Käse Windbeutel mit Camembert-Creme

Hallo meine Lieben,

jeder von uns hat mindestens einen. Diesen einen kulinarischen Erzfeind. Dieses eine Gericht, dass einmal egal wie oft man es probiert einfach nicht gelingen will. Oder vielleicht etwas, dass sich schon so kompliziert liest, dass man sich erst gar nicht daran traut. Oh ja, in so einer Situation waren wir bestimmt alle schon mal.

Mein persönlicher Angstgegner sind pochierte Eier. Ich liebe, liebe, liebe sie, aber krieg sie einfach nicht hin – jedenfalls nicht ohne Schummeln (aka in Frischhaltefolie kochen). Außerdem weiß ich, dass es vielen mit Brandteig genauso geht, ein Rezept das einfach nicht gelingen will. Selbst meine Mama meidet ihn, allerdings mehr aus Respekt – „könnte ja was schief gehen“

Ich muss gestehen, dass ich noch nie Angst vor Brandteig hatte. Und das ist vielleicht auch genau der richtige Ansatz: Nicht zu viel nachdenken und verrückt machen, dann klappts am Besten. Bei mir ist es jedenfalls *klopf auf Holz* noch nie schief gegangen und ich finde es easier als manch anderes Rezept. Also wenn ihr auch noch skeptisch seid, dann traut euch! Diese unfassbar leckeren Käsewindbeutel mit würziger Camembert-Füllung warten als Preis auf euch!

Käse Windbeutel mit Camembert Creme

Luftig, cremig – und ausnahmsweise mal herzhaft: Diese leckeren Windbeutel mit Camembert-Füllung sind der perfekte Snack für die nächste Party!

Gericht Partyfood, Snack
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 12 Portionen

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 40 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 50 g geriebenen Käse z.B. Emmentaler oder Gouda
  • 200 g Camembert
  • 100 g Butter
  • 50-100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter Pfeffer, frische Kräuter

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Für die Windbeutel Wasser, Butter und Salz in einem Kochtopf aufkochen. Mehl in einem Schwung hinzugeben und rühren bis sich der Teig zu einer Kugel formt und vom Topf löst. Topf vom Herd nehmen und den Teigkloß in eine Schüssel geben. Jetzt nach und nach die Eier hinzugeben und mit dem Handmixer zu einem glänzenden Teig verrühren.

  3. Mit 2 Teelöffeln kleine Teighäufchen aufs Backblech setzen (auf genügend Abstand achten!), diese mit Käse bestreuen und dann für 20 Minuten backen. Am besten direkt frisch aus dem Ofen vorsichtig mit einer sauberen Schere aufschneiden und dann auskühlen lassen.

  4. Für die Füllung Camembert und Butter in Stücke schneiden und zusammen mit der Sahne in eine Schüssel geben. Pürieren bis eine Creme entsteht, dabei je nach gewünschter Konsistenz etwas mehr oder weniger Sahne hinein geben und schließlich nach Geschmack würzen. Nun die Windbeutel damit füllen und servieren!

Während ich so die Bilder bearbeitet habe kam mir noch die Idee, wie geil es bestimmt schmecken würde, wenn man zusätzlich zu der Camembert-Creme noch einen Klacks Johannisbeer-Marmelade in die Windbeutel geben würde ❤ Ich glaub, ich muss direkt noch mal in die Küche! 😍

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

Himbeer-Müsliriegel mit Apfel

Huhu meine Lieben,

hin und wieder muss es schnell gehen: Viel zu tun, dauernd unterwegs oder einfach richtig beschäftigt – da kann man einen energiereichen, leckeren Snack gut gebrauchen! Fix in die Handtasche gesteckt und raus aus der Tür – und wenn dann der kleine Hunger aufkommt seid ihr perfekt gewappnet.

Diese leckeren Müsliriegel mit Apfel und Himbeeren erfüllen alle diese Kriterien: Handlich, lecker und sättigend. Außerdem verspreche ich euch, dass sie sich wirklich ganz leicht zubereiten lassen – auch wenn es mal wieder stressig zugeht!

MüsliriegelmitHimbeer-1MüsliriegelmitHimbeer-5MüsliriegelmitHimbeer-6

Himbeer-Müsliriegel mit Apfel

ergibt etwa 10 Stück

  • 1 TL flüssiges Kokosöl
  • 120 g Apfelmus
  • 75 ml Milch
  • 4 EL Honig
  • 250 g Haferflocken
  • 140 g gefrorene Himbeeren

Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine kleine eckige Backform fetten.

In einer großen Schüssel Kokosöl und Apfelmus vermischen. Milch und Honig hinzufügen, dann die Haferflocken dazugeben und gut verrühren bis sich alles gleichmäßig verteilt hat. Nun die Himbeeren vorsichtig unterheben und alles in die vorbereitete Form füllen. Für 15-20 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen, dann in Riegel schneiden und servieren.

MüsliriegelmitHimbeer-2MüsliriegelmitHimbeer-4MüsliriegelmitHimbeer-7

Die Textur der Riegel ist ein bisschen anders als viele gekaufte Müsliriegel – etwas fester und nicht ganz so klebrig süß. Die Himbeeren sorgen dann für einen leicht sauren Kick und runden den Geschmack perfekt ab <3

 

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Erdbeer Guacamole

Huhu ihr Süßen!

 

Kommen wir doch gleich mal zu einer Frage, die mich brennend interessiert:

KORIANDER – yeah oder bäh?

 

Ich persönlich gehöre leider zu der Fraktion, für die Koriander furchtbar nach Seife schmeckt. Bevor ich davon gehört habe bin ich einmal an einem asiatischen Gericht verzweifelt und dachte ernsthaft, jemand hätte ein bisschen Spülmittel auf die Zutatenliste gesetzt.

Warum ich danach frage? Weil Koriander (normalerweise) eine Hauptzutat des heutigen Rezept ist und ich damit schon mal erkäre, warum dort später ein ‚optional‘ zu lesen ist 😀

Die restlichen Zutaten dagegen sind ganz und gar nicht optional: Avocado und Erdbeeren <3 Daraus zaubern wir eine sommerliche Guacamole, die herrlich fruchtig, frisch und farbenfroh ist… los geht’s!

ErdbeerGuacamole-1ErdbeerGuacamole-3ErdbeerGuacamole-5ErdbeerGuacamole-7ErdbeerGuacamole-9

Erdbeer-Guacamole

  • 1 große Avocado
  • Saft einer halben Limette
  • 4-6 Erdbeeren
  • Chiliflocken
  • Salz
  • (Koriander)

 

Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. In eine Schüssel geben und zusammen mit dem Limettensaft mit einer Gabel zerquetschen. Mit Salz und Chiliflocken würzen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Vorsichtig unterheben und – eventuell mit frischem Koriander – servieren!

ErdbeerGuacamole-2ErdbeerGuacamole-4ErdbeerGuacamole-6ErdbeerGuacamole-8ErdbeerGuacamole-10

Fertig ist der perfekte Sommersnack! Und sind wir doch mal ehrlich – eine große Portion davon und eine Tüte Tortillachips würden bei mir auch als prima Abendessen durchgehen 😀

 

Bleibt süß & HAPPY SNACKING!

xx Kristin

Ratatouille-Blätterteig-Herzen

Hallo meine Lieben!

Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir – diesmal sogar ein essbares 🙂

Ich fühle mich im Moment wie eine Fachfrau für schnelle Küche, denn Dank des meterhohen Papierstapels, der noch gelernt werden möchte, habe ich einfach keine Zeit für aufwendiges Essen. Trotzdem versuche ich ein Auge darauf zu haben, dass es nicht super ungesund ist, denn ich tendiere eh dazu in der Prüfungsphase alles in mich hineinzustopfen was bei 3 nicht auf dem Baum ist! 😀

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hab ganz genau so ein Rezept für euch: Ratatouille-Blätterteig-Herzen! Aus einem spontanen Geistesblitz entstanden und uneingeschränkt für lecker befunden! Here we go!

RatatouilleBlätterteigHerzen3 RatatouilleBlätterteigHerzen6

Ratatouille-Blätterteig-Herzen

für ca.12 Stück

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/4 Zucchini
  • 1 kleines Stück Lauch
  • 1 Hand voll geriebenen Käse
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Milch
  • Salz & Pfeffer

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, den Backofen auf 170°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Mit einem großen Herz-Ausstecher so viele Herzen wie möglich ausstechen, den Rest verkneten und erneut ausrollen und ausstechen. Darauf achten, dass ihr eine gerade Anzahl an Herzen habt!

Das Gemüse waschen, putzen und grob hacken. Dann zusammen mit dem Käse und etwas Salz und Pfeffer in einem Mixer fein hacken. Mit einem kleinen Löffel auf der Hälfte der Herzen verteilen, dabei aber unbedingt einen Rand frei lassen.

RatatouilleBlätterteigHerzen1

Ei aufschlagen und mit der Milch verquirlen. Die übrigen Herzen damit bestreichen und auf die gefüllten Herzchen setzen. Mit einer Gabel den Rand rundherum andrücken. Nun nur doch mit einem scharfen Messer 2-3 Mal die Oberseite einritzen und mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen.

RatatouilleBlätterteigHerzen2

In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen und zusammen mit Zaziki servieren.

RatatouilleBlätterteigHerzen5 RatatouilleBlätterteigHerzen7

Hmmm.. natürlich gehen die Teilchen auch in jeder anderen Form, aber das Auge isst ja auch mit 😉

Macht es gut ihr Süßen & HAPPY COOKING!

xo Kristin