[20] GESCHENKBESCHRIFTUNG À LA SCRABBLE

Hi meine Lieben,

jetzt ist es wirklich bald so weit und es ist dringend an der Zeit die Geschenke einzupacken und unter den Baum zu legen. Dafür möchte ich euch heute mal wieder eine kleine Inspiration liefern.

Ihr kennt ja sicher alle das Spiel Scrabble, bei dem es darum geht mit Wörtern zu punkten. Ich fand die Idee cool, mit eben diesen Buchstaben meine Geschenke zu beschriften und auf diese Weise irgendwie auch gleich ein kleines Spiel unter dem Baum zu starten: ‚Na, wessen Name bringt wohl die meisten Punkte?‘

Für die Verpackung nehmen wir aber nicht die echten Spielsteine aus Holz sondern basteln uns ganz einfach welche aus Moosgummi – ich zeig euch wie’s geht:

Buchstaben Geschenkverpackung

Eine Runde Scrabble unterm Weihnachtsbaum? Ganz einfach mit diesem DIY!

Gericht DIY
Gesamtzeit 15 Minuten

Zutaten

  • Moosgumi in weiß
  • je einen dünnen und einen dicken schwarzen Marker
  • Bleistift, Schere, Lineal, Kleber

So geht’s:

  1. Mit einem Bleistift auf dem Moosgummi kleine Quadrate von 2 x 2 cm aufzeichnen und ausschneiden.

  2. Nun zunächst mit dem dicken Marker die Buchstaben als Großbuchstaben auf die Quadrate schreiben, dann mit dem feinen Stift klein und rechts unter dem Buchstaben die Zahl, die den Wert angibt. Dazu findet ihr im Internet-Tabellen für die jeweilige Sprache.

  3. Kurz antrocknen lassen und dann auf die einfarbig eingepackten Geschenke kleben und sich auf die Gesichter der Beschenkten freuen!

Einfach und effektvoll – ich freue mich schon wirklich darauf die Pakete zu verschenken!

Bleibt süß & HAPPY CRAFTING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

[19. Dezember] Buchstaben Kissen

Fräulein Zebra Weihnachten

Langsam geht es mit riesengroßen Schritten auf Weihnachten zu, darum versteckt sich hinter dem heutigen Türchen noch ein Last-Minute-Geschenk…

Buchstaben Kissen

BuchstabenKissen2

Mit einem bisschen textilem Geschick (viel braucht es nicht, aber einen Faden solltet ihr durch ein Nadelöhr bekommen…) und einem freien Abend könnt ihr diese kuscheligen Kissen ganz leicht selber machen. Na, wer hat Lust sein Sofa etwas aufzuhübschen?

Ihr braucht:

MaterialBuchstabenKissen

  • Stoff (ja, ihr seht richtig – ich habe aussortierte Kleidungsstücke genommen)
  • Papier und Stift
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Nähnadel
  • Fäden
  • Füllwatte

 

Und so geht’s:

AnleitungBuchstabenKissen

 

Zunächst müsst ihr auf einem Block eure Buchstaben vorzeichnen. Achtet darauf, dass sie nicht zu dünn und ungefähr gleich groß sind. Dann schneidet ihr die Buchstaben aus  (1). Nun nehmt ein Stück Stoff, faltet es einmal zusammen und befestigt den Buchstaben mit den Stecknadeln (2). Jetzt könnt ihr den Buchstaben vorsichtig ausschneiden.

Jetzt geht es ans Nähen: Entfernt das Papier und fixiert die beiden Stoffstücke wieder mit ein paar Stecknadeln. Mit einem großen Steppstich werden die Teile nun mit ca. 5mm Rand zusammengenäht (3). Hier müsst ihr nur darauf achten die Enden immer schön zu vernähen und eine kleine Öffnung zum füllen offen zu lassen. Dann nehmt ihr die Füllwatte und stopft euren Buchstaben aus (4) – nicht zu viel Watte nehmen, sonst kann die Naht wieder aufreißen! Jetzt nur noch die Öffnung zunähen, alle losen Fäden abschneiden und fertig sind die Kissen.

BuchstabenKissen1 BuchstabenKissen3

Die würden sich doch bestimmt auch bei euch zuhause gut machen, oder? Zum Beispiel im Kinderzimmer mit dem Namen der Kleinen oder eben doch wie bei mir auf der Couch.

Passt mir gut auf eure Finger auf & HAPPY CRAFTING!

xo Kristin

[8. Dezember] Russisch Brot

Fräulein Zebra Weihnachten

Schönen Montag, ihr Süßen!

Damit der Tag und die restliche Woche mindestens so süß wird wie ihr wollen wir schnell das nächste Türchen öffnen, denn da hinter verbirgt sich…

 

Russisch Brot

RussischBrot1

RussischBrot5

Wer liebt diese knusprig, schokoladigen Buchstaben aus der Kindheit nicht? Hach.. war das schön, als man sich durch die Packung gewühlt hat um genau den Buchstaben zu finden, den man gerade brauchte um seinen Namen fertig zu schreiben.

Diese super Knabberei gibt es aber nicht nur aus der Tüte sondern auch aus eurem Backofen – geht ganz einfach und ihr bestimmt wie die Buchstaben aussehen sollen.

Los geht’s!

 

Russisch Brot

für ca. 120 Stück

  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Mehl
  • 2 gestr. EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Zimt

Eiweiß und Salz zu einem halbfesten Schnee schlagen. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat (ca. 3 Minuten). Mehl, Kakao, Kardamom und Zimt mischen, auf den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in einen Einwegspritzbeutel (oder Gefrierbeutel) füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Backbleche mit Backpapier belegen. Etwa 3-4 cm große Buchstaben aufspritzen und 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° C vorheizen (bitte keine Umluft verwenden!).

Die Bleche einzeln auf der mittleren Schiene für ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

 

RussischBrot2 RussischBrot4

 

Nun könnt ihr selbst liebe Botschaften verschicken oder einfach alles alleine wegknuspern 🙂

Macht es gut & HAPPY BAKING!

xo Kristin