Zucchini Galette

Hallo meine Zebras!

Während es sich Mr. Zebra gerade in Amerika gut gehen lässt halte ich hier brav die Stellung, versorge die Katze und bin fleißig am Arbeiten. Irgendwie ganz schön unfair. Aber Anfang Oktober geht es für uns dann noch mal – GEMEINSAM 😀 – für ein paar Tage nach London und darauf kann ich mich ja schon mal freuen.

Da der Herr des Hauses (das glaubt er zumindest!) ja im Land der XXL Burger verweilt, verpasst er auch diese leckere, spätsommerliche Galette mit Frischkäse und ganz viel Zucchini ❤ Diese kleine Cousine der Pizza ist herrlich rustikal und auch ziemlich schnell gemacht, also probiert es aus!

ZucchiniGalette-1ZucchiniGalette-3ZucchiniGalette-4

Zucchini Galette

für 2-3 Portionen

  • 175 g Mehl
  • 125 g Roggenmehl
  • 125 g Schmand
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • 50 g (+ etwas) geriebenen Emmentaler
  • 250 – 300 g Zucchini
  • Salz, Pfeffer

 

Die Mehlsorten, Schmand, Öl, Ei, Salz und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 ° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Kreis ausrollen (Durchmesser etwa 30-35cm). Mit dem Frischkäse bestreichen, dabei einen Rand von etwa 5 cm frei lassen. Den Reibekäse darauf verteilen, dann mit den Zucchinischeiben belegen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann die freien Teigränder umschlagen. Mit etwas Käse bestreuen und für 35-45 Minuten backen.

 

ZucchiniGalette-2ZucchiniGalette-5ZucchiniGalette-6ZucchiniGalette-7

So knusprig, würzig und eine super Möglichkeit, all die Zucchinis zu verarbeiten, die der Garten gerade hergibt. Habt ihr vielleicht auch ein Lieblingsrezept mit Zucchini? Ihr wisst ja, da kann man nie genug haben 🙂

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Zitronen-Hähnchen-Spieße

Hallo ihr Lieben!

Da ist es endlich: Das tolle Wetter, auf das wir seit Wochen warten! Nun zieht es alle vor die Tür und raus in die Natur und das ist auch gut so. Nach dem langen Winter müssen wir alle einmal ordentlich unsere Arme und Beine ausschütteln und einfach nur die Sonnenstrahlen auf unserer Haut genießen.

Damit das extra gut gelingt habe ich heute auch ein passendes Gericht dafür dabei: Zitronige Hähnchen-Spieße mit Paprika und roten Zwiebeln, die ihr je nach Laune in der Pfanne brutzeln könnt oder zur Saison-Eröffnung auf den Grill packen könnt – klingt nach einem Plan, oder?

ZitronenHähnchenSpieße-1ZitronenHähnchenSpieße-3ZitronenHähnchenSpieße-5ZitronenHähnchenSpieße-9

Zitronen Hähnchen Spieße

für 4 Portionen

  • 60 ml Olivenöl
  • 60 ml Zitronensaft
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Pfeffer
  • etwas Cayennepfeffer
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 gelbe Paprika
  • 1 große rote Zwiebel
  • Bambusspieße

 

Die Holzspieße in Wasser für mindestens eine Stunde einweichen.

Für die Marinade Öl, Zitronensaft, die Gewürze und Zitronenschale in einer Schüssel vermengen. Die Knoblauchzehen pressen und ebenfalls zur Marinade geben.

Das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, zur Marinade geben und für ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Nun alles abwechselnd auf die Holzspieße stecken. In einer heißen Grillpfanne für etwa 10-15 Minuten braten, dabei zwischendurch immer wieder wenden. Die Spieße nach dem Braten kurz ruhen lassen und dann servieren. Gut dazu passen Reis oder Pitabrot.

ZitronenHähnchenSpieße-2ZitronenHähnchenSpieße-4ZitronenHähnchenSpieße-7ZitronenHähnchenSpieße-8ZitronenHähnchenSpieße-10

Seid ihr auch so froh, dass es jetzt endlich wieder wärmer draußen wird? Oder seid ihr echte Winterkinder? Hier fangen jedenfalls auch schon die Vorbereitungen für Ostern an und schon ganz bald gibt es dazu viele neue Rezepte auf dem Blog – wir lesen uns!

Bis dahin, bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Monkey Bread mit Knoblauch und Käse

Hello meine Lieben!

Passend zur großen Oscar-Nacht am vergangenen Sonntag habe ich heute ein wundervolles Rezept für die nächsten Mädels- oder Fernseh-Abende oder auch für eine nette Party mit guten Freunden. Echtes Fingerfood mit Gute-Laune-Garantie..

Monkey Bread gibt es in vielen Varianten: Meistens süß mit Karamell oder Zimt-Zucker. Diese herzhafte Version mit Knoblauch, Kräutern und Käse ist der absolute Knaller und steht ihren süßen Geschwistern in keinster Weise nach – probiert es aus und lasst euch begeistern!

monkeybread-2monkeybread-5monkeybread-4monkeybread-7

Monkey Bread mit Knoblauch und Käse

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 315 ml lauwarme Milch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 450 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 EL getrocknete italienische Kräuter
  • 1 TL Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • Käse (Parmesan oder Mozzarella)

 

Für den Hefeteig Milch und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen und 5 Minuten stehen lassen. Dann mit Olivenöl, Salz und Mehl für etwa 5-10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Tuch abgedeckt für 60-90 Minuten gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Die Butter in einer kleinen Schüssel schmelzen und mit Kräutern und Salz vermischen. Den Knoblauch durch eine Presse geben und unter die Butter-Mischung rühren.

Eine Guglhupf-Form leicht fetten. Den Teig zu einem langen Strang formen und diesen in etwa 30 Teile schneiden. Diese zu kleinen Kugeln formen. Die Teigkugeln nun in der Buttermischung wälzen und in die Form geben. Zwischendurch immer wieder mit etwas Käse bestreuen und so lange schichten bis der Teig aufgebraucht ist. Erneut mit Käse bestreuen und für weitere 20-30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C vorheizen.

Das Brot in den Ofen schieben und für 25-30 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und noch lauwarm servieren.

monkeybread-1monkeybread-8monkeybread-3monkeybread-6

Frisch und warm aus dem Ofen – sooooo lecker! Das müsst ihr unbedingt probieren! ❤

 

Macht es gut & HAPPY BAKING!

xx Kristin 

Selbstgemachte Tomaten Feta Tortellini mit Kräutern | #Degustabox

Hallo meine Lieben!

Bei uns ist es in den letzten Tagen wieder etwas kühler – für mich eine nette Abwechselnung, denn ich vertrage die Hitze meistens nicht so gut. Und das Schlimmste bei der Hitze?  Ich habe einfach keinen Appetit. Die ganzen leckeren Sachen die ich dadurch verpasse… schrecklich! 😉 Geht es euch auch so und braucht ihr wie ich zwischendurch mal eine Pause von der Hitze? Oder macht es euch gar nichts aus?

Heute habe ich euch dafür etwas unheimlich leckeres mitgebracht: Selbstgemachte Pasta! Ich könnte darin baden! Wenn es für euch abends mal nicht superglaktisch schnell gehen muss und ihr ein paar Minuten länger Zeit habt dann empfehle ich euch wirklich eure Nudeln selbst zu machen! Der Unterschied ist riesig ❤

TomatenFetaTortellini1TomatenFetaTortellini3TomatenFetaTortellini5

Diese Exemplare sind so lecker und saftig gefüllt, dass die sogar ohne Sauce auskommen… Feta, frische Tomaten und Frühlingszwiebeln sorgen für ein herrliches Aroma und eine tolle Farbe. Es gibt sogar ein verborgenes Detail: Im Pastateig haben sich ein paar Kräuter versteckt die nach dem Kochen herrlich durchschimmern – ein weiterer Grund die Sauce wegzulassen 😉

Kräuter-Tortellini mit Feta-Tomaten Füllung

für ca. 3-4 Portionen

  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • frische Kräuter (z.B. glatte Petersilie oder Kerbel)
  • 150g Feta
  • 80g geschälte Tomaten (z.B. von Cirio)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Zucker
  • 1-2 EL Paniermehl
  • 1 Eiweiß (zum Zusammenkleben)

 

Mehl, Ei, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und mindestens eine Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür den Feta in einem großen hohen Gefäß grob zerbröseln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den Tomaten zum Feta geben. Mit dem Pürierstab zu einer feinen Creme mixen. Jetzt das Eigelb und den Zucker hinzufügen und verrühren. Je nachdem wie viel Flüssigkeit die Tomaten hatten nun eventuell noch 1-2 EL Paniermehl unterrühren, damit eine löffelbare Masse entsteht. Im Kühlschrank aufbewahren bis die Pasta bereit ist.

Den Pastateig nach und nach – am besten mit der Nudelmaschine – dünn ausrollen. Wenn die gewünschte Dicke erreicht ist die Pastaplatten jeweils zur Hälfte mit frischen Kräutern belegen, zusammenklappen und erneut ausrollen.

In ca. 5 x 5cm große Quadrate schneiden. Mit Eiweiß bepinseln und dann einen kleinen Klecks Füllung (ich habe einen Espressolöffel benutzt) in die Mitte geben. Das Ganze zu einem Dreieck zusammenklappen und um den Zeigefinger schlingen, so dass die Spitze des Dreiecks oben ist und die beiden Enden zusammendrücken. Dann die Spitze nach unten biegen und vom Finger abziehen. Auf einer bemehlten Oberfläche ablegen bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Für 6 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Danach am besten kurz mit Butter in der Pfanne anrösten und mit Parmesan und frischen Kräutern servieren. Ihr könnt auch noch etwas kalte Tomatensauce und Sahne darüber träufeln. Hmmmm ❤

TomatenFetaTortellini2TomatenFetaTortellini4TomatenFetaTortellini8

Wie mögt ihr eure Pasta am Liebsten? Gefüllt oder ungefüllt – fleischhaltig oder vegetarisch – pur oder mit ganz viel Sauce?

Die Tomatenprodukte von Cirio waren in der Juni Degustabox  und sind wirklich zu empfehlen.

Was sonst noch drin war: Mallow Cubes (hitscher), Grillmarinade (Deli Reform), Pilsener & Fun Bier (Jever), Gebirgskräuterlikor (Wilthener), Kessel Nüsse (ültje), Knusper mich 7 Kräuter (Brandt) , Chili Tortilla Chips (Antica Cantina) , Knoblauch Sauce (Alnatura) , Honig-Senf-Dressing (Alnatura), Salatveredler (KLUTH), KraftstoffCola (Cola Rebell) & Pure Tea Grüner Tee (Pfanner) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, rosa Herzchen markiert.

 

Habt noch eine wundervolle Woche & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Ofengemüse mit Minzjoghurt und Schweinemedaillons

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es – ausnahmsweise – mal wieder was herzhaftes. Passend zu dem strahlenden Frühlingswetter draußen wird es auch auf den Tellern bunt. Ich zeige euch eines meiner all-time-favorite Abendessen: Ofengemüse! Denn da kann eigentlich alles rein, was der Kühlschrank gerade hergibt und schnell geht es auch noch.

OfengemüseLendchenMinzjoghurt1

Mit ein bisschen Honig, frischen Kräutern und einer Joghurtsauce wird aus dem fixen Gericht ein wahres Lieblingsgericht… aber was rede ich eigentlich lange? Wer’s nicht probiert verpasst was!

OfengemüseLendchenMinzjoghurt2

Ofengemüse mit Minzjoghurt und Schweinemedaillons

für 2 Personen

  • 2 Karotten
  • 1/4 Brokkoli
  • 1 Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 EL Honig
  • Olivenöl
  • Thymian
  • Meersalz, Chili, Knoblauch
  • 150g Naturjoghurt
  • 1 Handvoll frische Minze
  • Knoblauch
  • Zucker, Zitronensaft, Salz & Pfeffer
  • 400-500g Schweinefilet

Backofen auf 200°C vorheizen. Eine große Auflaufform mit Backpapier auslegen.

Karotten, Zwiebel und Kartoffeln schälen, Brokkoli und Paprika waschen. Alles in kleine Stücke schneiden und in die Auflaufform geben. Mit Olivenöl und Honig vermengen und mit Salz, Chili, Knoblauch und frischem Thymian würzen. In den Backofen schieben und 30 Minuten rösten.

Die Minze waschen und in feine Stücke hacken. Mit dem Joghurt vermischen und mit etwas frischen Knoblauch, 1 Prise Zucker, einem Schuss Zitronensaft und Salz & Pfeffer abschmecken.

Das Schweinefilet in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden, nach Geschmack würzen und in einer heißen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und 2-3 Minuten ziehen lassen. Währenddessen das Gemüse aus dem Ofen nehmen und zusammen mit den Medaillons auf dem Teller anrichten. Etwas Minzjoghurt darüber geben und servieren.

OfengemüseLendchenMinzjoghurt3

Geht natürlich auch mit jedem anderen Fleisch oder auch mit Tofu, Halloumi und Co!

Ist bei euch auch so wundervolles Wetter im Moment? Von mir aus kann der Frühling jetzt gerne bleiben 😀

 

Genießt das restliche Wochenende & HAPPY COOKING!

xo Kristin