Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn

Meine Lieben,

kennen wir sie nicht alle, diese Tage an denen es einfach mal wieder ’schnell gehen‘ muss? Wenn der Tag oder die Woche so richtig schön stressig war, dann muss bei mir fix was Deftiges auf dem Teller liegen – sonst garantiere ich für nichts und es könnte Verletzte geben 😛

Ein echtes Zauber-Rezept für solche Tage möchte ich heute mit euch teilen: Diese leckeren Teigschnecken gefüllt mit Schinken und Käse und getoppt von einer knusprigen Mohn-Schicht sind schneller zubereitet als ihr ‚Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn‘ sagen könnt – und sooo lecker! Und weil die so einfach zu machen sind könnt ihr sie auch gerne teilen, denn die Schneckchen geben auch ein wunderbares Fingerfood für Parties ab… probiert es aus!

MohnSchinkenSchnecken-1MohnSchinkenSchnecken-4MohnSchinkenSchnecken-5MohnSchinkenSchnecken-8

Schinken-Käse-Schnecken mit Mohn

für etwa 2 Portionen

  • 1 Packung frischer Pizzateig
  • 100g Schinken (je nach Geschmack Koch- oder Rohschinken)
  • 80g Reibekäse (gut passen würzige Sorten)
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Mohn
  • 1 EL süßer Senf
  • 1/2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Ketchup

Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform fetten.

Den Pizzateig entrollen und gleichmäßig den Schinken und Käse darauf verteilen. Nun den Teig von der langen Seite her fest aufrollen. Mit einem Messer vorsichtig in dicke Scheiben schneiden – ca. 12 -14 Stück – und die Schnecken mit der Schnittseite nach oben in der Auflaufform verteilen.

Nun die Butter schmelzen und mit den restlichen Zutaten verrühren. Die Mohn-Mischung über die Schnecken geben, mit einen Löffel oder Pinsel – und im heißen Ofen für ca. 25 Minuten knusprig backen. Kurz abkühlen lassen und servieren!

MohnSchinkenSchnecken-2MohnSchinkenSchnecken-3MohnSchinkenSchnecken-6

MohnSchinkenSchnecken-7

Verratet ihr mir eure liebsten Express-Rezepte?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Mohn Cassis Macarons

Hallöchen meine Lieben!

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn ich bin immer noch geflasht von gestern. Da stand ich nämlich im Supermarkt vor dem Zeitschriftenregal und hielt die neue Ausgabe von „Essen & Trinken – Für jeden Tag“ in der Hand. So weit nichts Besonderes. Ich blättere durch die ersten Seiten, blättere weiter und weiter…. und dann ist da mein Foto! Mein Foto in einer echten Zeitschrift – zusammen mit einer wunderbaren kleinen Blogvorstellung – und ich platze fast vor Stolz! Nie, nie, nie hätte ich gedacht, dass ich mal von einer Redakteurin angeschrieben werde, die meinen Blog so gut findet, dass sie ihn vorstellen möchte. So richtig kann ich es noch gar nicht glauben, vielleicht ist das doch alles nur ein Traum?!

„Traum“ ist aber ein ganz gutes Stichwort, denn ich habe heute traumhaft leckere Macarons für euch. Das Grundrezept ist ja an sich immer gleich, aber dennoch sind die süßen Teilchen herrlich wandelbar. Dieses Mal habe ich etwas Mohn in die Mandelmasse gemischt und die fertigen Macarons mit Johannisbeergelee gefüllt – so bleiben sie trotz der Süße schon fruchtig und sind im Nu aufgefuttert.

MohnCassisMacarons3 MohnCassisMacarons4

Mohn Cassis Macarons

für ca. 20 Stück

  • 45g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 80g Puderzucker
  • 2 TL Mohn
  • 1 Eiweiß (à 36g)
  • 10g Zucker
  • Lebensmittelfarbe in Orange & Pink
  • 100g Johannisbeer Gelee

Mandeln und Puderzucker vermischen. Die Mischung portionsweise in einer Küchenmühle nochmal sehr fein mahlen und mit dem Mohn mischen.

Eiweiß ganz kurz anschlagen, sobald es schaumig wird den Zucker einrieseln lassen und steifschlagen. Nun Eischnee orange eingefärben. Vorsichtig und in 3 Portionen die Mandel-Mohn-Mischung unterheben bis es einen glatten, zähfließenden Teig ergibt. Mit einem Zahnstocher und etwas pinker Lebensmittelfarbe die Masse leicht marmorieren.

Ein Backpapier zurechtlegen. Teig in einen Einwegspritzbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und kleine, etwa 2 cm große Kreise auf das Papier spritzen. Macarons 20 Minuten trocken lassen, währenddessen den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen. Dann das Backpapier vorsichtig auf ein Backblech ziehen und für 12-14 Minuten backen. Nach dem Backen am besten auf eine kalte Oberfläche legen, dann lassen sie sich besser ablösen.

Kurz vor dem Servieren das Johannisbeergelee ebenfalls in einen Spritzbeutel geben und die abgekühlten Macaronschalen damit füllen.

MohnCassisMacarons2

 

Durch die Marmeladenfüllung halten sich die Macarons zwar nicht ganz so lange, da sie schnell matschig werden, aber der fruchtig, herbe Geschmack ist es allemal wert. Und so hübsche farbenfrohe Teilchen sind ja sowieso im Handumdrehen aufgegessen.

 

Habt eine wunderschöne (und vielleicht auch ein bisschen aufregende) Woche & HAPPY BAKING!

xo Kristin

Apfel-Gugls mit Mohnfüllung

Im Moment habe ich praktisch Tag und Nacht mit fremden Kulturen zu tun, denn ich kümmere mich von der Universität aus um die Austausch-Studierenden. Klingt spannend und das ist es auch, aber mindestens genau so anstrengend. Denn gerade in solchen Momenten merkt man erst wieder, wie sehr man die Deutschen Tugenden schätzt.

Trotzdem macht es richtig viel Spaß und ich freue mich richtig darauf, nach einem hektischen Tag nach Hause zu kommen und sofort in meine Küche zu flüchten. Dort herrscht meine eigene Ordnung und die Milch kommt auch nicht zu spät zur Backofen-Führung! 😀

ApfelMohnGugl2

Neulich war auf dem Nach-Hause-Weg noch schnell einkaufen und irgendwie ist eine Tüte Mohn in meinem Einkaufswagen gelandet – damit wollte ich schon immer mal backen. Nur was? Denn am heimischen PC musste ich dann feststellen, dass man da auf eine Menge achten muss. Aber von solchen Problemchen lasse ich mich ja nie abschrecken und deshalb habe ich jetzt auch ein leckerschmecker Rezept für euch:

ApfelMohnGugl4

Apfel-Gugls mit Mohnfüllung

für ca. 35 Mini-Gugls

  • 1 Apfel
  • 100g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 125ml Speiseöl
  • 2 Eier
  • 1Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250ml Milch
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 2 EL Zucker
  • 40g Mohn
  • 250g Frischkäse
  • 3-4 EL Puderzucker

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Apfel schälen, entkernen und grob raspeln. In eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker, Öl, Eier und Salz hinzufügen und gut verrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver mischen, zum restlichen Teig geben und kurz verrühren.

Die Mini-Gugl-Form fetten, Teig einfüllen und für 12-15 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form holen.

Für die Füllung den Mohn in einer Mühle mahlen und zusammen mit der Milch in einen Topf geben. Puddingpulver, Zucker und etwas Milch glattrühren. Milch aufkochen lassen. Wenn die Milch kocht, Puddingpulver einrühren und vom Herd nehmen. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Den abkühlten Pudding zusammen mit dem Frischkäse und dem Puderzucker (je nach Geschmack) glattrühren, in einen Spritzbeutel füllen und damit die Mini-Gugl füllen.

ApfelMohnGugl3 ApfelMohnGugl5

Der saftig-süße Guglteig und die leicht nussige Mohn-Creme ergänzen sich prima und sehen obendrein auch super aus! Da kann keiner die Finger davon lassen…

Ich genieße jetzt noch die letzten Stunden meines freien Tags bevor es morgen und am Samstag wieder rund geht.

 

Macht’s gut, ihr Lieben und HAPPY BAKING!

xo Kristin