Knoblauchbutter mit rosa Pfeffer und Limette

Hi meine Lieben!

 

Auch wenn der Sommer gerade etwas schlapp macht, gilt immer noch die Regel: Sommerzeit = Grillzeit

Und damit ihr beim nächsten Grillabend alle beeindrucken könnt, habe ich heute ein super schnell gemachtes Angeber-Rezept für euch! Diese leckere Knoblauchbutter sieht nicht nur toll aus sondern schmeckt auch so – leicht scharf und ein bisschen säuerlich… perfekt für Steaks und Grillgemüse!

KnoblauchButterKnoblauchButter-3KnoblauchButter-5KnoblauchButter-7

Knoblauch-Butter mit rosa Pfeffer und Limette

für 1 Rolle Butter

  • 250 g Butter
  • 6 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • 2 TL rosa Pfeffer / rosa Beeren
  • 1 TL Salz
  • die Schale einer Limette

 

Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Die Knoblauchzehen schälen und ganz in einer kleinen Pfanne mit etwas Olivenöl für ca. 5 Minuten anbraten. Dabei dürfen sie außen ruhig dunkel werden. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Butter in eine kleine Schüssel geben. Den rosa Pfeffer frisch mahlen oder mörsern (alternativ schon gemahlen kaufen) und mit dem Salz und dem Limettenabrieb zur Butter geben. Die Knoblauchzehen einzeln durch eine Knoblauchpresse drücken – dabei die dunkle Schale zwischendurch immer wieder aus der Presse nehmen – und zusammen mit 1 TL vom Olivenöl zur Butter geben. Nun alles mit einer Gabel gut vermengen.

In Butterbrotpapier oder Folie zu einer Rolle formen und im Kühlschrank fest werden lassen.

KnoblauchButter-2KnoblauchButter-4KnoblauchButter-6KnoblauchButter-8

Habt ihr schon mal Würzbutter gemacht? Und wenn ja, verratet ihr mir, was bei euch hinein darf?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Erdbeer Guacamole

Huhu ihr Süßen!

 

Kommen wir doch gleich mal zu einer Frage, die mich brennend interessiert:

KORIANDER – yeah oder bäh?

 

Ich persönlich gehöre leider zu der Fraktion, für die Koriander furchtbar nach Seife schmeckt. Bevor ich davon gehört habe bin ich einmal an einem asiatischen Gericht verzweifelt und dachte ernsthaft, jemand hätte ein bisschen Spülmittel auf die Zutatenliste gesetzt.

Warum ich danach frage? Weil Koriander (normalerweise) eine Hauptzutat des heutigen Rezept ist und ich damit schon mal erkäre, warum dort später ein ‚optional‘ zu lesen ist 😀

Die restlichen Zutaten dagegen sind ganz und gar nicht optional: Avocado und Erdbeeren ❤ Daraus zaubern wir eine sommerliche Guacamole, die herrlich fruchtig, frisch und farbenfroh ist… los geht’s!

ErdbeerGuacamole-1ErdbeerGuacamole-3ErdbeerGuacamole-5ErdbeerGuacamole-7ErdbeerGuacamole-9

Erdbeer-Guacamole

  • 1 große Avocado
  • Saft einer halben Limette
  • 4-6 Erdbeeren
  • Chiliflocken
  • Salz
  • (Koriander)

 

Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. In eine Schüssel geben und zusammen mit dem Limettensaft mit einer Gabel zerquetschen. Mit Salz und Chiliflocken würzen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Vorsichtig unterheben und – eventuell mit frischem Koriander – servieren!

ErdbeerGuacamole-2ErdbeerGuacamole-4ErdbeerGuacamole-6ErdbeerGuacamole-8ErdbeerGuacamole-10

Fertig ist der perfekte Sommersnack! Und sind wir doch mal ehrlich – eine große Portion davon und eine Tüte Tortillachips würden bei mir auch als prima Abendessen durchgehen 😀

 

Bleibt süß & HAPPY SNACKING!

xx Kristin

Fingerfood mal anders: Sesam-Knusper-Nugetts mit Chili-Limetten-Mayo | #Degustabox

Huhu ihr Süßen!

Während die Sonne draußen Vollgas gibt habe ich mich hier bei uns im Keller verschanzt. Warum? Na weil da der einzige Ort mit erträglichen Temperaturen zum Lernen ist und Ende des Monats wollen ja wieder ein paar fiese Klausuren geschrieben werden. Was muss, das muss und immerhin kann ich die Lernpausen ja in der Sonne genießen.

Gestern Abend war so eine Lernpause. Da war ich auf einer Gartenparty und das Buffet hätte locker jedem Hotel Konkurrenz gemacht! Von lauwarmen Asiasalat, über Antipasti bis hin zur Brotzeitplatte gab es so ziemlich alles was das Herz begehrt. Ich habe natürlich auch was dazu beigetragen… super knusprige Chicken Nuggets mit einer Sesam-Cranberry-Panade und einer blitzschnell angerührten Chili-Mayo mit einem Spritzer Limette. Hmmm.. die Produkte die ich dafür verwendet habe stammen zum Teil aus der Degustabox vom Mai – ich werde euch aber auch Alternativen zeigen!

SesamNuggets1SesamNuggets2

Sesam-Knusper-Nuggets mit Chili-Limetten-Mayo

für 1-2 Portionen

  • 1 Hähnchenschnitzel
  • 1 Ei
  • etwas Mehl
  • 5 Stück Veggie Crunch Sesam Cranberry (alternativ: 2 EL Sesam und 2-3 getrocknete Cranberries)
  • 5 Rondjes (alternativ: 2-3 Scheiben helles Knäckebrot oder 3 EL Semmelbrösel)
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Frittieren
  • 5 EL Mayonnaise
  • 1-2 EL Chilisauce
  • 1 EL Limettensaft

Hähnchenfleisch säubern und in Streifen schneiden. Ei in einem tiefen Teller aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Veggie Crunch Sesam Cranberry und die Rondjes in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. Die Brösel ebenfalls in einen Teller geben. Einen dritten Teller mit etwas Mehl befüllen.

Nun die Hähnchenstücke erst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Sesam-Bröseln panieren. Währenddessen in einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen. Die panierten Stücke im heißen Fett für 1-2 Minuten von jeder Seite goldbraun frittieren, dann aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier geben um das überschüssige Fett aufzusaugen.

In einer kleinen Schüssel die Mayonnaise, Chilisauce und Limettensaft verrühren und nach Belieben abschmecken. Zusammen mit den Sesam-Knusper-Nuggets servieren!

SesamNuggets3

Ich liebe Fingerfood ja sowieso – ganz besonders wenn es so unverschämt lecker ist wie diese Nuggets. Bei der Mayo könnt ihr selber bestimmen wie viel Schärfe ihr vertragt. Meine hatte ganz gut Feuer – das könnte aber auch an der Balinesischen Chilisauce „ekstra pedas“ gelegen haben 😉

SesamNuggets4

Was sonst noch drin war: Radler & Radler alkoholfrei (Veltins), Spritzer Fruchtschorle (Vilsa) , Rondjes & Eckjes (Van der Meulen) , Candy-Pizza (Look-o-Look), Pick Up Wild Berry (Leibniz), Tea Latte (Krüger) , Grüntee-Ingwer-Zitronengras Bonbons (Em-Eukal), Rapsöl (Die Landwirte) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, orangen Herzchen markiert.

Bald werde ich euch auch verraten was für tolle Sachen in der Juni-Box waren und ich nehme euch mit zum FoodBlogDay in München!

Macht es gut bis dahin & HAPPY COOKING!

xo Kristin

Hausgemachte Limonade

Hallo meine Lieben!

Bei dieser Hitze möchte man doch am liebsten nur die Füße ins Planschbecken halten, vielleicht ein Eis essen und sich sonst so ziemlich gar nicht bewegen, oder? Ganz klar, da muss Erfrischung her! Wie wäre es da mit einem Klassiker, der viel zu selten frisch zubereitet wird: Limonade! Mit viel frischem Saft, Zitronen oder Limetten – Hauptsache sauer, deutlich weniger Zucker als bei den gekauften Brausen und ihr könnt auch noch bestimmen, ob ihr Sprudel möchtet oder lieber nicht.

Limonade3

Die Zubereitung ist unglaublich einfach – alles was ihr braucht ist ein Topf, einen großen Krug oder eine Karaffe und etwas Zeit für die Limonade zum Kühlen. Und weil ich jetzt sogar schon beim Tippen schwitze legen wir schnell los und sorgen für eine leckere Abkühlung!

Limonade1 Limonade2

Limonade

für ca. 1,5l

  • 175g Zucker (wer mag, kann auch nur 150g nehmen)
  • 250ml Wasser
  • 250ml Zitronen-/Limettensaft
  • ~ 1l Mineralwasser
  • 1-2 Handvoll gefrorene Früchte

Zuerst Zucker und Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, so lange unter rühren köcheln lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und den Sirup anschließend abkühlen lassen.

Den kalten Sirup und den Zitronensaft in einem großen Gefäß vermischen und je nach Geschmack mit ca einem Liter Mineralwasser aufgießen. Für mindestens eine halbe Stunde kaltstellen und dann mit den gefrorenen Früchten servieren!

Limonade5

Wenig Aufwand, große Wirkung! Ich habe meine Limonade mit Limettensaft gekocht und war schwer begeistert! Die tiefgekühlten Früchte sind Eiswürfel und Farbtupfer zugleich und geben der Limo das perfekte Sommer-Feeling!

Limonade6

Ich kann mir gut vorstellen nach diesem Rezept auch noch andere Sorten zu kochen… Was haltet ihr von Himbeer-Limo? Oder Pfirsich-Limo?

Genießt das tolle Wetter, arbeitet nicht zu viel & HAPPY COOKING!

xo Kristin