Doppelte Kartoffelsuppe

Hey meine Lieben,

es gibt zwei Dinge, die ganz automatisch passieren, wenn es draußen kalt wird… Nummer 1: Meine Wohnung wird mit Hilfe von allerlei Kerzen & Decken zu einer Kuschelhöhle umgebaut in der selbst der grummeligste Bär seelenruhig seinen Winterschlaf abhalten würde. Und Nummer 2: Ich koche eine Suppe nach der anderen!

In der Regel komplett ohne Rezept und mit allem was mir entweder gerade beim Einkaufen in die Hände fällt oder eh noch zuhause ist und weg muss. Manchmal hab ich dann aber doch Lust auf was Besonderes und mache mir vor dem Suppenkochen ein paar Gedanken oder suche Inspirationen… und manchmal kommt dann dabei etwas unfassbar leckeres raus!

So wie diese Suppe hier ♥ Ich weiß, Kartoffelsuppe klingt total unsexy und langweilig, aber durch die zwei verschiedenen Kartoffelsorten sowie den Joghurt und Käse wird die Suppe gleichzeitig frisch, cremig und herrlich herzhaft – das müsst ihr probieren!

Doppelte Kartoffelsuppe

Nicht nur eine sondern gleich 2 Kartoffelsorten machen die Suppe zu einem echten Highlight!

Gericht Suppe
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Zutaten

  • 3 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g Mehl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 400 g Kartoffeln
  • 400 g Süßkartoffeln
  • 100 g geriebener Käse (z.B. Cheddar oder Gouda)
  • 150 g griechischen Joghurt
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Pfeffer

So geht’s:

  1. Gemüse schälen, dann die (Süß-)Kartoffeln in mundgerechte Würfel schneiden, die Zwiebeln fein würfeln und den Knoblauch hacken. 

  2. Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebeln darin für 5 Minuten anschwitzen, den Knoblauch für die letzte Minute hinzufügen. Dann mit dem Mehl bestäuben, gut verrühren und mit Brühe aufgießen. 

  3. (Süß-)Kartoffelwürfel hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und für 10-15 Minuten köcheln lassen. 

  4. Dann die Sahne, griechischen Joghurt, Käse und Gewürze dazugeben und verrühren bis alles gut vermischt ist. Nach Belieben abschmecken und servieren!

So muss eine perfekte Suppe für mich sein! Darum wird dieses Rezept sicher noch etliche Male in diesem Winter bei uns auf den Tisch kommen – bei euch vielleicht auch?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

IT’S A GIRL! | Himbeer-Cupcakes mit Griechischem Joghurt

Hallo meine Lieben!

Long time no see – ich weiß, ich weiß! Aber es gibt einen zuckersüßen Grund für meine kleine Blogpause: Nachwuchs im Hause Zebra!!! Ich bin in der letzten Woche Tante einer zauberhaften kleinen Prinzessin geworden. <3 <3 <3

IMG_0466

Die letzten Schwangerschaftswochen waren vor allem für meine Schwester aber auch für die ganze Familie schrecklich aufregend, hektisch & ein bisschen dramatisch – darum blieb mir keine Zeit für mein eigenes Baby hier. Aber jetzt ist alles gut, die kleine Maus ist gesund und munter und wir haben alle ein extrabreites Grinsen im Gesicht festgetackert.

Wie passend, dass ich da ein paar hübsche rosa Cupcakes vorbereitet habe… 😛 Die sind nicht nur hübsch anzusehen sondern auch ein echtes Geschmackshighlight. Im Cupcaketeig steckt eine Extraportion Griechischer Joghurt, damit werden die Teilchen super fluffig und saftig. Hmm.. Hände hoch – wer will eines?

HimbeerJoghurtCupcakes1 HimbeerJoghurtCupcakes3

Himbeer Cupcakes mit Griechischem Joghurt

für 12-15 Cupcakes

  • 215g Mehl (Typ 550)
  • 150g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 85g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Vanillezucker / etwas Vanilleextrakt
  • 300g Griechischer Joghurt
  • 12-15 Himbeeren
  • 150g weiche Butter
  • 150g Puderzucker
  • 200g Frischkäse
  • 15 Himbeeren
  • 1 EL Limettensaft

Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die weiche Butter hinzufügen und mit dem Handmixer (auf niedrigster Stufe!) oder mit den Fingern mit den trockenen Zutaten vermischen, so dass eine krümelige Masse entsteht.

In einer zweiten Schüssel Ei, Eiweiß, Griechischen Joghurt und Vanille verrühren. Die Joghurtmischung zu den anderen Zutaten geben und alles für 2 Minuten mixen. Es kann sein, dass der Teig noch kleine Klümpchen hat – das ist völlig in Ordnung!

Den Teig in die Förmchen füllen (idealerweise sollte jedes Förmchen etwas weniger als zu 2/3 voll sein) und vor dem Backen noch je eine Himbeere auf die Cupcakes verteilen und ganz leicht eindrücken. Für 18-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und anschließend gut auskühlen lassen.

Für das Frosting die restlichen Himbeeren zusammen mit dem Limettensaft in einer Küchenmaschine fein pürieren, durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen und beiseite stellen.

Die weiche Butter und den Puderzucker 2-3 Minuten cremig aufschlagen. Dann den Frischkäse hinzufügen und noch mal 2 Minuten rühren. Zum Schluss noch das Himbeerpüree unterrühren und für 10 Minuten kaltstellen. Wer möchte kann das hellrosa Frosting noch mit ein paar Tropfen pinker Lebensmittelfarbe tunen 🙂

Das fertige Frosting in einen Spritzbeutel füllen, auf die abgekühlten Cupcakes spritzen und nach belieben noch mit frischen Himbeeren dekorieren!

HimbeerJoghurtCupcakes2

Übrigens: Habt ihr eigentlich schon mal starke Männer mit rosa Frosting im Vollbart gesehen?! Das ist ein Bild für Götter und mit diesen Cupcakes könnt ihr das ganz leicht nachmachen – wenn ihr gerade ein paar starke Männer zu Hand habt 😛

HimbeerJoghurtCupcakes4

Ich bin wirklich froh wieder hier zu sein und wir haben einiges nachzuholen! Was ich alles für euch vorbereitet habe? Eine klassische Torte in Mini-Version, hausgemachte Limonade, eine feurige Suppe, zuckersüße Desserts und noch viel mehr! Womit wollen wir loslegen, was meint ihr?

Macht es gut, bleibt süß & HAPPY BAKING!

xo Kristin

Gegrillter Obstsalat

Keine Sorge, ihr habt nichts an den Augen und tatsächlich richtig gelesen. Gegrillt und Obst in einem Rezept.

Geht nicht!? Schmeckt nicht?! Oooh doch. Ihr glaubt gar nicht wie gut das geht.

GegrillterObstsalat5

Aber von vorne. Wir Leben auf dem Land und haben einen großen Garten – inklusive zweier gigantischer Kirschbäume. Deshalb können wir seit ungefähr 1 Woche in Kirschen baden. Und mir geistern seit dem alle möglichen Kirsch-Rezepte durch den Kopf – ich wette, bald werden sie mich auch noch in meine Träume verfolgen! Cherryzilla greift an! Tihihi.. großartige Vorstellung!

Also wohin mit den Unmengen an Kirschen? Meine Familie ist im Moment nicht so von Kuchen zu begeistern was die Auswahl doch recht stark einschränkt. Neulich beim Grillen hatte ich schon mal die Idee frisches Obst auf den Rost zu packen – zack! – Rezeptidee geboren.

GegrillterObstsalat1

Für mein Experiment habe ich mich für Steinobst entschieden – genauer gesagt Kirschen, Nektarinen und Pflaumen. Die lassen sich nämlich dank ihres festen Fruchtfleisches ziemlich gut grillen. Aber natürlich könnt ihr das Rezept auch mit anderen Sorten versuchen! Mit Ananas, Birne und Co. stelle ich mir den Obstsalat ebenso lecker vor.

Bei mir in der Wohnung, bzw. auf dem Balkon, macht sich ein Holzkohlegrill nicht so gut. Also habe ich mein Obst in einer Grillpfanne angekokelt (Rauchentwicklung inklusive!).

 

Jetzt aber genug gequatscht. Ich habe jetzt schon wieder Lust auf eine große Schüssel vom Obstsalat. Ihr auch? Dann gibt’s hier das Rezept:

GegrillterObstsalat3

 

Gegrillter Obstsalat

für 2 Portionen

  • 1 Nektarine (reif, aber nicht zu weich)
  • 2 Pflaumen
  • etwa 10 Kirschen
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2-3 EL Griechischer Joghurt
  • etwas Honig

 

Obst gut waschen und abtrocknen. Alles halbieren und den Stein entfernen. Keine Panik, wenn sich der Stein nicht löst (meine Pflaumen waren auch unwillig!). Schneidet einfach um den Stein herum – wie beim Mango aufschneiden – und versucht die Stücke möglichst groß zu lassen.

Die Grillpfanne auf höchster Stufe aufheizen und dann das Obst mit der aufgeschnittenen Seite nach unten in die heiße Pfanne legen. Für ein paar Minuten grillen lassen (zwischendurch mal checken dass nichts zu dunkel wird). Obst aus der Pfanne nehmen und auf ein großes Schneidbrett geben. In mundgerechte Stücke schneiden und alles zusammen in eine Schüssel geben.

Für das Dressing Orangensaft und Ahornsirup verquirlen. Über das Obst geben und gut durchrühren. In kleine Schüsseln füllen und mit einem Klecks Griechischem Joghurt und etwas Honig servieren.

GegrillterObstsalat4

Ich muss zugeben, ich dachte die Zubereitung wäre aufwändiger! Aber alles in allem habe ich nur ca. 15-20 Minuten gebraucht und war unglaublich positiv überrascht. Wenn ihr für mehr Leute kocht ist es ganz einfach das Rezept zu verdoppeln oder verdreifachen. Dann muss das Obst eben auf mehrere Etappen gegrillt werden, aber das dauert ja nicht allzu lang.

GegrillterObstsalat2

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon mal gegrilltes Obst gegessen? Top oder Flop für euch?

 

Bis bald – vermutlich mit weiteren Kirschrezepten!

 

xo Kristin

 

 

[Gastpost] Zitronen Ricotta Pancakes

Lemon Ricotta Pancakes with Sweet Strawberries

(Rezept und Fotos von Krysta Voskowsky)

Nichts vermittelt das Gefühl von Zuhause besser als ein paar Pfannkuchen frisch aus der Pfanne. Als Kristin und ich zusammen in Indonesien lebten, war ein Stapel Pancakes deshalb auch die beste Methode um Heimweh zu kurieren.

Kristin vermisste ihr Zuhause in Deutschland und ihre Gastfamilie in Neuseeland. Ich sehnte mich nach meiner Heimatstadt Boston in Amerika. Aber während wir so da saßen und Ahornsirup über unsere Mickey Maus förmigen Pancakes gossen erzählten wir uns Geschichten aus unserer Kindheit, lachten und sangen auch ab und zu. Deshalb war es auch keine große Überraschung als das nette Fräulein Zebra mich fragte, ob ich Lust hätte einen Gastpost für den #PancakeApril zu schreiben – und ich war sofort dabei!

Diese Zitronen Ricotta Pancakes sind herrlich feucht und fluffig mit einer zarten, frühlingshaften Zitonennote. Dazu gibt es frische Erdbeeren mit einem schlichten Sirup und schon entsteht das perfekte Frühstück für den Muttertags-Brunch, eine Mahlzeit für hungrige Kinder an einem hektischen Samstagmorgen oder ein leckeres Werktags-Abendessen. In meinem Buch sind Pancakes einfach das ultimative Wohlfühl-Essen. Viel Spaß damit!

Zitronen Ricotta Pancakes

  • 2 cups (260g) Mehl
  • 1/4 cup (50g) Zucker
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • Saft einer Zitrone
  • 1/4 TL Zitronenöl/-extrakt
  • 1 1/4 cup (300ml) Milch
  • 1 cup (250g) Ricotta
  • 1/2 cup (140g) Griechischer Joghurt
  • 1 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 1 Ei

Marinierte Erdbeeren

  • 1/3 cup (67g) Zucker
  • 1/3 cup (80ml) Wasser
  • 10 Erdbeeren

IMG_8887

Mehl, Zucker, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten kleinen Schüssel Zitronenschale, Zitronensaft und Zitronenextrakt verrühren und zur Seite stellen. In einer weiteren großen Schüssel Milch, Ricotta, griechischen Joghurt und Vanilleextrakt mischen. Dann entweder das Ei direkt unter die Mischung rühren oder einzeln aufschlagen und dann hinzufügen.

Lemon Ricotta Pancakes 3

Nun alles bis auf die Zitronenmischung zu den trockenen Zutaten geben. Vorsichtig unterrühren bis kaum noch Klümpchen vorhanden sind. Aber nicht zu lange rühren sonst werden die Pancakes nicht fluffig! Als letztes den Zitronenmix unterrühren. Keine Sorge, wenn der Teig etwas geronnen aussieht – das ist in Ordnung!

IMG_8897

Etwas Butter in eine heiße Pfanne geben und die Pancakes braten bis sie von beiden Seiten goldbraun sind.

Frying Pancake

Während die Pancakes braten wird in einem kleinen Topf Zucker und Wasser erhitzt bis die Mischung köchelt und der Zucker sich aufgelöst hat. Ungefähr 10 Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Den heißen Sirup darüber gießen und für 15-20 ruhen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

IMG_8903

Wenn der ganze Teig verarbeitet ist werden die Pancakes zu einem großen Stapel aufgetürmt, mit ein paar Löffeln marinierten Erdbeeren garniert und – vorzugsweise – deinen Lieblingsmenschen serviert!

Lemon Ricotta Pancakes with Sweet Strawberries 2

 

Krysta Voskowsky ist eine Schriftstellerin in ihren Zwanzigern, die in Boston, Massachusetts lebt, arbeitet und kocht. Trotz ihrer winzigen Wohnung und schlechtem Licht liebt sie es zu fotografieren, bloggen, tanzen, entdecken, singen und die Hunde fremder Leute anzulächeln. Krysta ist eine Rezept Kuratorin für NoshOn.it, ein Social Media Fan und außerdem bekannt für die exzessive Verwendung von Hashtags. Hier findest du mehr von Krysta’s Rezeptvorschlägen, sieh dir ihren Blog an oder sag ihr einfach mal „Hallo“ auf Facebook und Twitter.