12. Dezember | Fimo-Federn als Verpackungsidee

Hallo meine Lieben!

Kaum zu glauben, aber heute ist tatsächlich schon Halbzeit in unserem kleinen Advents-Countdown. Echt unfassbar.. Höchste Zeit sich mit Geschenken zu beschäftigen:

ADVENTSKALENDER

Darum möchte ich euch heute zeigen wie ihr niedliche Federn aus Fimo machen könnt – mit denen lassen sich eure Geschenke dann wunderschön verzieren!

FimoFedernGeschenk1

Es ist wirklich ziemlich simpel, wenn man das Konzept verstanden hat.

Ihr braucht:

  • Fimo
  • Eine glatte Unterlage z.B. ein Gefrierbeutel
  • Eine Nadel
  • Eine stumpfe Stricknadel

 

Und so geht’s:

Ich denke die Bilder sprechen ganz gut für sich selbst – hier nur noch ein paar kleine Hinweise:

  • Startet mit einer haselnuss- bis walnussgroßen Kugel aus Fimo.
  • Achtet darauf das Fimo nicht zu flach zu drücken – 2 oder 3 mm sind ideal.
  • Glättet die Oberfläche mit der Folie damit keine Fingerabdrücke mehr zu sehen sind.
  • Bearbeitet die Feder von beiden Seiten – erst eine Einkerbung mit der stumpfen Nadel, dann die feine Textur mit der dünnen Nadel.
  • Zum Schluss nur noch einige kleine Dreiecke aus dem Randbereich schneiden und etwas in die gewünschte Form bringen.

Kleiner Zusatz-Tipp: Wenn ihr die Feder oben am runden Teil leicht zusammendrück springen die unteren Federn schön auf und ihr könnt die zusammengedrückte Masse zu einem kleinen Federkiel formen.

FimoFedernGeschenk3

Jetzt nur noch nach Packungsanleitung im Ofen trocken und schon sind die Federn einsatzbereit 🙂

FimoFedernGeschenk2

Sicher kann man mit diesen handgemachten Federn auch noch andere Sachen machen – habt ihr da vielleicht Ideen?

Jetzt aber *husch husch* zurück zum Geschenkeaussuchen! Wir sehen uns ja morgen wieder 🙂

xx Kristin

Werbeanzeigen

#DIY | Mit bunten Eicheln ganz einfach den Herbst verschönern

Hallo ihr Süßen!

Heute bleibt der Ofen kalt. Halt, stopp. Stimmt ja gar nicht. Es gibt zwar nichts zum Essen aber den Backofen brauchen wir trotzdem… aber dazu gleich mehr.

GlamEichelnDIY1

GlamEichelnDIY3

Die Stars dieses Posts sind die Eicheln, die im Moment überall von den Bäumen fallen und fast schon darum betteln eingesammelt und mit nach Hause genommen zu werden. Und auch wenn sie schon echte Naturschönheiten sind, lassen sie sich ganz einfach aufpeppen und zu stylischen Hinguckern machen. Alles was ihr dafür braucht sind Eicheln – so viele ihr wollt und tragen könnt – und verschiedene Acrylfarben sowie etwas Dekosand und Glitzer.

GlamEichelnDIY7

GlamEichelnDIY2

Dann noch ein paar dünne Pinsel, ein Stück Alufolie oder Backpapier und Bastelkleber. Ach ja, und auch ein kleines bisschen Zeit. Denn zuerst solltet ihr die Eicheln säubern und im Backofen bei 75°C ca. 45-60 Minuten trocken. Dadurch verhindert ihr auch böse Insekten-Überraschungen. 😉

GlamEichelnDIY5 GlamEichelnDIY6

Wenn die Eicheln abgekühlt sind könnt ihr die lockeren oder ganz abgefallenen Eichelhütchen mit Bastelkleber wieder festmachen. Gut trocknen lassen und dann ran an die Farbe!

Passend zu meiner Wohnungsdeko habe ich mich für Grau- und Metallic-Töne entschieden… aber ihr könnt natürlich die Farben nehmen, die am besten zu eurem Style passen.

GlamEichelnDIY8 GlamEichelnDIY9

Und dann ran an die Pinsel! Einfach vorsichtig am Hütchen entlang malen und so den Eicheln eine neue Optik verpassen. Für die Sand- und Glitzerversion habe ich die frisch angepinselten Eicheln einfach in Dekosand gewendet bzw mit Glitter bestäubt. Dann alles auf ein großes Stück Alufolie geben und gut trocken lassen – am besten über Nacht! Bei den Unifarbenen könnt ihr nach dem Trocknen noch die unsauberen Stellen ausbessern, wo die Eichel auf der Folie lag. Und schon seid ihr fertig!

GlamEichelnDIY4

Das ist sicher auch mit Kindern ein schönes Projekt – fast so wie Ostereier anmalen 😛

Zusammen mit ein paar Kastanien und den Garn-Birnen aus dem letzten Jahr ist meine Herbstdeko perfekt!

Und wie verschönert ihr euer Zuhause für die goldene Jahreszeit?

Macht es gut ihr Süßen & HAPPY CRAFTING!

xo Kristin