Herzhafter Porridge mit Spinat und Bergkäse + Gewinnspiel #werbung

Hey meine Lieben,

heute wird es ein bisschen abenteuerlich. Sogar in zweierlei Hinsicht! Wenn dieser Beitrag online geht, bin ich wahrscheinlich gerade noch mit dem Auto irgendwo in Italien unterwegs – auf der Suche nach neuen Erfahrungen, großen und kleinen Abenteuern und idealerweise auch einem bisschen Erholung. Ach ja, und natürlich steht auch gutes Essen ganz oben auf der Liste!

Essen wiederum ist das Stichwort für unser zweites Abenteuer: Ihr wisst inzwischen bestimmt, das Porridge mein wohl liebstes Frühstück ist. Gerade für lange Bürotage schafft es bei mir die ideale Grundlage, sorgt für Energie und hält mich lange satt. Pro-Tipp für stressige Tage: Wenn’s morgens mal wieder schnell gehen muss lässt sich frischer Porridge auch ganz easy in 2 Minuten in der Mikrowelle zubereiten.

Aber heute ist alles ein bisschen anders und statt süß wird unser Porridge zur Abwechselung mal herzhaft. Ich frühstücke ja auch super gerne herzhaft und somit kann ich das nun mit meiner Liebe zum guten alten Haferbrei verbinden :D, wie könnte ich da schon nein sagen?!  In diese Version kommen neben Haferflocken und Haferkleie auch noch Zucchini, Spinat & eine großzügige Portion würziger Bergkäse. Wer mag toppt das ganze mit einem gebratenen oder pochierten Ei und fertig ist das Super-Breakfast für Champions!

Generell füge ich an dieser Stelle mal einen Appell an: Esst mehr Hafer! Produkte wie Haferflocken und Co. sind nicht nur lecker sondern auch richtig gut für euch! Sättigend und voll mit Ballaststoffen, die eure Verdauung ordentlich ankurbeln. Weitere Inspiration findet entweder hier auf dem Blog unter dem Suchbegriff HAFER oder auf www.alleskoerner.de!

Herzhafter Porridge mit Spinat & Bergkäse

Sättigend, wärmend & mega lecker - prima für ein ausgiebiges  Frühstück, gerade auch für kältere Tage!

Gericht Brunch, Frühstück
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 75 g zarte Haferflocken
  • 25 g Haferkleie
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 250 ml Milch
  • 50 g geriebener Bergkäse
  • Salz & Pfeffer & Chiliflocken
  • 2 Eier

So geht's:

  1. Die Zucchini waschen und grob raspeln, dann zusammen mit Haferflocken, -kleie, Milch und 250 ml Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze für 5-7 Minuten köcheln, dabei regelmäßig umrühren. Bei Bedarf noch etwas Milch oder Wasser hinzufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Etwa eine Minute vor Ende der Kochzeit den Spinat & geriebenen Käse unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. Während das Porridge kocht, 2 Eier je nach Geschmack entweder braten oder pochieren und dann zusammen mit dem warmen Porridge und bestreut mit ein paar Chiliflocken servieren.

Na, habe ich euer Interesse geweckt? Dann solltet ihr jetzt ganz genau auf passen!

Zusammen mit Hafer – die Alleskörner darf ich ein Porridge-Paket an euch verlosen: Mit Haferflocken & -kleie sowie Hafergrütze habt ihr eine tolle Grundausstattung um dieses – und natürlich noch viele andere – Porridge-Rezepte auszuprobieren! Obendrauf gibt es ein tolles Notizbuch, das sich super in der Küche macht, um all eure liebsten Rezepte zu notieren.

Was ihr dafür tun müsst? Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, in dem ihr mir verratet, was ihr mit Porridge verbindet oder welches euer bestes Rezept dafür ist.

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 07.10.2018 um 23:59 Uhr.
  • Teilnehmen darf jeder ab dem 18. Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen.

Viel Glück & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Quesadillas mit Hühnchen & Pesto

Huhu meine Lieben,

heute gibt’s ein Reste-Essen auf Mexikanisch! Hier noch ein bisschen Hühnchenfleisch übrig, da noch ein bisschen Käse und eine handvoll Spinat – Pesto ist sowieso immer auf Vorrat… zusammen mit ein paar Tortillas habt ihr schon alles beisammen, um leckere Quesadillas zu zaubern.

Auch wenn ihr gerade keine der Zutaten im Kühlschrank habt lassen sich die Quesadillas ganz easy zubereiten und eignen sich daher prima als schnelles Abend- oder Mittagessen – so muss das sein!

ChickenPestoQuesadillas-1ChickenPestoQuesadillas-6ChickenPestoQuesadillas-3

Quesadillas mit Hühnchen & Pesto
für 4 Personen

  • 8 (15cm) Tortillas
  • 4 EL Pesto
  • 125 g ‚Pulled Chicken‘ (also gekochtes, zerzupftes Hähnchenfleisch)
  • 50 g Baby-Spinat
  • 85 g geriebenen Cheddar

Eine große Bratpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen.

4 Tortillas gleichmäßig mit Pesto, Hühnchenfleisch, Spinat und Cheddar belegen. Jeweils einen zweiten Tortilla oben darauf legen und zusammen in die heiße Pfanne geben. Für etwa 5 Minuten braten bis der Käse geschmolzen und die Tortillas leicht knusprig sind, dabei einmal wenden. Mit einem scharfen Messer vierteln oder achteln und servieren.

‚Pulled Chicken‘

Für das ‚zerrupfte Hühnchen‘ Fleischstücke – idealerweise mit Knochen – in Gemüse- oder Hühnerbrühe für etwa 30-45 Minuten weich kochen. Herausnehmen, mit zwei Gabeln auseinander zupfen und mit ein paar Löffeln der Brühe vermengen. Nun je nach Wunsch weiter verarbeiten.

ChickenPestoQuesadillas-2ChickenPestoQuesadillas-4ChickenPestoQuesadillas-5

Auf die Hand direkt in den Mund <3 Habt ihr schon mal Quesadillas gemacht? Wenn ja, verratet ihr mir eure liebsten Füllungen?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Ricotta-Gnocchi mit Spinat und Knoblauch

Huhu meine Lieben,

wir alle kennen (und lieben) sie, die kleinen italienischen Kartoffelklößchen: Gnochhi sind eine prima Abwechselung zu Nudeln und mindestens so vielseitig. Heute will ich euch aber ein Rezept zeigen, dass ganz ohne Kartoffeln auskommt.

Denn für diese leckeren Gnocchi braucht ihr nur Ricotta, Ei, Parmesan und ein bisschen Mehl – und im Nu ist der Teig fertig und die kleinen Kissen dürfen ins heiße Wasser hopsen. Das Endergebnis ist fluffig und aromatisch und macht es einem richtig schwer nicht einfach endlos weiter zu futtern!

RicottaGnocchiSpinat-2RicottaGnocchiSpinat-3RicottaGnocchiSpinat-5

Ricotta-Gnocchi mit Spinat

für 2 Portionen

  • 50 g Ricotta
  • 1 Eigelb
  • 1/2 TL Salz
  • 30 g geriebenen Parmesan
  • 75 g Mehl, plus etwas mehr zum Ausrollen
  • 2 EL Butter
  • 100 g Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • Parmesan

 

Ricotta, Eigelb, Salz und frisch geriebenen Parmesan in eine große Schüssel geben und verrühren. Das Mehl hinzufügen und nur kurz unterrühren bis alles vermengt ist.

Nun die Arbeitsfläche ordentlich mit Mehl bestäuben, etwa einen Esslöffel des Teiges darauf geben und vorsichtig mit den Händen zu einer fingerdicken Rolle formen. In kleine Teigkissen schneiden und in leicht köchelndem Salzwasser für 2-4 Minuten gar ziehen lassen bis die Gnocchi oben schwimmen. Mit einer Schaumkelle abschöpfen und zusammen mit der Butter in eine Schüssel geben. So den ganzen Teig verarbeiten.

Jetzt den Spinat putzen und grob hacken. Den Knoblauch schälen und pressen und eine große Bratpfanne auf hoher Hitze erwärmen. Nun die gebutterten Gnocchi zusammen mit dem Knoblauch für ein paar Minuten anbraten. Zum Schluss den Spinat hinzufügen, für etwa eine Minute mit braten und dann die Gnocchi mit viel Parmesan servieren.

RicottaGnocchiSpinat-1RicottaGnocchiSpinat-4RicottaGnocchiSpinat-7RicottaGnocchiSpinat-6

Ein schlichtes Rezept mit viiiiel gutem Geschmack <3 Wie mögt ihr Gnocchi am liebsten? Mit Kartoffeln oder Ricotta oder gar mit einem ganz anderen Gemüse?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Tortellini Suppe

Hallo meine Lieben!

Zunächst einmal möchte ich euch von Herzen ein wundervolles neues Jahr 2018 wünschen: Auf dass all eure Wünsche, Träume und Ziele in Erfüllung gehen, oder zumindest ein Stückchen näher rücken. Außerdem viel Gesundheit, Freude und Zeit mit euren Liebsten <3

Ich genieße gerade noch ein paar entspannte Tage im Urlaub und nutze die freien Minuten um ausgiebig Pläne zu schmieden, neue Konzepte zu entwickeln und Ideen zu sammeln. Ihr dürft euch also auch im nächsten Jahr auf jede Menge zebratastische Rezepte und Projekte freuen und ich kann es kaum erwarten, das alles mit euch zu teilen!

Heute habe ich ein ganz entspanntes Rezept für euch, dass gerade nach den aufwendigen und üppigen Mahlzeiten während der Feiertage eine willkommene Abwechselung bietet – fix gekocht, wärmend und sättigend, aber trotzdem nicht zu schwer für den Magen: Eine leckere Tortellini Suppe mit einer großen Portion Gemüse und viiiiiel Geschmack.

TortelliniSuppe-1TortelliniSuppe-3TortelliniSuppe-6TortelliniSuppe-8

Tortellini Suppe
für 2-3 Portionen

  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Karotte
  • 1 TL Italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • 15g Mehl
  • 750ml Gemüsebrühe
  • 1 Packung Tortellini
  • 100g TK-Blattspinat
  • 150ml Sahne

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Karotte ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Butter in einem großen Topf erhitzen, dann Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Kräuter, Salz und Pfeffer hinzufügen und für etwa 5 Minuten andünsten. Nun das Mehl dazugeben und unterrühren. Langsam mit der Brühe aufgießen und gut verrühren. Die Suppe zum Kochen bringen, dann die Tortellini und den Spinat hinzufügen und für 5-6 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Sahne unterrühren, nach Belieben abschmecken und servieren.

TortelliniSuppe-2TortelliniSuppe-4TortelliniSuppe-5TortelliniSuppe-7

Verratet ihr mir eure Pläne für 2018? Was steht auf eurer To-Do-Liste für das neue Jahr?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Grilled Cheese Sandwich mit Spinat und Ziegenkäse

Huhu meine Zebras!

 

Ich hoffe, ihr habt das vergangene Wochenende gut genutzt und die Sonne genossen? Ich habe meine freien Tage wohl zur Häfte im Garten und zur anderen Hälfte in der Küche verbracht, denn der Geburtstag meines Papas stand an. Da wir wie immer viel zu viele Leckereien vorbereitet haben war also jede Menge zu tun – da musste ein schnelles aber sättigendes  Essen her. Die ideale Lösung: Grilled Cheese Sandwich! In dieser Version mit Spinat und Ziegekäse ist das knusprige Brot einfach unwiderstehlich und sooo lecker!

GrilledCheese-1GrilledCheese-3GrilledCheese-5GrilledCheese-7GrilledCheese-9

Grilled Cheese Sandwich mit Spinat und Ziegenkäse

für 2 Portionen

  • 100 g Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Ziegenfrischkäse
  • 125 g geriebenen Gouda
  • 4 Scheiben Brot
  • Butter

Spinat waschen und kleinschneiden und in einer Pfanne zusammen mit dem Olivenöl und der gepressten Knoblauchzehe 1-2 Minuten anbraten. In eine Schüssel geben – gegebenenfalls überschüssiges Wasser abgießen – und mit dem Ziegenkäse verrühren.

Eine große Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und die Brotscheiben jeweils auf einer Seite mit Butter bestreichen. 2 Scheiben mit der gebutterten Seite nach unten in die Pfanne geben und mit jeweils einem Viertel des Käses bestreuen. Die Spinat-Mischung darauf geben und mit dem restlichen Käse bedecken. Nun die anderen Brotscheiben darauf geben (mit der Butterseite nach oben) und etwas andrücken. Vorsichtig wenden und so lange von beiden Seiten braten bis der Käse geschmolzen und das Brot knusprig ist. Heiß servieren.

GrilledCheese-4GrilledCheese-6GrilledCheese-8GrilledCheese-10

Übrigens: Morgen ist internationaler Grilled Cheese Sandwich Day – wenn das mal kein Grund ist dieses Rezept ganz bald auszuprobieren 😉

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Frühlingspasta

Hallo meine Lieben!

Gestern war Frühlingsanfang und darum wird es auch Zeit etwas frühlingsfrisches auf den Teller zu bringen. Im Gepäck habe ich heute ein leckeres Pasta-Gericht mit einer unwiderstehlichen Parmesan-Sahne-Sauce und einer großen Portion buntem Frühlingsgemüse – wer da keine gute Laune bekommt steckt wohl noch im Winterschlaf 😉

FrühlingsPasta-1FrühlingsPasta-4FrühlingsPasta-8

Frühlingspasta

für 2 Portionen

  • 200 g Pasta (Fettucine oder Spaghetti)
  • 1 Karotte
  • 125 g grünen Spargel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Handvoll Babyspinat
  • 2 EL Butter
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 60 g geriebenen Parmesan
  • Petersilie, Salz & Pfeffer

 

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta darin nach Packungsanleitung al dente kochen.

Währenddessen das Gemüse – bis auf den Spinat – putzen (+ gegebenenfalls schälen) und in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und das Gemüse – bis auf den Spinat – zusammen mit dem Zitronensaft und Salz für etwa 3 Minuten dünsten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die restliche Butter in der Pfanne erhitzen. Die Schalotte fein würfeln und in der Pfanne anbraten. Mit Weißwein und Sahne aufgießen. Den Parmesan unterrühren und mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken. Das Gemüse wieder hinzufügen, den Spinat dazu geben und kurz erhitzen. Zum Schluss die gekochte Pasta und etwas vom Nudelwasser unterheben und servieren.

FrühlingsPasta-9FrühlingsPasta-6FrühlingsPasta-3

Wie die ersten Frühlingblumen spitzen die Gemüsestreifen aus ihrem Pasta-Nest – einfach herrlich und soooo lecker! Probiert es aus!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Zucchini-Salat mit Spinatpesto | #Degustabox

Hallo meine liebsten Zebras!

Heute ist hier Feiertag und auch das Wochenende steht vor der Tür. Habt ihr schon Pläne? Vielleicht gehört ihr ja auch zu den Leuten, die nach dem schlechten Wetter der letzten Wochen endlich wieder raus ins Freie wollen. Mir jedenfalls geht es so. Ich war auch noch die letzten 14 Tage krank und sehne mich nun umso mehr nach Sonne und frischer Luft.

Was würde da besser passen als mit der ganzen Familie und allen Freunden zu Grillen? Das ist bei mir immer ein Volltreffer! Und langweilig kann es eigentlich auch nie werden, denn bei der Auswahl der Salate, Beilagen und Grillsachen hat man gefühlt unendlich viele Möglichkeiten. Klar, gibt es Klassiker wie Nudelsalat und Bratwürste. Aber man sollte auch mal Mut zu etwas Neuem haben.

ZucchiniSalatmitPesto1ZucchiniSalatmitPesto3

Und was Neues ist dieser farbenfrohe Zucchini Salat mit Spinatpesto auf jeden Fall! Wir hatten dazu herrlich scharfe türkische Köfte, frisches Fladenbrot und Knoblauchcreme – einfach fantastisch! Das müsst ihr probieren <3 Der Salat ist auch schnell gemacht und beeindruckt mit seiner leuchtend grünen Farbe sicher auch eure Gäste.

ZucchiniSalatmitPesto2ZucchiniSalatmitPesto6

Zucchini Salat mit Spinatpesto

  • 500g Zucchini
  • 250g Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g geriebener Parmesan
  • 75ml Olivenöl z.B. von Olive Joy
  • Salz und Pfeffer

Die Zucchini waschen und mit dem Sparschäler oder Hobel in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Spinat waschen und grob hacken. Knoblauchzehe schälen und ebenfalls hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten in ein großes hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Mit den Zucchini-Streifen vermengen, je nach Geschmack nachwürzen und servieren.

ZucchiniSalatmitPesto4ZucchiniSalatmitPesto5

Das Olivenöl stammt aus dem April-Sortiment der Degustabox und ist der Knaller! Richtig lecker und auch noch ein schrecklich hübsches Produkt – <3

Was sonst noch drin war: Lumaconi Pasta (Garofalo) , Croutons Tomate (Leimer), Happy Day – Himbeer & rosa Pfeffer (Rauch) , Matcha Sparkling Green Tea (Carpe Diem), Perlé Secco (Blanchet) , Bio Vanillezucker (Nicol Gärtner), Gebratene Nudeln Thai Curry (Alnatura) , Würzwürfel (Alnatura), Cielos Cruncy Olives (Dumet), Digestive (McVitie’s)  & Pechkeks .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, grünen Herzchen markiert.

Was kommt bei euch sonst so auf den Grill? Habt ihr ein Geheimrezept?

Habt ein wundervolles Wochenende & HAPPY COOKING!
xx Kristin

#montagsquickie | Leichte Spinatsuppe

Spinatsuppe1

„It’s just another manic monday…“

 

Und um all die verrückten, fiesen und total überflüssigen Montage dieser Welt etwas angenehmer zu machen gibt es hier jetzt regelmäßig den #montagsquickie. Schnelle simple Rezepte mit dem „Feel Good“ Faktor, den man am Montag einfach braucht.

Spinatsuppe2

Aber zack, zack! Soll ja schnell gehen heute.

 

Leichte Spinatsuppe

für 4 Portionen

  • 400g frischer Blattspinat
  • 3/4l Gemüsebrühe
  • 1 TL Natron
  • 1 EL Speisestärke
  • 200ml Milch
  • 2 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

 

Spinat sorgfältig waschen – am besten mehrmals – und grob hacken. Zusammen mit der Gemüsebrühe und Natron in einen großen Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit einem Teil der Milch glattrühren. Stärkemischung und die übrige Milch in die Suppe rühren und andicken lassen.

Währenddessen das Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in einer kleinen Pfanne rösten bis sie knusprig sind.

Suppe pürieren und nach Geschmack würzen. Mit Toastbrot-Croutons servieren.

Spinatsuppe3

Ein fixes, farbenfrohes Süppchen, das in unter 20 Minuten fertig ist! Gut, oder?

Spinatsuppe4

Spinatsuppe5

Dann mal ran an die Suppenlöffel und macht das beste aus dem bösen Montag.

 

HAPPY MONDAY & HAPPY COOKING!

xo Kristin