Bier-Chili | Studenten-Woche

Hallo meine Lieben,

gerade hier in Bamberg, aber auch im restlichen Bayern, gehört Bier zu den Grundnahrungsmitteln und ist in so ziemlich jedem (Studenten-)Kühlschrank zu finden. Dass Bier aber nicht nur eisgekühlt gut schmeckt zeige ich euch heute: Für unser Rezept brauchen wir neben den klassischen Chili-Zutaten wie Hack und Bohnen auch ein halbes Fläschchen Bier – die andere Hälfte ist dann für den Koch oder die Köchin 😉

BierChili-1BierChili-4BierChili-5

Und so wird’s gemacht:

Bier Chili
ergibt 3-4 Portionen

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 TL Salz
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Flasche Bier
  • 1/2 TL Kakaopulver
  • 250 ml Wasser
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Kidneybohnen

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken, die Paprika waschen, putzen und in feine Stücke schneiden.

Öl in einem großen Topf auf höchster Stufe erhitzen. Hackfleisch, Zwiebel und etwas Salz darin für etwa 4 Minuten scharf anbraten. Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch, Chilipulver, Paprikapulver, Pfeffer und Zimt hinzufügen. Unter Rühren für 3 Minuten weiterbraten.

Mit dem Bier ablöschen und Kakaopulver, Wasser und Tomatenmark hinzufügen. Für eine halbe Stunde köcheln lassen. Nun die Paprikastückchen und die Bohnen hinzufügen und für weitere 10-20 Minuten köcheln bis die Paprika gar sind. Mit Sour Cream und Tortillas servieren.

BierChili-2BierChili-3BierChili-6

Das Gute an Chili ist ja, dass man ohne Probleme eine große Portion davon kochen kann, denn es schmeckt auch aufgewärmt ganz wunderbar und lässt sich auch prima einfrieren!

Mögt ihr Chili auch so gerne wie ich?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Schokokuchen aus der Mikrowelle | Studenten-Woche

Huhu meine Lieben,

ihr kennt das sicher auch: Manchmal packt einen einfach die Lust auf etwas Süßes. Um ehrlich zu sein, ist das bei mir relativ oft der Fall, aber das ist ein anderes Thema 😀

Jedenfalls muss es manchmal etwas anderes sein als einfach ein Stück Schokolade oder ein paar Gummibärchen. Für diese Momente – oder wenn sich spontan Besuch ankündigt – ist dieser Mikrowellen-Kuchen grandios! Warm, fluffig und mit eingebauter Schokosauce: Wenn ihr nicht verratet, wie ihr den gemacht habt, würde ganz sicher niemand auf die Mikrowelle tippen!

MikrowellenSchokokuchen-1MikrowellenSchokokuchen-3MikrowellenSchokokuchen-5MikrowellenSchokokuchen-7

Schokokuchen aus der Mikrowelle
ergibt 2 Tassen

  • 4 TL Kakaopulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 6 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Öl
  • 4 EL Milch
  • 40 g gehackte Schokolade

2 TL Kakaopulver auf 2 große Tassen verteilen. Den Sirup ebenfalls aufteilen und gut verrühren bis eine Sauce entsteht.

In einer kleinen Schüssel aus den restlichen Zutaten – bis auf die Schokostückchen – einen Teig zubereiten. Nun die gehackte Schokolade unterheben und gleichmäßig auf die Tassen aufteilen. Je nach Mikrowelle für 1 -1:30 Minuten bei 800W zubereiten.

Kurz abkühlen lassen und dann entweder auf einen Teller stürzen oder direkt aus der Tasse genießen.

MikrowellenSchokokuchen-2MikrowellenSchokokuchen-4MikrowellenSchokokuchen-6MikrowellenSchokokuchen-8

Super einfach und super schnell, also probiert es aus und beeindruckt alle mit euren ‚Backkünsten‘ 🙂

 

Bleibt süß & HAPPY ‚BAKING‘!

xx Kristin

Käseschmarrn | Studenten-Woche

Huhu meine Lieben,

statt Kaiserschmarrn gibt’s heute Käseschmarrn, eine herzhafte Variante des österreichischen Klassikers. Und auch wenn sich das im ersten Moment vielleicht kompliziert anhört – glaubt mir, das ist es wirklich nicht. Denn selbst wenn euch der Schmarrn schon vor dem Wenden zerbricht ist das gar kein Problem, da wir ihn ja später eh in Stücke zupfen. Also ganz entspannt bleiben, dann werdet ihr mit einem leckeren und ungewöhnlichen Gericht belohnt!

KäseSchmarrn-1KäseSchmarrn-3KäseSchmarrn-5KäseSchmarrn-8

Käseschmarrn
für 2 Portionen

  • 3 Lauchzwiebeln
  • 100 g geriebener Emmentaler
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Speckwürfel (Katenschinken)

Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. In einer zweiten Schüssel Eigelb, Milch, Mehl und Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Eischnee unterheben.

Eine große Pfanne erhitzen und darin den Speck knusprig anbraten und wieder herausnehmen. Die Käse-Ei-Mischung in die heiße Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ausbacken, nach 2-3 Minuten wenden – nicht schlimm wenn der Schmarrn dabei zerbricht – und von der anderen Seite ebenfalls braten. Mit zwei Löffeln in Stücke reißen, dann die Lauchzwiebeln hinzufügen und unter Wenden für weitere 2-3 Minuten braten. Den Speck unterheben und servieren.

KäseSchmarrn-2KäseSchmarrn-4KäseSchmarrn-6KäseSchmarrn-7

Was ist mehr euer Ding? Der süße Klassiker oder diese herzhafte Variante?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Pesto-Kartoffeln mit Parmesan | Studenten-Woche

Hallo meine Lieben,

 

weiter geht’s in der Studenten-Woche! Heute mit einem Rezept, das aus gerade mal 3 – (in Worten) D R E I – Zutaten besteht. Und das schmeckt?! Und wie! Denn oft sind es gerade diese ganz simplen Rezepte, die das Beste aus den verwendeten Lebensmitteln herausholen und zum Strahlen bringen.

Hier ist das Erfolgsrezept ganz einfach: Das Pesto versorgt die Kartoffeln mit ordentlich Olivenöl, so dass diese im Ofen wunderbar knusprig werden und bringt außdem viel Geschmack mit. Und der Parmesan… mit Käse wird doch alles besser, oder? ❤

PestoKartoffeln-1PestoKartoffeln-5PestoKartoffeln-4PestoKartoffeln-2

Pesto-Kartoffeln mit Parmesan
für 2-3 Portionen

  • 450 g kleine Kartoffeln
  • 2 EL Basilikum Pesto
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer

Den Ofen auf 200 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Die Kartoffeln waschen und mit Schale vierteln. In einer großen Schüssel mit dem Pesto vermengen und nach Belieben würzen. Gleichmäßig auf dem Blech verteilen und für 20 Minuten backen. Kurz aus dem Ofen nehmen, mit dem Parmesan bestreuen und für weitere 10-15 Minuten rösten bis die Kartoffeln schön knusprig sind.

Die Pesto_Kartoffeln schmecken entweder pur, mit einem Dip oder als Beilage zu Fleisch.

PestoKartoffeln-6PestoKartoffeln-3PestoKartoffeln-7

 

Da gibt’s wirklich keine Ausreden mehr für’s Nicht-Kochen! Also heizt den Ofen vor und los geht die Kartoffel-Party 😛

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Energie-Bällchen | Studenten-Woche

Hallo ihr Lieben!

 

Heute beginnt in Bayern das Wintersemester und aus diesem Grund werde ich euch eine Woche lang Rezepte vorstellen, die schnell, easy und günstig sind – perfekt für kleine Studentenküchen, volle Stundenpläne und leere Geldbeutel!

Los geht’s mit Brainfood für lange Tage, das sich auch ganz einfach mit in die Vorlesung nehmen lässt: Energie-Bällchen! Fix aus Hafer- und Kokosflocken, sowie Erdnussbutter und Cranberries zusammen geknetet und fertig ist der perfekte Snack für die Uni. Hier kommt das Rezept:

Energiebällchen-1Energiebällchen-3Energiebällchen-5Energiebällchen-7

Energie-Bällchen

ergibt ca. 20-25 Stück

  • 40 g Kokosraspeln
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 125 g Erdnussbutter
  • 2 EL Chiasamen
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 4 EL Honig (alternativ: Agavendicksaft)

Die Kokosraspeln für eine Minute in einer kleinen Pfanne ohne Fett leicht anrösten und abkühlen lassen. Die Cranberries fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Sollte die Masse zu trocken geworden sein, einfach etwas Wasser untermischen. Dann mit den Händen zu kleinen Bällchen formen und am besten in einer verschliebaren Dose kühl lagern – so halten die Bällchen bis zu einer Woche!

Energiebällchen-2Energiebällchen-4Energiebällchen-6Energiebällchen-8

 

Kleine Kugeln voller Power – welche Snacks mögt ihr sonst so für zwischendurch?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin