Kokos-Curry-Suppe

Hey meine Lieben,

ich wünsche euch zuerst einmal ein zauberhaftes und wundervolles neues Jahr! Macht es zu eurem und genießt jeden einzelnen Tag davon ♥ Außerdem freue ich mich auch auf ein weiteres Jahr hier bei Fräulein Zebra mit euch – ich bin mir sicher: das wird toll!

Zum Jahresstart habe ich heute ein leichtes und feuriges Kokos-Curry-Süppchen für euch. In meiner Version mit Hühnchen, aber das könnt ihr auch super easy durch eine Portion Gemüse ersetzen wenn euch das lieber ist. Perfekt auch für die Feierabendküche – in nur 20 Minuten steht das Essen auf dem Tisch!

Kokos-Curry-Suppe mit Glasnudeln

Feurig, leicht und lecker – der perfekte Start ins neue Jahr.

Gericht Hauptspeise, Suppe
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 2 EL Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL rote Currypaste
  • 300 g Hähnchenfleisch
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Sojasauce
  • 100 g Glasnudeln
  • etwas Limettensaft

So geht’s:

  1. Frühlingszwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken. In einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten, dann die Currypaste dazugeben und kurz anrösten.
  2. Das Hähnchenfleisch in Würfel schneiden, dazugeben und kurz anbraten. Mit Sojasauce ablöschen, dann mit Kokosmilch aufgießen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen – dabei gelegentlich umrühren.

  3. Die Brühe und Glasnudeln dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Mit etwas Limettensaft abschmecken und servieren.

Soo lecker und schön scharf! Aber eine kleine Warnung hab ich da noch: Durch die Kombination aus Suppe und langen, glitschigen Nudeln ist das Ganze ziemlich tricky zu essen bzw. seht ihr und euer Tisch danach wahrscheinlich ein bisschen aus wie Sau! Macht nix – der Geschmack ist es wert <3

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

Quesadillas mit Hühnchen & Pesto

Huhu meine Lieben,

heute gibt’s ein Reste-Essen auf Mexikanisch! Hier noch ein bisschen Hühnchenfleisch übrig, da noch ein bisschen Käse und eine handvoll Spinat – Pesto ist sowieso immer auf Vorrat… zusammen mit ein paar Tortillas habt ihr schon alles beisammen, um leckere Quesadillas zu zaubern.

Auch wenn ihr gerade keine der Zutaten im Kühlschrank habt lassen sich die Quesadillas ganz easy zubereiten und eignen sich daher prima als schnelles Abend- oder Mittagessen – so muss das sein!

ChickenPestoQuesadillas-1ChickenPestoQuesadillas-6ChickenPestoQuesadillas-3

Quesadillas mit Hühnchen & Pesto
für 4 Personen

  • 8 (15cm) Tortillas
  • 4 EL Pesto
  • 125 g ‚Pulled Chicken‘ (also gekochtes, zerzupftes Hähnchenfleisch)
  • 50 g Baby-Spinat
  • 85 g geriebenen Cheddar

Eine große Bratpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen.

4 Tortillas gleichmäßig mit Pesto, Hühnchenfleisch, Spinat und Cheddar belegen. Jeweils einen zweiten Tortilla oben darauf legen und zusammen in die heiße Pfanne geben. Für etwa 5 Minuten braten bis der Käse geschmolzen und die Tortillas leicht knusprig sind, dabei einmal wenden. Mit einem scharfen Messer vierteln oder achteln und servieren.

‚Pulled Chicken‘

Für das ‚zerrupfte Hühnchen‘ Fleischstücke – idealerweise mit Knochen – in Gemüse- oder Hühnerbrühe für etwa 30-45 Minuten weich kochen. Herausnehmen, mit zwei Gabeln auseinander zupfen und mit ein paar Löffeln der Brühe vermengen. Nun je nach Wunsch weiter verarbeiten.

ChickenPestoQuesadillas-2ChickenPestoQuesadillas-4ChickenPestoQuesadillas-5

Auf die Hand direkt in den Mund <3 Habt ihr schon mal Quesadillas gemacht? Wenn ja, verratet ihr mir eure liebsten Füllungen?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

One Pot Pasta mit Hühnchen und Gemüse

Huhu meine Zebras!

 

Gerade an Tagen, an denen mein Terminkalender ohnehin aus allen Nähten platzt muss es essenstechnisch oft sehr schnell bei mir gehen. Was aber nicht bedeuten soll, dass die Qualität und der Geschmack darunter leiden – sorry, liebe Fertigpizza! Eine prima Lösung für solche Momente ist die allseits beliebte One Pot Pasta. Wenn man einmal den Dreh der Mengen-Verhältnisse raus hat ist dieses Gericht beinahe unendlich anpassbar und je so kann man je nach Lust und Laune ein völlig anderes Pastagericht daraus zaubern.

OnePotPastaHühnchen

In dieser Variante sind neben recht klassischer Tomatensauce noch Pilze, Zucchini und Hühnchenfleisch mit drin – eigentlich fast alles Dinge, die sich eh oft im Kühlschrank oder Tiefkühlfach finden. Also worauf wartet ihr?

OnePotPastaHühnchen-2OnePotPastaHühnchen-4OnePotPastaHühnchen-6OnePotPastaHühnchen-8

One Pot Pasta

für 2 Portionen

  • 175 g Rigatoni
  • 200 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Zucchini
  • 100 g Champignons
  • 350 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Weißwein
  • 1 TL getrocknete Kräuter (z.B. Kräuter der Provence)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g stückige Tomaten (Dose)
  • 50 ml Sahne
  • 25 g Parmesan

 

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Zucchini und Pilze putzen und klein scheiden.

Alle Zutaten, bis auf Käse und Sahne, in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und ohne Deckel 10 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Wenn die Nudeln nach Ablauf der Kochzeit noch nicht weich sind, 50 ml Wasser dazugeben und erneut 3-5 Minuten köcheln lassen.

Nun die Sahne unterrühren und mit Salz und Peffer abschmecken. Mit frischem Parmesan servieren.

OnePotPastaHühnchen-3OnePotPastaHühnchen-5OnePotPastaHühnchen-7OnePotPastaHühnchen-10

Je nach Nudelsorte kann die Kochzeit eurer Pasta und damit auch die benötigte Flüssigkeitsmenge ordentlich verändern. Also habt keine Angst davor ein bisschen herum zu probieren und nehmt vielleicht nicht die Pasta mit der allerlängsten Kochzeit 🙂

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Chicken-Burger mit der weltbesten Sweet Chili Sauce! | #Degustabox

Huhu meine Lieben!

Burger sind für mich ja so was wie Wellness auf dem Teller – eine Portion gute Laune mit einer Prise Dekadenz! Meistens sind die kleinen Prachtstückchen recht aufwendig, vor allem wenn man alles selbst macht. Aber es geht auch einfacher! Ich zeige euch heute ein Rezept für eine grandiose Chilisauce, die euren Burger ohne viel Schnickschnack zum Star macht.

Chickenburger1Chickenburger3

Dazu gibt’s herrlich saftiges Hähnchenfilet in einer knusprigen Tortillakruste – ganz leicht zubereitet mit Rama Braten wie die Profis aus der #Degustabox im Februar. Und wie ihr schnell und ohne großen Aufwand frische Mini Burgerbrötchen backen könnt verrate ich euch auch… Lasst uns loslegen!

Chickenburger4

Sweet Chili Sauce

  • 200g Erdbeeren
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Chilischoten
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100ml  Apfelessig
  • 100ml Wasser
  • 150g Gelierzucker 2:1

Erdbeeren und Paprika waschen, die Zwiebel schälen und alles in kleine Stücke schneiden. Die Chilischoten längs aufschneiden und die Kerne herauswaschen. In feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und 5 Minuten ziehen lassen. Dann aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Entweder zum Aufbewahren noch heiß in kleine Gläser füllen oder abkühlen lassen und direkt weiterverwenden.

Chicken-Burger

für 4 Mini Burger

  • 4 Hähnchenmedaillons oder Mini-Steaks
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 50g Tortillachips
  • 2 EL Paniermehl
  • Salz &Pfeffer
  • Fett (z.B. Rama Braten wie die Profis)
  • Salat
  • 4 kleine Burgerbrötchen (Tipp: Wenn es schnell gehen soll eignen sich dafür auch die kleinen Sonntagsbrötchen aus der Dose – einfach rund rollen und flach drücken, mit Milch und Sesam bestreuen und nach Packungsanleitung backen)
  • Chilisauce (siehe oben)

 

Das Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und von Frischhaltefolie bedeckt mit einem Topf plattieren. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Die Tortillachips fein zerbröseln, mit dem Paniermehl mischen und in einen kleine Schüssel geben. Das Ei auf einem flachen Teller verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl ebenfalls auf einen flachen Teller geben. Nun das Fleisch erst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in der Tortillamischung panieren. Rama in eine Pfanne geben – ruhig großzügig sein – und erhitzen. Dann die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun braten.

Jetzt geht es ans Burger bauen: Die Brötchen aufschneiden und mit Salat belegen. Dann die Schnitzel darauf legen, einen großen Klecks Chilisauce dazu und zum Schluss den Deckel drauf – fertig sind die Burger!

Chickenburger2Chickenburger5

Was sonst noch drin war: Spaghetti (Garofalo) , Snacks Saaten & Meersalz (Finn Crisp) , Sanella Streichfett  , Chia-Hanf-Kekse (FIT FOR FUN) ♥♥♥, Fun’n Gum & Fun’n Energy, Chocolix (Schär) , Snoopy Butterkekse (Leibniz) , Kanadischer Maple (Meßmer) , Janosch Bärenfreunde (Frusano), weiße Schokolade mit Mango und Himbeeren (Cavalier), Olive Leaf Drink (Ovio) & Brownies (Bahlsen) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, pinken Herzchen markiert.

Habt noch einen zauberhaften Sonntag!

Bis bald & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Spaghetti-Salat mit Gemüse, Hühnchen und Feta

Hallo meine Lieben!

 

Huch, schon wieder Montag? Wie ist das denn passiert? Und mein Montag war heute auch noch ein „echter“ Montag: zu früh aufgestanden, für die Uni gelernt und dann war eben im Laden auch noch die Hälfte der Dinge auf meiner Einkaufsliste ausverkauft. Aber weil jammern nichts hilft, zeige ich euch jetzt einen schnellen Glücklichmacher im Glas der super fix fertig ist – perfekt für Montage eben! 😉

SpaghettiSalat5SpaghettiSalat1

Für mich sind darin alle Zutaten enthalten, die meinen Tag aufhellen können: Als erstes natürlich Pasta, dann noch knackiges Gemüse und eine große Portion Feta <3
Am besten schmeckt der Nudelsalat direkt frisch zubereitet und noch lauwarm, aber die Reste könnt ihr auch prima am nächsten Tag mit ins Büro nehmen.. klingt prima, oder?

SpaghettiSalat3

Spaghetti-Salat mit Gemüse, Hühnchenfleisch und Feta

für 2-3 Portionen

  • 125g Brokkoli
  • 1 kleine Zucchini
  • 100g Vollkorn Spaghetti
  • 150g Hühnchenfleisch
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100g Feta
  • Salz

Einen mittelgroßen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Die Zucchini ebenfalls waschen, der länge nach vierteln und in Scheiben schneiden.

Sobald das Wasser kocht Salz hinzugeben, die Spaghetti einmal in der Mitte durchbrechen und ca. 10 Minuten kochen. 3-4 Minuten vor Ende der Garzeit dann den Brokkoli hinzufügen und mitkochen. Beides zusammen abgießen, in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Währen die Nudeln kochen eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Das Hühnchenfleisch in kleine Stücke schneiden und mit etwas Öl scharf anbraten. Dann die Zucchinischeiben hinzufügen und mitbraten bis sie gar sind. Zu den Nudeln und dem Gemüse geben.

Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl und Ahornsirup verrühren und über die Spaghettis geben. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, den Feta zerkrümeln und beides auf den Nudelsalat streuen und gut durchmischen. Sofort servieren oder kaltstellen.

SpaghettiSalat2SpaghettiSalat4

Ich mag dieses Rezept sehr gerne, weil es unheimlich flexibel ist! Ihr könnt ohne Probleme die Gemüsesorten austauschen und den Spaghetti-Salat so eurem Geschmack oder eurer Laune anpassen. Und das Dressing ist super lecker <3

Nehmt ihr euch immer Mittagessen mit auf die Arbeit, in die Uni oder Schule? Oder gehört ihr eher zu den Kantinen-Essern?

 

Bis bald, meine Süßen & HAPPY COOKING!

xx Kristin