Zitronen Tiramisu

Hey meine Lieben,

draußen ist es momentan arg grau und vor allem sehr sehr stürmisch. Da mag ich am liebsten gar nicht vor die Tür gehen – geht’s euch auch so? In der Praxis funktioniert das ja leider nicht, darum müssen wir alle den Jackenkragen ein kleines Stück höher ziehen, die Ohren gut einpacken und dann heißt es ‚Augen zu und durch!‘

Wenn das Wetter so wie im Moment mal wieder gar nicht mitspielt, holen wir uns einfach ein bisschen gute Laune ins Haus. In Form dieses leckeren Zitronen-Tiramisu geht das auch richtig einfach und damit könnt ihr eure Familie und Freunde im Handumdrehen begeistern ♥

Zitronen Tiramisu

Wenn dir das Leben Zitronen gibt, dann mach‘ ein Zitronen-Tiramisu daraus!

Gericht Dessert
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 1 Bio Zitrone (Saft & Schale)
  • 300 g Magerquark
  • 3 EL Puderzucker
  • 400 g Sahne
  • 25 Löffelbiskuits
  • 100 ml Limoncello
  • 150-200 g Lemon Curd

So geht’s:

  1. Die Zitrone waschen, trocknen und die Schale abreiben. Dann aufschneiden und auspressen und Schale, ca. 60 ml Saft, Quark und Puderzucker miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

  2. Nun die Hälfte der Löffelbisquits in eine flache Form legen und mit der Hälfte des Limoncello beträufeln. Die Hälfte der Creme darauf verteilen und dann alle Schritte wiederholen bis alles aufgebraucht ist. Die Creme glatt streichen und mit Lemon Curd (am besten vorher leicht erwärmen) toppen. Für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und servieren.

Wie gefällt euch diese Variante des italienischen Klassikers? Hättet ihr auch Lust das mal zu probieren?

Bleibt süß & HAPPY DESSERT MAKING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

Fruchtige Zitronentarte zu Ostern

Huhu meine Lieben,

nur noch ein paar Tage und schon steht Ostern wieder vor der Tür. Ähnlich wie Weihnachten (nur mit weniger Geschenken) ist das für meine Familie einer dieser Anlässe, zu denen wir uns alle treffen, zusammen essen, reden und einfach eine gute Zeit haben. Vor allem der Essens-Aspekt wird in einer Familie von Foodies natürlich groß geschrieben und wir tischen als Gemeinschaftsprojekt allerlei süße und herzhafte Köstlichkeiten auf.

ZitronenTarte-1ZitronenTarte-5

Passend dazu gibt es bei mir heute eine leckere und so richtig fruchtige Zitronen-Tarte, die sich mit Sicherheit auch auf eurer Ostertafel hervorragend machen würde! Die Tarte schmeckt für mich wie hausgemachte Limonade in Kuchenform – also so richtig schön süß-sauer und mega aromatisch. Wenn ihr also bekennende Zuckermäulchen seid, solltet ihr die Zuckermenge vielleicht lieber zur Sicherheit ein klein wenig erhöhen. Just in case.

ZitronenTarte-2ZitronenTarte-8

Zitronen-Tarte

 

  • 150 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Bio-Zitronen (ca. 200 ml Saft)
  • 180 g Zucker
  • 125 g Sahne
  • 4 Eier

Ofen auf 200°C vorheizen. Die Zutaten für den Teig zu einem geschmeidigen Mürbeteig verarbeiten – falls der Teig zu bröselig ist, einfach ein kleines bisschen Wasser hinzugeben. Den Teig dünn ausrollen, in eine Form legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Für 10 Minuten backen und falls er anfängt sich zu wölben, noch mal mit der Gabel einstechen.

In der Zwischenzeit die Schale der Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Zu den anderen Zutaten hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. In den vorgebackenen Teig füllen. Die Ofentemperatur auf 150°C reduzieren und die Tarte für etwa 40 Minuten backen.

Leicht auskühlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäubt servieren!

ZitronenTarte-3ZitronenTarte-9

Was darf auf eurer Oster-Tafel auf keinen Fall fehlen? Und seid ihr #TeamOsterbrunch oder ist euch ein einfaches Mittag-/Abendessen lieber?

 

Bleibt süß & HAPPY BAKING!

xx Kristin

Rhabarber Sirup mit Vanille

Meine Lieben!

Mögt ihr Rhabarber auch so gerne wie ich? Ich bin ein absoluter Fan und liebe den herrlich sauren Geschmack der rot-grünen Stangen. Meine Mama hingegen kann Rhabarber absolut nicht ausstehen – gut so, dann bleibt mehr für mich übrig! 🙂

Leider geht die Rhabarber-Saison immer viel zu schnell vorbei. Darum habe ich heute ein Rezept dabei mit dem wir den Rhabarber noch viel länger genießen können…

RhabarberSirup-1RhabarberSirup-3RhabarberSirup-5RhabarberSirup-9

Rhabarber Sirup

für 2-3 große Flaschen

  • 750 g Rhabarber
  • 1 Vanilleschote
  • 1 l Wasser
  • 150 ml Zitronensaft
  • 900 g Zucker

 

Den Rhabarber waschen und ungeschält in 2-3 cm große Stücke schneiden. Zusammen mit dem Wasser und der Vanilleschote in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Nach etwa 20 Minuten sollte er ziemlich zerfallen sein.

Jetzt ein Sieb mit einem frischem Geschirrtuch auslegen, den gekochten Rhabarber hineingeben und gut ausdrücken, dabei den Rhabarbersaft in einem Gefäß auffangen. Sollte der Rhabarber noch zu heiß sein um ihn auszupressen: Einfach kurz auf Raumtemperatur abkühlen lassen! Nun den Topf kurz ausspülen und dann den Rhabarbersaft, Zitronensaft und Zucker erneut aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Den Sirup noch heiß in Flaschen füllen und fest verschließen – so ist er lange haltbar.

RhabarberSirup-2RhabarberSirup-4RhabarberSirup-6RhabarberSirup-8
Der Sirup ist wirklich easy in der Herstellung und hält sich – sauber abgefüllt – mehrere Monate lang. Am Besten schmeckt er als Rhabarber-Limo (gemischt mit Wasser und Zitronensaft) oder einfach einen Schuss davon in ein Glas Sekt geben und fertig ist der Aperitif.

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!
xx Kristin

Mirabellen Cupcakes | #fremdgebloggt

Huhu meine Lieben!

Heute gibt es zwar ein neues Rezept von mir, allerdings müsst ihr dafür einen Blog weiter hüpfen. Ich bin zu Gast bei der lieben Lixie von Photolixieous und habe leckere Mirabellen Cupcakes für ihren Saisonkalender mitgebracht.

MirabellenCupcakes3

MirabellenCupcakes6

Die Mirabellen bzw. Renekloden wachsen direkt bei uns im Garten und könnten deshalb gar nicht saisonaler, regionaler oder frischer sein. Voll bio, so zu sagen! Wer wissen will, wie die süßen Teilchen gemacht werden oder auf der Suche nach weiteren saisonalen Rezepten ist der sollte also ganz schnell bei Lixie vorbei schauen und sich inspirieren lassen…

MirabellenCupcakes5

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Sonntag & bleibt süß!

xo Kristin

Frischkäse-Pancakes mit Zitronensirup

Wie ging das noch gleich?

When life gives you lemons, ask for tequila and salt!

Den Alkohol lassen wir heute aber mal weg. Stattdessen habe ich aus den Zitronen einen leckeren, süß-sauren Sirup gekocht, der ganz hervorragend zu den lockeren und saftigen Pancakes mit körnigem Frischkäse passt!

IMG_9727

 

Klingt zu abenteuerlich für euch? Keine Sorge – was sich auf dem Papier ausgefallen liest, schmeckt in Wirklichkeit ganz bodenständig. Also aufgepasst ihr Zuckerschnuten und Zitronenfalter, hier kommen die Rezepte dazu:

IMG_9747

Zitronensirup

ergibt  etwa 500 ml

  • 240 ml Zitronensaft
  • 240 ml Wasser
  • 200g Zucker
  • 1 EL Speisestärke

 

Alle Zutaten in einem kleinen Topf vermengen und auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Für etwa 5 Minuten einkochen lassen. Von Herd nehmen und noch heiß  in eine saubere Flasche abfüllen und gut verschließen.

 

IMG_9701

 

Frischkäse-Pancakes

für etwa 18 Stück

  • 120g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • 4 Eier
  • 225g körniger Frischkäse
  • 120 ml Milch
  • 2 EL Öl

In einer kleinen Schüssel Mehl, Natron, Salz und Zucker mischen. In einer zweiten Schüssel Eier, körnigen Frischkäse, Milch und Öl verrühren. Die Mehlmischung hinzufügen und gut durchrühren.

Eine große Pfanne auf mittlerer Hitze aufheizen. Den Teig löffelweise in die heiße Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten. Zusammen mit dem Zitronensirup servieren.

IMG_9697

Easy peasy, lemon squeeze…  Also nix wie ran an die Zitronen! Sauer macht nämlich nicht nur lustig, sondern in dieser Kombi auch glücklich!

Bis bald! Habt einen schönen Start ins Oster-Wochenende und wie immer HAPPY #PANCAKEAPRIL!

xo Kristin