderes übrig, als sich von Innen aufzuwärmen. Klar – Tee, heiße Schokolade & Co sind da eine tolle Möglichkeit, aber es geht auch anders! Mit diesem herbstlichen Sangria Rezept zum Beispiel: Herbstfrüchte, weicher Rotwein und ein bisschen Zimt… damit lässt sich der Feierabend schön entspannt ausklingen.

Herbstlicher Sangria

Wer sagt denn, dass man Sangria nur im Sommer trinken kann? Diese Version mit herbstlichen Früchten und Aromen ist mindestens genau so lecker & super easy zu machen!

Gericht Aperitif, Getränk
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 6 Gläser

Zutaten

  • 150 g Granatapfelkerne
  • 150 g Brombeeren
  • 1 Apfel
  • 1 Zimtstange
  • 160 ml Calvados
  • 1 Flasche Rotwein z.B. Cabernet Sauvignon, Merlot oder Malbec
  • 100 ml klarer Apfelsaft
  • 200 ml stilles Mineralwasser optional

So geht’s:

  1. Die Brombeeren waschen. Den Apfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit den Granatapfelkernen und der Zimtstange in ein großes (etwa 2 l fassendes) Gefäß geben. Dann Calvados und Rotwein hinzufügen und gut verrühren. Kaltstellen und etwa eine Stunde ziehen lassen.

  2. Nun mit Apfelsaft und – je nach gewünschter Stärke des Drinks – noch mit etwas kaltem Wasser aufgießen, ordentlich verrühren, in Gläser füllen und servieren!

Beschwipste Früchte, eine leichte Süße & ganz viel kuscheliges Herbst-Feeling… so stelle ich mir einen entspannten Herbstabend vor. Und wie lasst ihr den Tag am liebsten ausklingen?

Bleibt süß & HAPPY MIXING!

xx Kristin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.