Apfel-Kraut-Salat mit Halloumi 

Huhu ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für einen Veggie-Day! Generell versuche ich schon länger meinen Vorsatz weniger Fleisch zu essen in die Tat umzusetzen – in der Praxis klappt das mal mehr und mal weniger gut. Die Fastenzeit ist da ein ganz netter Anlass wieder etwas mehr darauf zu achten und darum habe ich euch heute ein leichtes, vegetarisches Rezept mitgebracht.

Ein leckerer Apfel-Kraut-Salat mit Halloumi ❤ Das Beste daran: „Trotz“ einer großen Portion Gemüse und sogar Obst ist der Soulfood-Faktor bei diesem Gericht richtig hoch – könnte an der großen Portion Käse liegen unter der sich der Salat versteckt 😉

Krautsalat&Halloumi-1Krautsalat&Halloumi-5Krautsalat&Halloumi-7

Apfel-Kraut-Salat mit Halloumi 

für 2-3 Portionen

  • 1 Packung Halloumi-Käse
  • 1/2 Kopf Weißkohl
  • 2 grüne Äpfel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • Saft von 2 Limetten
  • 2-3 EL braunen Zucker
  • Salz, Pfeffer

Das Weißkraut putzen und in sehr feine Streifen schneiden (oder hobeln). Die Äpfel waschen und mit der Schale vierteln, entkernen und grob raspeln, dann die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles in eine große Schüssel geben.

Für das Dressing Olivenöl, Limettensaft, braunen Zucker, Salz und Pfeffer gut vermischen. Zum Kraut geben und am besten mit den Händen gut verkneten.

Nun den Halloumi in Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne anbraten. Auf dem Krautsalat servieren – am besten mit einem Stück frischem Brot.

Krautsalat&Halloumi-2Krautsalat&Halloumi-8Krautsalat&Halloumi-4

Verratet ihr mir euer liebstes vegetarisches Rezept? Ich bin schließlich immer auf der Suche nach neuen Ideen!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Wirsing Carbonara

Huhu meine Lieben,

eigentlich wollte ich ja ein paar Kilos loswerden, aber dann hat sich der Winter ja dazu entschlossen noch einmal ein riesen Comeback zu feiern und nun bin ich ganz froh, meinen Speck noch zu haben – immerhin hält der mich ein bisschen warm trotz des ganzen Schnees.

Darum gibt es heute auch ein feel good Pastarezept: Selbstgemachte Carbonara mit ordentlich Parmesan und frischem Wirsing – der sorgt für ein bisschen Farbe und leckeres Aroma! Deshalb kommt das Rezept auch ganz ohne Speck aus (den auf den Hüften zählen wir hier nicht mit 😛 )

WirsingCarbonara-1WirsingCarbonara-3WirsingCarbonara-5

Wirsing Carbonara

für 1-2 Portionen

  • 100 g Spaghetti
  • 2 Eier
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan
  • etwas Nudel-Koch-Wasser
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 3 große Wirsingblätter
  • Salz und Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.

Die Wirsingblätter gut waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Wirsing darin anbraten. Die Spaghetti ebenfalls in die Pfanne geben und die Pfanne von der Hitze nehmen. In einer kleinen Schüssel Eier, Parmesan, Salz und Pfeffer verrühren und die Mischung unter ständigem Rühren zu den Nudeln geben. Nun noch etwas Nudelwasser und den Zitronensaft unterrühren bis eine cremige Sauce entsteht, dafür gegebenenfalls noch einmal vorsichtig etwas erhitzen.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer toppen und servieren!

WirsingCarbonara-4WirsingCarbonara-6WirsingCarbonara-2

Im Fränkischen sagt man übrigens statt Wirsing ganz unsexy WirSCHing und ich musste mich ganz schön anstrengen, um es im Radio halbwegs hochdeutsch auszusprechen 😀
Falls ihr euch dafür interessiert – HIER könnt ihr alle Ausgaben meiner FOODREVOLUTION bei Radio Galaxy nachhören!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

 

Tortellini Suppe

Hallo meine Lieben!

Zunächst einmal möchte ich euch von Herzen ein wundervolles neues Jahr 2018 wünschen: Auf dass all eure Wünsche, Träume und Ziele in Erfüllung gehen, oder zumindest ein Stückchen näher rücken. Außerdem viel Gesundheit, Freude und Zeit mit euren Liebsten ❤

Ich genieße gerade noch ein paar entspannte Tage im Urlaub und nutze die freien Minuten um ausgiebig Pläne zu schmieden, neue Konzepte zu entwickeln und Ideen zu sammeln. Ihr dürft euch also auch im nächsten Jahr auf jede Menge zebratastische Rezepte und Projekte freuen und ich kann es kaum erwarten, das alles mit euch zu teilen!

Heute habe ich ein ganz entspanntes Rezept für euch, dass gerade nach den aufwendigen und üppigen Mahlzeiten während der Feiertage eine willkommene Abwechselung bietet – fix gekocht, wärmend und sättigend, aber trotzdem nicht zu schwer für den Magen: Eine leckere Tortellini Suppe mit einer großen Portion Gemüse und viiiiiel Geschmack.

TortelliniSuppe-1TortelliniSuppe-3TortelliniSuppe-6TortelliniSuppe-8

Tortellini Suppe
für 2-3 Portionen

  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Karotte
  • 1 TL Italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • 15g Mehl
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 Packung Tortellini
  • 100g TK-Blattspinat
  • 150ml Sahne

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Karotte ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Butter in einem großen Topf erhitzen, dann Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Kräuter, Salz und Pfeffer hinzufügen und für etwa 5 Minuten andünsten. Nun das Mehl dazugeben und unterrühren. Langsam mit der Brühe aufgießen und gut verrühren. Die Suppe zum Kochen bringen, dann die Tortellini und den Spinat hinzufügen und für 5-6 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Sahne unterrühren, nach Belieben abschmecken und servieren.

TortelliniSuppe-2TortelliniSuppe-4TortelliniSuppe-5TortelliniSuppe-7

Verratet ihr mir eure Pläne für 2018? Was steht auf eurer To-Do-Liste für das neue Jahr?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn

Meine Lieben,

kennen wir sie nicht alle, diese Tage an denen es einfach mal wieder ’schnell gehen‘ muss? Wenn der Tag oder die Woche so richtig schön stressig war, dann muss bei mir fix was Deftiges auf dem Teller liegen – sonst garantiere ich für nichts und es könnte Verletzte geben 😛

Ein echtes Zauber-Rezept für solche Tage möchte ich heute mit euch teilen: Diese leckeren Teigschnecken gefüllt mit Schinken und Käse und getoppt von einer knusprigen Mohn-Schicht sind schneller zubereitet als ihr ‚Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn‘ sagen könnt – und sooo lecker! Und weil die so einfach zu machen sind könnt ihr sie auch gerne teilen, denn die Schneckchen geben auch ein wunderbares Fingerfood für Parties ab… probiert es aus!

MohnSchinkenSchnecken-1MohnSchinkenSchnecken-4MohnSchinkenSchnecken-5MohnSchinkenSchnecken-8

Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn

für etwa 2 Portionen

  • 1 Packung frischer Pizzateig
  • 100g Schinken (je nach Geschmack Koch- oder Rohschinken)
  • 80g Reibekäse (gut passen würzige Sorten)
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Mohn
  • 1 EL süßer Senf
  • 1/2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Ketchup

Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform fetten.

Den Pizzateig entrollen und gleichmäßig den Schinken und Käse darauf verteilen. Nun den Teig von der langen Seite her fest aufrollen. Mit einem Messer vorsichtig in dicke Scheiben schneiden – ca. 12 -14 Stück – und die Schnecken mit der Schnittseite nach oben in der Auflaufform verteilen.

Nun die Butter schmelzen und mit den restlichen Zutaten verrühren. Die Mohn-Mischung über die Schnecken geben, mit einen Löffel oder Pinsel – und im heißen Ofen für ca. 25 Minuten knusprig backen. Kurz abkühlen lassen und servieren!

MohnSchinkenSchnecken-2MohnSchinkenSchnecken-3MohnSchinkenSchnecken-6

MohnSchinkenSchnecken-7

Verratet ihr mir eure liebsten Express-Rezepte?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Bier-Chili | Studenten-Woche

Hallo meine Lieben,

gerade hier in Bamberg, aber auch im restlichen Bayern, gehört Bier zu den Grundnahrungsmitteln und ist in so ziemlich jedem (Studenten-)Kühlschrank zu finden. Dass Bier aber nicht nur eisgekühlt gut schmeckt zeige ich euch heute: Für unser Rezept brauchen wir neben den klassischen Chili-Zutaten wie Hack und Bohnen auch ein halbes Fläschchen Bier – die andere Hälfte ist dann für den Koch oder die Köchin 😉

BierChili-1BierChili-4BierChili-5

Und so wird’s gemacht:

Bier Chili
ergibt 3-4 Portionen

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 TL Salz
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Flasche Bier
  • 1/2 TL Kakaopulver
  • 250 ml Wasser
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Kidneybohnen

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken, die Paprika waschen, putzen und in feine Stücke schneiden.

Öl in einem großen Topf auf höchster Stufe erhitzen. Hackfleisch, Zwiebel und etwas Salz darin für etwa 4 Minuten scharf anbraten. Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch, Chilipulver, Paprikapulver, Pfeffer und Zimt hinzufügen. Unter Rühren für 3 Minuten weiterbraten.

Mit dem Bier ablöschen und Kakaopulver, Wasser und Tomatenmark hinzufügen. Für eine halbe Stunde köcheln lassen. Nun die Paprikastückchen und die Bohnen hinzufügen und für weitere 10-20 Minuten köcheln bis die Paprika gar sind. Mit Sour Cream und Tortillas servieren.

BierChili-2BierChili-3BierChili-6

Das Gute an Chili ist ja, dass man ohne Probleme eine große Portion davon kochen kann, denn es schmeckt auch aufgewärmt ganz wunderbar und lässt sich auch prima einfrieren!

Mögt ihr Chili auch so gerne wie ich?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Käseschmarrn | Studenten-Woche

Huhu meine Lieben,

statt Kaiserschmarrn gibt’s heute Käseschmarrn, eine herzhafte Variante des österreichischen Klassikers. Und auch wenn sich das im ersten Moment vielleicht kompliziert anhört – glaubt mir, das ist es wirklich nicht. Denn selbst wenn euch der Schmarrn schon vor dem Wenden zerbricht ist das gar kein Problem, da wir ihn ja später eh in Stücke zupfen. Also ganz entspannt bleiben, dann werdet ihr mit einem leckeren und ungewöhnlichen Gericht belohnt!

KäseSchmarrn-1KäseSchmarrn-3KäseSchmarrn-5KäseSchmarrn-8

Käseschmarrn
für 2 Portionen

  • 3 Lauchzwiebeln
  • 100 g geriebener Emmentaler
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Speckwürfel (Katenschinken)

Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. In einer zweiten Schüssel Eigelb, Milch, Mehl und Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Eischnee unterheben.

Eine große Pfanne erhitzen und darin den Speck knusprig anbraten und wieder herausnehmen. Die Käse-Ei-Mischung in die heiße Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ausbacken, nach 2-3 Minuten wenden – nicht schlimm wenn der Schmarrn dabei zerbricht – und von der anderen Seite ebenfalls braten. Mit zwei Löffeln in Stücke reißen, dann die Lauchzwiebeln hinzufügen und unter Wenden für weitere 2-3 Minuten braten. Den Speck unterheben und servieren.

KäseSchmarrn-2KäseSchmarrn-4KäseSchmarrn-6KäseSchmarrn-7

Was ist mehr euer Ding? Der süße Klassiker oder diese herzhafte Variante?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Zucchini Galette

Hallo meine Zebras!

Während es sich Mr. Zebra gerade in Amerika gut gehen lässt halte ich hier brav die Stellung, versorge die Katze und bin fleißig am Arbeiten. Irgendwie ganz schön unfair. Aber Anfang Oktober geht es für uns dann noch mal – GEMEINSAM 😀 – für ein paar Tage nach London und darauf kann ich mich ja schon mal freuen.

Da der Herr des Hauses (das glaubt er zumindest!) ja im Land der XXL Burger verweilt, verpasst er auch diese leckere, spätsommerliche Galette mit Frischkäse und ganz viel Zucchini ❤ Diese kleine Cousine der Pizza ist herrlich rustikal und auch ziemlich schnell gemacht, also probiert es aus!

ZucchiniGalette-1ZucchiniGalette-3ZucchiniGalette-4

Zucchini Galette

für 2-3 Portionen

  • 175 g Mehl
  • 125 g Roggenmehl
  • 125 g Schmand
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • 50 g (+ etwas) geriebenen Emmentaler
  • 250 – 300 g Zucchini
  • Salz, Pfeffer

 

Die Mehlsorten, Schmand, Öl, Ei, Salz und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 ° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Kreis ausrollen (Durchmesser etwa 30-35cm). Mit dem Frischkäse bestreichen, dabei einen Rand von etwa 5 cm frei lassen. Den Reibekäse darauf verteilen, dann mit den Zucchinischeiben belegen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann die freien Teigränder umschlagen. Mit etwas Käse bestreuen und für 35-45 Minuten backen.

 

ZucchiniGalette-2ZucchiniGalette-5ZucchiniGalette-6ZucchiniGalette-7

So knusprig, würzig und eine super Möglichkeit, all die Zucchinis zu verarbeiten, die der Garten gerade hergibt. Habt ihr vielleicht auch ein Lieblingsrezept mit Zucchini? Ihr wisst ja, da kann man nie genug haben 🙂

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Johannisbeer-Chutney

Huhu meine Lieben!

 

Den Sommer in Gläser abfüllen und diese im Winter öffnen – das wär’s, oder? Gerade wenn es mal wieder ein paar Grad zu heiß ist, wäre das doch echt eine prima Sache, die überschüssige Wärme sozusagen zu ‚recyclen‘. Aber so schade es ist: Leider geht das nicht.

Zumindest nicht beim Wetter. Aber in Form von Eingemachtem lässt sich der Sommer schon in Schraubgläser packen. Wie zum Beispiel mit diesem tollen Chutney: Fix eingekocht und schon könnt ihr die leckeren Johannisbeeren noch viiiiiel länger genießen! Auch wenn die Saison schon lange vorbei ist und es draußen wieder kälter wird. Ich zeig euch wie’s gemacht wird!

JohannisbeerChutneyJohannisbeerChutney-4JohannisbeerChutney-5JohannisbeerChutney-7JohannisbeerChutney-10JohannisbeerChutney-11

Johannisbeer-Chutney

für 2-3 Gläser

  • 500 g Johannisbeeren
  • 2  rote Zwiebeln
  • 1  Apfel
  • 1  Chilischote
  • 100 ml Balsamico-Essig
  • 100 ml Orangensaft
  • 175 g brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senfkörner

 

Die Johannisbeeren waschen und mithilfe einer Gabel von den Stielen befreien. Apfel und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Chilischote ebenfalls kleinschneiden.

Zwiebeln und Chili zusammen mit etwas Öl in einem Topf anschwitzen und anschließend mit Orangensaft und Essig aufgießen. Johannisbeeren, Apfel, braunen Zucker, Salz und Senfkörner hinzugeben und alles für etwa 1 – 1,5 Stunden auf mittlerer Hitze einköcheln lassen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Dabei immer mal wieder umrühren.

Nun in saubere Gläser füllen, fest verschließen und die Gläser für 5 Minuten auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. So hält das fertige Chutney mehrere Monate.

 

Ach und übrigens: Die Kombi auf den Bildern aus leckeren Broten mit im Ofen überbackenem Camembert und etwas Johannisbeer-Chutney ist uuuuunfassbar lecker und eine tolle Idee für’s Abendessen!

JohannisbeerChutney-2JohannisbeerChutney-3JohannisbeerChutney-6JohannisbeerChutney-8JohannisbeerChutney-12

 

Total easy peasy also – die wohl schwierigste Aufgabe daran ist nicht zu vergessen hin und wieder mal umzurühren 😀

 

Kocht ihr auch so gerne Chutney? Oder verarbeitet ihr Sommerobst lieber zu Marmelade?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Selbstgemachte Tomaten Feta Tortellini mit Kräutern | #Degustabox

Hallo meine Lieben!

Bei uns ist es in den letzten Tagen wieder etwas kühler – für mich eine nette Abwechselnung, denn ich vertrage die Hitze meistens nicht so gut. Und das Schlimmste bei der Hitze?  Ich habe einfach keinen Appetit. Die ganzen leckeren Sachen die ich dadurch verpasse… schrecklich! 😉 Geht es euch auch so und braucht ihr wie ich zwischendurch mal eine Pause von der Hitze? Oder macht es euch gar nichts aus?

Heute habe ich euch dafür etwas unheimlich leckeres mitgebracht: Selbstgemachte Pasta! Ich könnte darin baden! Wenn es für euch abends mal nicht superglaktisch schnell gehen muss und ihr ein paar Minuten länger Zeit habt dann empfehle ich euch wirklich eure Nudeln selbst zu machen! Der Unterschied ist riesig ❤

TomatenFetaTortellini1TomatenFetaTortellini3TomatenFetaTortellini5

Diese Exemplare sind so lecker und saftig gefüllt, dass die sogar ohne Sauce auskommen… Feta, frische Tomaten und Frühlingszwiebeln sorgen für ein herrliches Aroma und eine tolle Farbe. Es gibt sogar ein verborgenes Detail: Im Pastateig haben sich ein paar Kräuter versteckt die nach dem Kochen herrlich durchschimmern – ein weiterer Grund die Sauce wegzulassen 😉

Kräuter-Tortellini mit Feta-Tomaten Füllung

für ca. 3-4 Portionen

  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • frische Kräuter (z.B. glatte Petersilie oder Kerbel)
  • 150g Feta
  • 80g geschälte Tomaten (z.B. von Cirio)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Zucker
  • 1-2 EL Paniermehl
  • 1 Eiweiß (zum Zusammenkleben)

 

Mehl, Ei, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und mindestens eine Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür den Feta in einem großen hohen Gefäß grob zerbröseln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den Tomaten zum Feta geben. Mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme mixen. Jetzt das Eigelb und den Zucker hinzufügen und verrühren. Je nachdem wie viel Flüssigkeit die Tomaten hatten nun eventuell noch 1-2 EL Paniermehl unterrühren, damit eine löffelbare Masse entsteht. Im Kühlschrank aufbewahren bis die Pasta bereit ist.

Den Pastateig nach und nach – am besten mit der Nudelmaschine – dünn ausrollen. Wenn die gewünschte Dicke erreicht ist die Pastaplatten jeweils zur Hälfte mit frischen Kräutern belegen, zusammenklappen und erneut ausrollen.

In ca. 5 x 5cm große Quadrate schneiden. Mit Eiweiß bepinseln und dann einen kleinen Klecks Füllung (ich habe einen Espressolöffel benutzt) in die Mitte geben. Das Ganze zu einem Dreieck zusammenklappen und um den Zeigefinger schlingen, so dass die Spitze des Dreiecks oben ist und die beiden Enden zusammendrücken. Dann die Spitze nach unten biegen und vom Finger abziehen. Auf einer bemehlten Oberfläche ablegen bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Für 6 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Danach am besten kurz mit Butter in der Pfanne anrösten und mit Parmesan und frischen Kräutern servieren. Ihr könnt auch noch etwas kalte Tomatensauce und Sahne darüber träufeln. Hmmmm ❤

TomatenFetaTortellini2TomatenFetaTortellini4TomatenFetaTortellini8

Wie mögt ihr eure Pasta am Liebsten? Gefüllt oder ungefüllt – fleischhaltig oder vegetarisch – pur oder mit ganz viel Sauce?

Die Tomatenprodukte von Cirio waren in der Juni Degustabox  und sind wirklich zu empfehlen.

Was sonst noch drin war: Mallow Cubes (hitscher), Grillmarinade (Deli Reform), Pilsener & Fun Bier (Jever), Gebirgskräuterlikor (Wilthener), Kessel Nüsse (ültje), Knusper mich 7 Kräuter (Brandt) , Chili Tortilla Chips (Antica Cantina) , Knoblauch Sauce (Alnatura) , Honig-Senf-Dressing (Alnatura), Salatveredler (KLUTH), KraftstoffCola (Cola Rebell) & Pure Tea Grüner Tee (Pfanner) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, rosa Herzchen markiert.

 

Habt noch eine wundervolle Woche & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Bohnen-Erbsen-Lasagne | #Degustabox

Hallo ihr Lieben!

Hui, die letzte Woche war ganz schön turbulent…Die Arbeit im Café, dazu dann noch die ganze Geburtstagsparty-Vorbereitung und natürlich die Party selbst. Gefühlt bin ich jetzt irgendwie im „Club der alten Leute“ angekommen – mit 24 sind die knackigen Zeiten einfach vorbei 😀 Ach herrje, ich darf gar nicht drüber nachdenken! 😛

Im ganzen Trubel der Vorbereitung habe ich schnelles Soulfood gebraucht: Keinen großen Schnickschnack, keinen eingebauten Kalorienzähler – einfach lecker soll es sein. Für mich als Pastaholik war die Richtung schnell klar und dann fiel mir ein bestimmtes Produkt aus der #Degustabox ein.. zack! einfach mal schnell die Tomaten aus der Lasagne verbannt und dafür so leckere Sachen wie Weißwein und den genialen Bohnenmix von Bonduelle an Bord geholt. Rausgekommen ist dabei dann eine weiße Lasagne, die im Lexikon als Definition von Soulfood herhalten könnte.

BohnenErbsenLasagne1 BohnenErbsenLasagne2

Bohnen Erbsen Lasagne

für 4 Portionen

  • 250g Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • etwas Öl
  • 125ml Weißwein
  • 125ml Milch + 2 EL
  • 1 EL Mehl
  • 1 Dose Kichererbsen-Bohnen-Mix
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Zucker
  • 8-9 Lasagneplatten
  • ca. 150g Reibekäse

Backofen auf 190°C vorheizen.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im heißen Fett andünsten. Nach 1-2 Minuten das Hackfleisch hinzufügen und gleichmäßig anbraten. Mit Weißwein und Milch aufgießen und zum köcheln bringen, dann den Bohnenmix hinzufügen. In einer kleinen Schüssel 1 EL Mehl mit 2 EL Milch glattrühren. Langsam in die Masse einrühren und damit binden. Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Zucker nach Geschmack würzen.

Eine Lasagneform (ca. 25x25cm) fetten. Zuerst eine ganz dünne Schicht Lasagnesauce in die Form geben, dann mit Lasagneplatten bedecken und darauf eine normale Portion Sauce verteilen. Weiterschichten bis alles verbraucht ist (mit einer Saucenschicht abschließen). Mit Reibekäse bedecken und für 30 Minuten im heißen Ofen backen.

BohnenErbsenLasagne3 BohnenErbsenLasagne5

Für die Optik habe ich noch etwas Mais in meine Lasagnesauce gemischt, das war dann aber fast etwas viel Gemüse 😉 Deswegen gibt es das Rezept ohne Mais!

BohnenErbsenLasagne6 BohnenErbsenLasagne4

Was sonst noch drin war: Gletscherminze (Ricola), Chai Latte Exotic India (Krüger) , Cars Vitaldrink (LIMUH), Schaumbananen (BANITAS), ChocOlé (DeBeukelaer) , Kruspers (Funny-Frisch), FeststoffCola-Bonbon (Colarebell), Sauerkraut (HAK), Salatdressing (Drei Spatzen) , Sonnenfrüchte Konfitüre (Zentis) , Smart Drink (Acáo).

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, grauen Herzchen markiert.

Am Wochenende will ich euch dann meinen Geburtstagskuchen zeigen, denn ich habe mir diesmal wirklich was gegönnt! ❤ Ihr dürft gespannt sein!

Bis dann & HAPPY COOKING!

xo Kristin