[8] Lebkuchen-Trifle + Gewinnspiel | #Werbung

Hey meine Lieben,

es gibt so ein paar Geschmäcke, die sind unzertrennlich mit Erlebnissen, Erinnerungen oder Festen verbunden. Kino schmeckt nach Popcorn, Kindergeburstag nach Käse-Sahne-Torte und Nachmittage nach der Schule haben den Geschmack von Anna & Kristin Spezialnudeln (vielleicht schafft es das Rezept ja auch irgendwann mal hier auf den Blog 😉 ).

Und Weihnachten? Für mich persönlich schmeckt die Weihnachtszeit am allermeisten nach Lebkuchen – vielleicht mit einem Hauch von Vanillekipferl und Spekulatius. Ohne Lebkuchen würde für mich im Advent und der Vorweihnachtszeit einfach so richtig was fehlen. Die Nüsse, die Gewürze und die Schokolade ♥ Das alles schmeckt für mich zusammen nach Weihnachten pur!

Meistens werden sie pur genascht, aber ich zeige euch heute einen Weg, wie ihr Lebkuchen in ein weihnachtliches Dessert verwandeln könnt: Zusammen mit einer fluffigen Schmandcreme und fruchtigen Kirschen Schicht für Schicht aufgetürmt zu einer grandiosen Lebkuchen-Trifle – hier kommt das Rezept:

Lebkuchen-Trifle

Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1 Glas Kirschen
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 400 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 50 g Vanillezucker
  • 3-4 große Lebkuchen mit Schokoglasur

So geht’s:

  1. 1 Glas Kirschen abgießen, dabei den Saft in einem Topf auffangen. 4 EL davon abnehmen, in eine kleine Schüssel geben und mit der Stärke glatt verrühren. Den restlichen Saft zusammen mit 2 EL Zucker zum Kochen bringen. Die Stärke-Mischung in den kochenden Saft einrühren, kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen. Zum Schluss Kirschen unterheben und alles gut abkühlen lassen.

  2. Währenddessen Schmand, Sahne und Vanillezucker zusammen in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis eine dick cremige Masse entsteht.

  3. Die Lebkuchen fein hacken. Nun abwechselnd erst eine Schicht Lebkuchen in ein Glas geben, dann zunächst etwas Schmandcreme, danach Kirschen und dann wieder eine Schicht Schmand. Zum Schluss mit Lebkuchenstückchen toppen und servieren.

UND JETZT ZUM GEWINNSPIEL!

Zu gewinnen gibt es heute 1 Packung Lebkuchen von Pfeffer & Frost – feinste Elisenlebkuchen in einer richtig hübschen Schmuckdose!

Pfeffer & Frost ist ein junges Start-Up aus Nürnberg: Die beiden Gründer dahinter, Jannik & Tillman, sind echte Lebkuchen-Fans und sind so auf die Idee gekommen, eine moderne Verpackung für die alteingesessenen Elisenlebkuchen zu kreieren – und das ist ihnen auch gelungen! Ein stabiler Karton und eine biologisch abbaubare Folie schützen und halten die Lebkuchen frisch; das bunte & liebevoll illustrierte Design des Londoner Künstlers Alec Doherty macht die Dose zu einem echten Sammlerstück! Die Auflage ist limitiert und im nächsten Jahr gibt es dann wieder einen ganz neuen Look.

Auch der Inhalt kann sich natürlich sehen bzw. schmecken lassen! In Handarbeit von einer Nürnberger Traditionsbäckerei gebacken und randvoll mit guten Zutaten: feine Mandeln, süßer Marzipan und leckere Haselnüsse – so werden die Lebkuchen zu einem echten Geschmackserlebnis!

Das tolle Design der Dosen seht ihr ja schon auf den Fotos, den Geschmack könnt ihr euch leider nur vorstellen… aber das kann sich ja ändern, denn schließlich darf ich eine davon an euch verlosen!

WAS IHR DAFÜR TUN MÜSST?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram– über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Schoko, Zuckerguss oder Natur – wie mögt ihr Lebkuchen am liebsten?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 08.12.2018 um 8:00 Uhr und endet am 12.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & HAPPY DESSERT MAKING!

xx Kristin

[6] Pan di Stelle

Hey meine Lieben,

draußen ist es ungemütlich, also sitze ich zuhause und schwelge in Urlaubserinnerungen. Dieses Jahr haben wir einen Roadtrip in Italien gemacht. Bis auf den ersten Stop komplett ungeplant, sind wir einfach hingefahren worauf wir gerade Lust hatten, haben auf dem Weg schnell nach Campingplätzen gesucht und dort dann unser Lager für die Nacht aufgeschlagen.

Wir hatten wirklich tolles Wetter obwohl wir erst spät unterwegs waren. Und neben dem ganzen grandiosen Essen, das wir vor Ort verdrückt haben, hab ich meinen persönlichen Vorrat auch ordentlich aufgestockt: Pasta, Mehl, Olivenöl, Tomatensauce,… und auch meine allerliebsten italienischen Kekse: Pan di Stelle! Die süßen Schokokekse mit den Sternchen drauf haben es mir schon immer angetan und leider ist meine Packung schon wieder viel zu lange leer gefuttert. Darum habe ich mir selbst welche gebacken und das Rezept gibt es jetzt auch für euch!

Pan di Stelle

Wenn süße Kakaokekse auf schimmernden Sternenregen treffen, dann entstehen die leckersten italienischen Kekse überhaupt!

Gericht Gebäck, Kekse
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 50 Stück

Zutaten

  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Butter
  • 60 g Margarine
  • 1 Ei
  • 2 EL Honig
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 400 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • weiße Zuckersterne
  • Glitzerzucker

So geht’s:

  1. Haselnüsse mit 2 EL Puderzucker in eine Küchenmaschine geben und extra fein mahlen.

  2. Die Schokolade schmelzen, dann die Butter mit Margarine und Ei cremig rühren. Nun den Honig und die Schokolade unterrühren.

  3. Die gemahlene Haselnüsse mit Mehl, Kakao, Backpulver, restlichem Puderzucker und Salz vermischen. In der Mitte eine Mulde formen und die Butter-Schokoladenmischung hineingeben. Die Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und für etwa 30 Minuten kaltstellen.

  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und kleine Kreise (ca. 5 cm Durchmesser) ausstechen. Währenddessen den Backofen auf 180° C vorheizen und mehrere Backbleche mit Backpapier auslegen.

  5. Weiße Zuckersterne auf die Kekse legen und mit etwas Glitzerzucker bestreuen. Dann für etwa 10 Minuten backen, gut auskühlen lassen und servieren! 

Kennt ihr diese tollen Kekse oder habt ihr vielleicht einen anderen Liebling aus dem Urlaub?

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

[4] Stollen im Glas

Hey meine Lieben,

gerade in der Adventszeit ist es doch besonders schön, wenn man sich einfach mal mit Freunden und Bekannten auf ein Tässchen Kaffee verabredet und dann ein paar schöne gemütliche Stunden verbringt. Ein bisschen quatschen, in Erinnerungen schwelgen oder sich über weihnachtliche Geschenkideen austauschen. Letzteres finde ich ja immer total interessant, weil es so spannend finde, wie andere so beim Schenken ticken. Ist jemand eher der Typ ‚Last-Minute‘ oder die klassische Bastelfee? Oder vielleicht bekommt man ja auch noch den ein oder anderen Tipp für besonders tolle Geschenke.

Für solche Anlässe finde ich es auch immer schön, dem Gastgeber eine Kleinigkeit mitzubringen. Ein schönes solches Mitbringsel ist zum Beispiel ein kleiner Stollen im Glas! Der ist schnell zusammen geknetet und wird direkt in kleinen Schraubgläschen gebacken, dann gleich heiß verschließen und fertig ist der kleine Stollen To Go 😉

Stollen im Glas

Ein ideales Mitbringsel im Advent aber auch prima geeignet zum vorbereiten und anschließend selbst vernaschen!

Gericht Gebäck, Geschenk aus der Küche, Süßes, weihnachten
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 5 Portionen

Zutaten

  • 150 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 2 Ei
  • 250 g Quark
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Milch (oder wer mag: Rum)
  • 125 g getrocknete Cranberries
  • 100 g gehackte Mandeln
  • Puderzucker
  • 5 kleine Schraubgläser à 230 ml

So geht’s:

  1. Kleine Schraubgläser fetten & mit Paniermehl ausstäuben und den Backofen auf 175° C vorheizen.

  2. Margarine, Zucker und Eier schaumig rühren, dann den Quark unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch zum Teig geben. Gut verkneten und zum Schluss noch die Cranberries und Mandeln untermischen.
  3. Den Teig auf die Gläser verteilen, so dass sie etwa zu 2/3 gefüllt sind und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen für 40-45 Minuten backen. Die heißen Stollen im Glas sofort mit reichlich Puderzucker bestäuben, dann die Gläser sofort verschließen und auskühlen lassen.
  4. Kühl und trocken gelagert sind die Stollen im Glas 2-3 Wochen haltbar.

Was bringt ihr gerne mit, wenn ihr mal wo eingeladen seid?

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

[2] Streichholz-Kekse + Gewinnspiel | #Werbung

Hallo meine Lieben,

wie die Zeit doch rast! Gestern Abend habe ich noch verzweifelt auf den letzten Drücker meinen Adventskranz fertig gemacht – und vor lauter Hektik gleich ein paar mal beinahe meine Hand mit am Grünzeug festgeklebt. Ziemlich unschön, kann ich euch sagen! Dafür ist das kleine Prachtstück aus Eukalyptus jetzt fertig und bereit für’s Anzünden der ersten Kerze.

Die erste Kerze bedeutet auch gleichzeitig erster Advent – und das wiederum bedeutet, dass es ein guter Zeitpunkt für unser erstes Gewinnspiel ist. Um was genau es geht, verrate ich euch weiter unten.

Jetzt erst mal zu den lebensnotwendigen Dingen in der Vorweihnachtszeit: Plätzchen! Ohne die süßen Teilchen in den verschiedensten Variationen wäre Weihnachten doch einfach nicht das selbe, oder? Ein super einfaches Rezept möchte ich euch heute vorstellen und zwar sind das Streichholz-Plätzchen: Herrlich knusprige Butterplätzchen mit einem Ende in rote Glasur getaucht und mit Beerenpulver bestreut – soooo lecker und blitzschnell gemacht!

Streichholz-Kekse

Sie sehen aus wie kleine Zündhölzer schmecken aber viel, viel besser – nämlich nach Butter, Vanille und einem Hauch von Beeren!

Gericht Cookies, Gebäck, Süßes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 60 Stück

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 g gemahlene geschälte Mandeln
  • 125 g Puderzucker
  • 150 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 125 g rosa Candymelts
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Fruchtpulver (z.B. Brombeere)

So geht’s:

  1. Mehl mit Salz, Mandeln und Puderzucker vermischen. Dann die Butter in Würfeln, das Ei und die Vanille dazugeben und alles schnell mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

  2. Den Backofen auf 175° C (150° C Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem Messer etwa 1 x 7 cm große Stäbchen ausschneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Für 10 – 12 Minuten backen und dann gut auskühlen lassen.

  3. Die Candymelts schmelzen und gegebenenfalls mit roter Lebensmittelfarbe etwas kräftiger einfärben. Die Spitze der Stäbchen in die Glasur tauchen, gut abtropfen lassen und trocken lassen. Die noch feuchte Glasur mit etwas Fruchtpulver bestreuen, dann aushärten lassen und servieren!

Und jetzt zum Gewinnspiel!

Zu gewinnen gibt es heute 5 wundervolle Bücher aus dem EMF Verlag:

1 x New York Bakery von Clara Hansemann

Aus diesem tollen Buch stammt das heutige Rezept und wer auf Kekse, Cookies & kleine Anekdoten aus dem winterlichen New York steht kommt mit diesem Buch voll auf seine Kosten!

1 x Slow Christmas von Ina Mielkau

Der perfekte Begleiter für die Weihanchtszeit denn dieses Buch beinhaltet Dekotipps und Geschenkideen aber auch Anleitungen zum Entschleunigen und Tipps für entspannte Feiertage!

 

3 x  EINFACH… (Weihnachtsbäckerei/Weihnachtsrezepte/Weihnachtsrezepte vegetarisch) von Gabriele Gugetzer & Rose Marie Donhauser

Kleine Büchlein mit großem Inhalt: Alle Rezepte beschränken sich auf 2-6 Zutaten und machen die Weihnachtsküche damit super easy!

Was ihr dafür tun müsst?

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar unter diesem Post, via Facebook und bei Instagram – über jede Plattform könnt ihr euch somit 1 Los sichern (somit max. 3 Lose pro Teilnehmer). Meine Frage lautet überall gleich: Welches ist EUER liebstes Plätzchenrezept und warum?

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am 02.12.2018 um 8:00 Uhr und endet am 06.12.2018 um 23:59 Uhr (MEZ).
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt.
  • Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog und unter dem entsprechenden bei Facebook und Instagram.
  • Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook/Instagram
    und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Ich wünsche euch allen viel Glück und bis dahin…

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

[1] Granatapfel-Scones mit Vanille | #Werbung

Ihr Lieben,

es ist endlich soweit! So lange in der Planung und endlich darf ich mit euch, den besten Lesern der Welt, teilen, was mit in den letzten Wochen ziemlich beschäftigt hat: Fräulein Zebras Adventskalender 2018! 

In den nächsten Wochen möchte ich euch hier durch die Adventszeit begleiten und Inspirationen für die schönste Zeit des Jahres schenken. Auf was ihr euch freuen könnt?

  • weihnachtliche Rezepte
  • Bastelideen
  • Tischdeko
  • große & kleine Geschenkideen

Außerdem habe ich alle Hebel in Bewegung gesetzt und für euch zusätzlich eine Menge an Gewinnen organisiert. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf regionalen Unternehmen, denn hier bei uns in Franken ist richtig was geboten! Viel zu häufig gehen diese regionalen Schätzchen allerdings in der Masse unseres Konsums unter und wir verpassen so die besten Sachen. Das will ich ändern und habe zusammen mit meinen wundervollen Sponsoren ein paar famose Pakete für euch geschnürt!

Hier will ich euch noch kurz meine tollen Weihnachtswichtel vorstellen & dann geht’s auch direkt ans Rezept – versprochen! 

ACHTUNG – wer sich lieber komplett überraschen lassen will, sollte jetzt schnell weiter nach unten scrollen!

Pfeffer & Frost

Außen hübsch, innen lecker – die perfekte Kombination für eine unverwechselbare Geschenkidee. Die beiden Gründer Jannik & Tilman setzen auf leckere Nürnberger Lebkuchen in einer limitierten (und wirklich schicken!) Kartonbox, gestaltet vom Londoner Künstler Alec Doherty!

Adam’s Apfel

Fruchtig, spritzig und etwas ganz besonderes – schon seit über zehn Jahren beschäftigt sich Johannes mit Apfelschaumwein und die Liebe zum Detail schmeckt man auch in seinen Produkten!

EMF Verlag

Innovative und außergewöhnliche Büchern zum Thema ‚Selber machen‘ – da ist für alle Kreativen was dabei, egal ob es ums Kochen, Nähen, Gärtnern, Malen oder Stricken geht!

Komplizinnen

Auf der Suche nach dem perfekten Armband wurden Grete und Heidi zu Komplizinnen und schaffen nun in liebevoller Handarbeit wunderschönen Messingschmuck mit individuellen Schriftzügen!

Viel mehr will ich noch nicht verraten, ein bisschen Überraschung soll ja auch noch dabei sein, darum wird es jetzt Zeit für was zum Essen:

Ab hier ist die Luft wieder rein 😉

Das erste Adventswochenende steht vor der Tür und ich finde wir sollten das alle zum Anlass nehmen mal ein bisschen zu entschleunigen. Einfach mal bewusst Zeit nehmen, auch wenn sie vielleicht, ganz rational gesehen, knapp bemessen ist. Und wie kann man schöner Zeit mit den liebsten verbringen als bei einem ausgiebigen Frühstück? Wie wär’s also, wenn ihr morgens kurz in die Küche huscht und sich dann pünktlich zum zweiten Kaffee der Duft von frischgebackenen Scones in der Küche verbreitet ….. mmmmhh, ich kann es riechen, ihr auch? Diese Granatapfel-Scones mit Vanille sind gar nicht schwer zu machen und ein Traum zum Frühstück zusammen mit Butter und Marmelade oder auch zum Nachmittags-Kaffee ganz stilecht mit Clotted Cream – probiert es doch gleich am Wochenende mal aus!

Granatapfel-Scones mit Vanille

Der Duft von frisch gebackenen Scones und süßer Vanille liegt in der Luft – so kann der Tag nur perfekt werden!

Gericht Frühstück, Gebäck, Süßes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 6

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 60 g kalte Butter, in Würfeln
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 50 g Granatapfelkerne
  • 1 Ei
  • 50 ml Sahne
  • etwas Milch
  • 3-4 EL braunen Zucker

So geht’s:

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

  2. In einer großen Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker, Backpulver und Salz verrühren. Dann die kalte Butter hinzufügen und mit den Fingern kurz mit den trockenen Zutaten verreiben, es sollen noch ein paar kleine Butterstückchen sichtbar sein. Dann die Granatspfelkerne unterrühren.

  3. Nun Ei, Sahne und Vanilleextrakt dazugeben und kurz mit den Händen verrühren, gerade so lange bis ein Teig entsteht.

  4. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem 3-4 cm starken Kreis formen (Durchmesser ca. 15-20 cm). Mit einem scharfen Messer sechsteln. Die Teigecken für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° C vorheizen (180° C Umluft).

  5. Die Scones mit etwas Abstand auf das Backblech geben und mit etwas Milch bepinseln. Großzügig mit braunem Zucker bestreuen und im heißen Ofen für 25-30 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen und am besten lauwarm servieren!

So süß und fruchtig – ich kann gar nicht genug davon bekommen. Habt ihr schon einmal Scones gebacken? Und wie sehen eure Pläne für’s erste Adventswochenende aus?

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Cookies mit weißer Schoki und Macadamia

Hey meine Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich mich dabei ertappt, als ich mitten im Büro auf einmal (ziemlich laut) vor mich hin gesummt habe. Der, die, das, … Ich hatte einen unfassbar hartnäckigen Ohrwurm. Wer, wie, was, … Und egal was ich probiert habe, ich konnte ihn nicht loswerden. Wieso, weshalb, warum, … Und ich wette, inzwischen singt ihr auch mit, denn wer nicht fragt, bleibt dumm! 😂

So ging das den ganzen Tag und ich glaube, meine Kollegen fanden das irgendwann gar nicht mehr so lustig. Mit diesem Lied sind aber auch einfach so viele schöne Kindheitserinnerungen verbunden: Tiffy, Finchen, Samson & Graf Zahl ♥ Und natürlich auch das Krümelmonster darf nicht fehlen. Kekse, Kekse, Kekse! Das ist ein gutes Stichwort, denn um Kekse geht es auch im heutigen Rezept. Genauer gesagt leckere Cookies mit weißer Schokolade und gesalzenen Macadamianüssen. Die Kombination aus süß und salzig passt nämlich auch bei Cookies ganz wunderbar und macht die süßen Teilchen zu etwas ganz besonderem!

Weiße Schoki-Macadamia-Cookies

Süße weiße Schokolade und ein Hauch Salz machen diese Cookies zu einem knusprigen Geschmackserlebnis!

Gericht Cookies, Dessert, Gebäck
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 18 Stück

Zutaten

  • 230 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 50 g Zucker
  • 100 g Puddingpulver Sahne-Geschmack
  • 2 Eier
  • etwas Vanilleextrakt
  • 290 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiße Schokotröpfchen (oder gehackte weiße Schokolade)
  • 130 g gesalzene Macadamia-Nüsse

So geht’s:

  1. Backofen auf 180° C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  2. Butter, braunen Zucker und Zucker für ca. 2 Minuten hell cremig aufschlagen. Eier und Vanille hinzufügen und gut verrühren.

  3. In einer zweiten Schüssel Mehl, Puddingpulver, Natron und Salz vermischen und mit der Eiermischung verrühren bis sich alles vermengt hat. Weiße Schokolade und Nüsse unterheben, dann je einen Esslöffel Teig abnehmen, zu Kugeln formen, mit genügend Abstand aufs Backblech setzen und ganz leicht flach drücken. 

  4. Für etwa 10 Minuten backen, dann vollständig auskühlen lassen und servieren!

Über diese Cookies haben sich dann auch die von mir genervten Kollegen gefreut – ich wusste es doch schon immer, Kekse sind das beste Bestechungsmittel! Wie macht ihr euren Lieben eine Freude, wenn ihr was gut zu machen habt?

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Cookie Dough Knochen zu Halloween

Hey meine Lieben,

Halloween steht vor der Tür und wie jedes Jahr bin ich ein bisschen zwiegespalten. Eeeeeeigentlich finde ich das ganze ja relativ überflüssig und kann mich nicht so wirklich dafür begeistern. Andererseits ist es einfach einer dieser Anlässe, zu denen man mal verrückt und kreativ und anders sein kann als sonst. Und wenn ich zwischen den Kostüm-‚Feiertagen‘ Halloween oder Fasching wählen müsste, dann würde definitiv Halloween gewinnen!

Im Moment habe ich auch so viel zu tun, dass ich eigentlich nicht mal ansatzweise Zeit für solche Dinge hätte. Eigentlich. In der Realität hatte ich dann aber eine super niedliche – ääääh schaurige – Rezeptidee, die ich einfach in die Tat umsetzen musste. Es ging nicht anders. Aber seht selbst…

Cookie Dough Knochen

Schaurig schön & zuckersüß – diese Knochen aus Keksteig sind der Hit zu Halloween!

Gericht Dessert, Kuchen, Süßes
Portionen 10 Stück

Zutaten

  • 75 g Butter
  • 50 g weißer Zucker
  • 25 g brauner Zucker
  • etwas Vanilleextrakt
  • 35 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl
  • 40 g Raspelschokolade
  • Salzstangen
  • 300 g weiße Schokolade
  • 1 EL Kokosfett

So geht’s:

  1. Butter, Zucker, braunem Zucker, Vanille, Milch, Salz und Mehl zu einem Cookie Teig verkneten, dann die Raspelschokolade unterheben.

  2. Ein Stück vom Cookieteig abnehmen, flachdrücken und ein Salzstängchen damit umwickeln. 

  3. 4 gleichgroße Teigbällchen formen und je 2 an den Enden anbringen und leicht festdrücken. Mit dem restlichen Teig genau so verfahren, dann für eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

  4. In der Zwischenzeit die weiße Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett schmelzen. 

  5. Die Knochen aus dem Kuühlschrank holen und eventuelle Unebenheiten ausgleichen. Mit einer Gabel in die geschmolzene Schokolade tauchen bis alles bedeckt ist, dann gut abtropfen lassen und auf eine glatte Unterlage geben.

  6. Für weitere 30 Minuten im Kühlschrank aushärten lassen, dann gegebenenfalls kleine Schokonasen mit einem Messer oder Sparschäler entfernen und servieren!

Wie ‚feiert‘ ihr Halloween? Verkleidet ihr euch & wenn ja – verratet ihr mir als was?

Bleibt süß & HAPPY HALLOWEEN!

xx Kristin

Kürbis-Zimtschnecken

Hallo ihr Lieben,

während es sich in der letzten Woche in Italien noch sehr sommerlich angefühlt hat sind wir jetzt  in Deutschland doch schon eindeutig immer Herbst angekommen. Ein goldener Herbst zwar, aber morgens und abends ist es inzwischen schon arg frisch. Und soll ich euch was verraten? ICH LIEBE ES! Es gibt für mich kaum etwas schöneres, als sich abends einzukuscheln & es sich mit Kerzen und einem guten Buch gemütlich zu machen.

Klassischer Weise ist Herbstzeit auch immer Suppenzeit, aber in die Richtung zieht es mich im Moment noch nicht so. Die Kürbissuppe darf also noch etwas auf sich warten lassen – ich verarbeite das orange Gemüse währenddessen lieber zu zimtig süßen Hefeschnecken. Dieser Duft,die Farbe & natürlich auch der Geschmack sind einfach umwerfend – das müsst ihr probieren! 

Kürbis Zimtschnecken

Herbstlich, süß & herrlich aromatisch – Zimtschnecken mit Kürbis & Frischkäse-Frosting!

Gericht Gebäck
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 15 Stück

Zutaten

  • 530 g Mehl Type 550
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 80 g weiche Butter
  • 300 g Kürbispüree
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • etwas Vanille

So geht’s:

  1. Für den Teig die lauwarme Milch mit der Hefe verrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Nun Mehl, Zucker, Butter, Ei und das Kürbispüree (dafür einfach Kürbisstücke im Backofen bei 200°C für 20-30 Minuten backen und pürieren) in eine große Schüssel geben. Die Hefemilch dazugeben und alles für mindestens 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, dann abdecken und für 1-2 Stunden gehen lassen.
  2. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck (ca. 60×40 cm) ausrollen. Die Butter auf dem Teig verstreichen, dann die Zimt-Zucker-Mischung gleichmäßig darüber verteilen.
  3. Den Teig aufrollen und in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken auf ein Backblech setzen, mit einem Tuch abdecken und erneut ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und dann die Schnecken für 30-35 Minuten backen. Gut auskühlen lassen, mit einer Glasur aus Frischkäse, Puderzucker und Vanille bestreichen und servieren!

Habt ihr schon mal mit Kürbis gebacken oder kocht ihr lieber herzhafte Gerichte damit? Mehr Kürbis-Inspiration findet ihr hier:

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Gegrillte Ananas mit Eis & Walnuss-Streuseln

Hey meine Lieben,

diese Woche steht die Geburtstags-Party meiner Mum an und bei den Temperaturen haben wir uns für einen ganz entspannten Grillabend entschieden. Dann darf der Grill mit der Sonne um die Wette heizen, während die Familie cocktailschlürfend und entspannt drumherum steht – klingt nach einem super Plan, oder nicht?

Egal wie leger der Anlass, zu jeder guten Party gehört auch ein toller Nachtisch und diesmal wird der Grill auch dafür genutzt: Frischen Ananasscheiben einmal von beiden Seiten gut einheizen & dann mit cremigem Eis und leckeren Walnusssteuseln servieren. Die Streusel lassen sich im Lauf des Tages gut vorbereiten und somit habt ihr schnell & easy ein richtig leckeres Dessert aufgetischt.

GegrillteAnanas-1GegrillteAnanas-3GegrillteAnanas-6GegrillteAnanas-7

Gegrillte Ananas mit Eis und Walnuss-Streuseln
für 4 Portionen

  • 50 g gehackte Walnusskerne
  • 100 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 4 dicke Scheiben Ananas (geschält und entkernt)
  • 4 Kugeln 4 (z.B. Vanille oder Joghurt)
  • Ahornsirup

Walnüsse, Mehl, Butter und braunen Zucker zu einem Streuselteig verarbeiten und gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 15-20 Minuten backen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Eine Grillpfanne leicht mit Öl einpinseln und erhitzen, dann die Ananasscheiben darin von beiden Seiten grillen. Nun die Ananas auf Teller geben, Eis darauf kugeln und mit den Walnuss-Streuseln bestreuen. Je nach Geschmack etwas Ahornsirup darüber träufeln und sofort servieren.

GegrillteAnanas-4GegrillteAnanas-5GegrillteAnanas-8GegrillteAnanas-2

Dieses Dessert ist ein echter Alleskönner: süß & fruchtig, warm & kalt, knusprig & cremig… das müsst ihr probieren! Beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich mal mit verschiedenen Früchten experimentieren – Pfirsche oder Mango könnte ich mir z.B. auch super dazu vorstellen.

Bleibt süß & HAPPY DESSERT MAKING!

xx Kristin

Couscous mit Pfirsich und Feta

Hallo meine Lieben,

seid ihr schon geschmolzen? Ich jedenfalls fühle mich genau so, immer wenn ich das Büro/Haus/den Radius meines Ventilators verlasse 😀 … es wird Zeit, dass Mutter Natur den Temperatur-Regler wieder ein bisschen runter dreht, findet ihr nicht auch?

Das heutige Rezept ist inspiriert von der marokkanischen Küche und eine leichte und schnell gemachte Mahlzeit, gerade auch für heiße Tage. Der Couscous kocht sich dank Instant-Quell-Methode praktisch von selbst und den Rest erledigt dann der Ofen für uns.

CouscousmitPfirsich&Feta-1CouscousmitPfirsich&Feta-5CouscousmitPfirsich&Feta-4

Couscous mit Pfirsich und Feta

für 2 Portionen

  • 3 (sehr reife) Pfirsiche
  • 100 g Couscous
  • 35 g Kürbiskerne
  • 150 g Feta
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Salz

Couscous nach Packungsanleitung quellen und leicht abkühlen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Pfirsiche entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Den Feta grob zerbröseln und zusammen mit Olivenöl, Kürbiskernen und Pfirsichen in eine kleine Ofenform geben und für 12-15 Minuten rösten.
Limettensaft, Honig und Salz verrühren und mit dem Couscous vermischen, dann die Pfirsich-Mischung unterheben, abschmecken und servieren.

CouscousmitPfirsich&Feta-2CouscousmitPfirsich&Feta-3CouscousmitPfirsich&Feta-6

Die Mischung aus süßem Pfirsich, salzigem Feta und fluffigem Couscous ist unfassbar lecker und schmeckt auch kalt noch grandios. Achtet nur darauf, wirklich richtig schön reife Pfirische zu verwenden, um die Süße der Früchte optimal auszunutzen.

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin