[20. Dezember] Orangen Karamell

Fräulein Zebra Weihnachten

Wie wäre es mit was Zuckersüßem für den Weihnachts-Endspurt? Dann lasst uns doch gemeinsam das Türchen Nummer 20 öffnen…

 

Orangen Karamell

OrangenKaramell1

Pralinen und Konfekt machen sich immer prima zu Weihnachten – in den letzten Jahren gab es von mir traditionell eine Schachtel handgemachte Pralinen [in diesem Jahr gibt es mal eine Abwechselung, aber das darf ich hier nicht verraten – die Familie liest mit]. Die bunte Mischung kam immer super an, vielleicht wollt ihr es auch mal testen?

Dafür habe ich jetzt ein Einsteiger-Rezept für euch, das schnell und einfach gemacht ist!

Orangen Karamell

für ca. 60 Stück

  • 300g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200ml Sahne
  • 60ml Orangensaft
  • 1 TL Orangenaroma
  • 40g Butterschmalz

Alle Zutaten zusammen in einem großen Topf unter Rühren erhitzen. Für etwa 20 Minuten bei niedriger Hitze kochen lassen, dabei immer wieder umrühren. Dann für 5-6 Minuten auf höchster Hitze einkochen lassen.

Für 10-15 Minuten auskühlen lassen. Dann in einen Spritzbeutel mit Sterntülle vorbereiten und die Spitze mit einer Verschluss-Klammer abdichten. Dann das Karamell einfüllen und auch oben eine Verschlussklemme anbringen. So sieht das dann aus:

AnleitungKaramell

So kann der Spritzbeutel dann in den Kühlschrank – für etwa 15-20 Minuten – bis das Karamell spritzfähig geworden ist. Schaut bitte unbedingt zwischendurch nach, nicht dass das Karamell schon steinhart geworden ist!

Nun könnt ihr auf ein Backpapier kleine Karamelltupfen spritzen. Diese dann vollständig auskühlen lassen und verpacken.

OrangenKaramell4 OrangenKaramell2

Ich kann mir auch gut vorstellen die süßen Teilchen noch in etwas dunkle Schokolade zu tauchen… hmmm, das wäre bestimmt eine wahnsinnig leckere Kombination!

Aber auch pur schmecken sie wirklich toll und werden die Beschenkten sicher beeindrucken.

 

Habt ein stressfreies Wochenende & HAPPY COOKING!

xo Kristin

Advertisements

6 Kommentare zu „[20. Dezember] Orangen Karamell

    1. Hey Maren! Es hat eher die Konsistenz von Toffee, je nach dem wie lange es gekocht wird kann es etwas härter oder weicher werden 🙂
      Aber nicht so hart wie Bonbons!

  1. Das sieht sehr lecker aus und da ich hier noch ein paar verwaiste Orangen habe, könnte es durchaus sein, dass ich das mal ausprobiere. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s