9. Dezember | Glühweingelee [Gastpost]

Hey ihr Süßen!

Heute gibt es wieder netten Besuch hier auf dem Blog: Die liebe Sarah von Sarahs Back Blog hat uns die Leckerei hinter Türchen 8 mitgebracht und ich bin schon ganz gespannt was da auf uns wartet… Wollen wir gemeinsam nachsehen?

ADVENTSKALENDER

Hallo ihr lieben Leser von Kristins Blog Fräulein Zebra!

Ich bin Sarah von Sarahsbackblog.de und ich habe heute die Ehre euch ein Rezept vorzustellen! Deswegen habe ich mir etwas ganz Besonderes für euch überlegt!
Winterzeit bedeutet für mich kuschelige Abende auf dem Sofa mit einem heißen Getränk in der Hand. Das darf auch gerne mal ein Glühwein sein! Gerade im Winter ist Glühwein das ultimative Getränk. Und auch das Rezept, das ich für euch habe hat etwas mit Glühwein zu tun. Es gibt Glühweingelee! So wird auch das Frühstück zum winterlichen Ereignis!

Brot mit Glühweingelee quer [96029]Glühweingelee auf Brot hochkant [96031]

Glühweingelee

Rezept:

  • 750 ml Glühwein (selbstgemacht oder gekauft, ich hatte Kirschglühwein aus der Region)
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • Einmachgläser um das Glühweingelee abzufüllen

Kleiner Tipp: Ihr könnt 100ml des Glühweins auch mit Orangensaft ersetzten. Bietet sich vor allem bei „normalem“ Glühwein an
Den Glühwein gebt ihr in einen großen Topf (er sollte höchstens halb gefüllt sein, sonst ist das Risiko, dass alles überkocht zu groß), gebt den Gelierzucker dazu und verrührt alles gut. Nun bringt ihr das Ganze zum Kochen. Es sollte mindestens vier Minuten sprudelnd kochen. Dabei immer mal wieder rühren. Dann könnt ihr das heiße Gelee in heiß ausgespülte Einmachgläser füllen und sofort verschließen. Zum Schluss nur noch weihnachtlich Verpacken und Verzieren und schon ist das Glühweingelee bereit um verschenkt zu werden! Oder natürlich um es selbst zu vernaschen 😉

Glühweingelee auf Brot quer [96032]Brot und Glühweingelee [96030]

Ich hoffe euch gefällt, was ich euch gebracht habe und vielleicht darf ich ja mal wieder hier zu Gast sein!
Liebe Grüße!

Werbeanzeigen

[16. Dezember] Glühwein Sunrise

Fräulein Zebra Weihnachten

Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute leider kein Foto für euch!

Dafür habe ich mich an einem Video versucht – nichts super aufregendes, aber jeder fängt ja mal klein an.. Und wozu das Ganze? Damit ich euch schnell und einfach erklären kann, wie das heutige Rezept zubereitet wird!

 

Glühwein Sunrise

Ich finde es ist an der Zeit für einen weihnachtlichen Cocktail! Passend für alle Weihnachtsfeiern mit Freunden, Kollegen und der Familie..

Zuerst müsst ihr einen Glühwein-Sirup zubereiten & das geht so:

Glühwein Sirup

für ca. 2 Flaschen à 200ml

  • Vanilleschote
  • 650ml gewürzter Glühwein
  • 100ml Kinderpunsch
  • 250g Zucker

Die Vanilleschote längs aufritzen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben. Alles zum Kochen bringen und so lange köcheln lassen, bis es auf etwas mehr die Hälfte reduziert ist (dauert ca. 20 Minuten). Dann die Vanilleschote herausfischen und den Sirup in saubere Flaschen füllen und fest verschließen.

Damit habt ihr schon fast alles, was ihr für den Cocktail braucht… es fehlen nur noch Orangensaft, Sekt und (falls ihr zur Hand habt) Eiswürfel.

Eiswürfel hatte ich natürlich komplett vergessen vorzubereiten, deswegen gibt es bei mir im Video auch eine kleine Schweinerei. Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel – das Video ist ziemlich spontan entstanden…

Mengenangaben braucht ihr keine, macht einfach nach Gefühl! Der Cocktail schmeckt in jeder Mischung gut – egal ob etwas süßer oder saurer. Aber jetzt genug gequatscht, Zeit Bilder sprechen zu lassen!

Ihr seht schon, im Video hab ich etwas viel Sirup erwischt – ihr könnt gerne weniger nehmen, wenn ihr es nicht so süß mögt!

Hat euch meine kleine Videoanleitung wenigstens ein bisschen gefallen? Soll es sowas in Zukunft öfter geben?

 

Tausend Küsschen & HAPPY COCKTAIL MIXING!

xo Kristin

[4. Dezember] Heißer Hans-Peter

Fräulein Zebra Weihnachten

Kinners, heute gibt es was Wärmendes für die kalten Tage, jetzt wo der erste Schnee gefallen ist…

 

Heißer Hans-Peter

HeißerHansPeter2

Häää? Ja, richtig gelesen. Hans-Peter ist der große Bruder von Hugo und hat neben Holunderblütensirup auch noch Pfefferminzsirup und braunen Zucker im Gepäck. Oberlecker! Da kann Hugo einpacken 😉

HeißerHansPeter3

Heißer Hans-Peter

für 2 Gläser

  • 400ml Weißwein
  • 4 EL Pfefferminzsirup
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 EL brauner Zucker

 

Alle Zutaten zusammen in einen kleinen Topf geben und vorsichtig erhitzen, bis sich alles aufgelöst hat und der Wein schön heiß ist. In Gläser oder Tassen umfüllen und sofort servieren!

HeißerHansPeter4

Besonders hübsch wirkt Hans-Peter in gläsernen Tassen, die mit einem Zuckerrand verziert sind. Aber so wichtig ist die Tasse eigentlich gar nicht, denn der wird eh so schnell weg sein, dass es gar keinen Unterschied macht, ob ihr Muttis gutes Porzellan oder eine gesprungene Tasse von Flohmarkt nehmt.

HeißerHansPeter5

Ich hoffe euch schmeckt Hans-Peter auch so gut wie mir 🙂

 

Macht es euch schön gemütlich & HAPPY GLUHWEIN DRINKING!

xo Kristin