13. Dezember | Vanillekipferl-Cupcakes + Blitzgewinnspiel [Werbung]

Huhu meine Häschen!

Einen frohen 3. Advent wünsche ich euch <3 Lasst uns zusammen feiern mit einer doppelten Adventskalender-Überraschung…

ADVENTSKALENDER

Neben sensationellen Vanillekipferl-Cupcakes wartet am Ende des Posts noch ein tolles Gewinnspiel auf euch – hurra!

VanillekipferlCupcakes1VanillekipferlCupcakes3

Vanillekipferl-Cupcakes

für  12 Stück

  • 50g Butter
  • 125g Zucker
  • 1 Ei
  • 125g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125ml Milch

 

  • 200g Schlagsahne
  • 200g Frischkäse
  • 50g Puderzucker
  • 10 Vanillekipferl

Backofen auf 170°C vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Butter und Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Das Ei hinzufügen und gut verrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls zum Teig geben. Zum Schluss die Milch unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.

Auf die Muffinförmchen verteilen und im heißen Ofen für 25 Minuten backen. Aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Für die Creme die Schlagsahne steif schlagen. In einer zweiten Schüssel Frischkäse und Puderzucker miteinander verquirlen, dann die Sahne unterheben. Nun die Vanillekipferl mit den Fingern zerbröseln und in die Creme einrühren. In einen Spritzbeutel füllen und auf die ausgekühlten Cupcakes geben. Nach Belieben mit Vanillekipferln und Zuckerperlen verzieren.

VanillekipferlCupcakes5VanillekipferlCupcakes4

Wenn ihr die Vanillekipferl für die Cupcakes selbst backen wollt kommt hier das Rezept dafür:

Vanillekipferl

  • 275g Mehl
  • 75g Zucker
  • 200g Butter
  • 100g gemahlene Nüsse

 

  • 75g Zucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker

Backofen auf 175°C vorheizen und 3 Backbleche mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Erst zu kleinen Kugeln, dann zu Kipferln formen und für ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Die Kipferl direkt nach dem Backen in der Zuckermischung wälzen und dann komplett auskühlen lassen.

VanillekipferlCupcakes6VanillekipferlCupcakes2

Und nun zum Gewinnspiel!

Zu Gewinnen gibt es eine tolle, personalisierte Keksdose von Personello – wenn ihr genau hinseht könnt ihr sie auf den Fotos entdecken. Sonst lege ich euch diesen Post noch mal ans Herz, da seht ihr das Keksglas in seiner ganzen Pracht. Ich darf einen Gutschein verlosen, mit dem ihr euch genau so eine – ganz nach euren eigenen Vorstellungen – gestalten könnt. Und damit es noch bis zum Weihnachtsfest ankommen kann habt ihr dieses Mal nur 2 Tage Zeit! Hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir euer Lieblingsplätzchen! Ich drücke euch die Daumen 🙂

Gewinnspielbedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 14.12.15 um 23:59 Uhr.
  • Teilnehmen darf jeder ab dem 18 Lebensjahr.
  • Teilnahmeberechtigt sind Leser/Leserinnen aus Deutschland, Österreich & Schweiz. 
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Im Falle eines Gewinnes erhält der/die Gewinner/in eine Email mit der Bitte um die Angabe der Adresse. Diese Adressdaten werden nur für den Versand des Gewinns benötigt, nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand des Gewinns gelöscht.
  • Die Teilnahme kann nur über die Abgabe eines Kommentars auf dem Blog erfolgen.

 

Habt noch einen schönen Adventssonntag & bis morgen!

xx Kristin

 

PS: Morgen gibt’s den Gewinner des Buchs ‚Süße Weihnachtbäckerei‘ – seid gespannt!

Werbeanzeigen

Apfel-Wein-Cupcakes + meine liebsten Herbstmomente

Happy Friday, ihr Zuckerschnuten!

Mit zweiwöchiger Verspätung zeige ich heute einen kleinen Teil meiner Geburtstagskaffeetafel:

Warum da nur eines zu sehen ist? Ähm ja. Das liegt daran, dass alle 11 anderen nicht lange genug überlebt haben, um fotografiert zu werden. Einmal kurz weggedreht – Zack! – nur noch die Hälfte da!  Schnell was aus der Küche geholt – Nanu? Nur noch 2 Stück da? Ich habe gerade so, praktisch unter Einsatz meines Lebens, ein letztes Exemplar für euch retten können. Denn was wäre ein leckeres Rezept ohne hübsche Fotos? Inzwischen haben die Fotos ein Update bekommen, aber auch bei dieser Runde waren alle Cupcakes ganz schnell weggefuttert 🙂

Die klassische Apfel-Weintorte gehört wohl zum Standard-Repertoire der meisten Omis & Muttis und das ist auch gut so! Ich habe dem Klassiker eine kleine Verjüngungskur verpasst und in meine liebste Backform gesteckt. Dabei herausgekommen sind unglaublich niedliche und fruchtige Apfel-Wein-Cupcakes, die selbst von meinem Schwarzwälder-Kirsch süchtigen Onkel das Prädikat „sehr, sehr lecker“ erhalten haben.

Apfel-Wein-Cupcakes

In ‚groß‘ ein Klassiker, im Miniformat ganz großes Kino – leckere Cupcakes mit Apfel-Füllung & Sahne!

Gericht Cupcakes, Dessert, Kuchen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 12 Portionen

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g gemahlene Haferflocken (alternativ: Weizen-/Dinkelmehl)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 125 ml Weißwein
  • 250 ml Apfelsaft
  • 1 TL Vanillezucker
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 600 g geraspelte Äpfel
  • 400 ml Sahne
  • Kakaopulver

So geht’s:

  1. Butter, Zucker, Ei, gemahlenen Haferflocken, Vanillezucker und Backpulver zu einem Mürbeteig verkneten. Die Muffinform (am Besten eignet sich eine Silikonform!) fetten und den Teig dann gleichmäßig auf die Formen verteilen und dünn festdrücken.

  2. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

  3. Wein und Apfelsaft in einen großen Topf geben. Vanillezucker, Zucker und Puddingpulver mit 1-2 EL der Flüssigkeit glattrühren und den Rest zum Kochen bringen. Puddingpulver einrühren und andicken lassen. Dann die geraspelten Äpfel hinzufügen und 1-2 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen. Gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, aber nicht zu hoch befüllen, da die Masse beim Backen hochgeht! Für 50-60 Minuten backen und anschließend in der Form auskühlen lassen.

  4. Wenn die Cupcakes abgekühlt sind vorsichtig stürzen um sie aus der Form zu lösen, gegebenenfalls mit einem Messer vorher am Rand entlang fahren.

  5. Sahne steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit Rosetten-Tülle füllen. Den Cupcakes damit ein Sahnehäubchen verpassen und zum Schluss noch mit etwas Kakaopulver bestäuben.

Schade, dass die alle schon lange gegessen sind – ich habe eben beim Tippen so richtig Appetit darauf bekommen! Ging es euch beim Lesen genauso?

Als Entschädigung für den jetzt vielleicht grimmig knurrenden Magen habe ich ein paar hübsche Herbstfotos für euch, die ich in den letzten Wochen bei uns Zuhause in der Natur geknipst habe. In diesen Momenten bin ich unglaublich glücklich ein Dorfkind zu sein und mit wenigen Schritten der Zivilisation entfliehen zu können. Manchmal brauche ich einfach ein paar Stunden nur für mich allein und dann schnappe ich mir meistens meine Kamera und ziehe los. Und ich glaube die Schnappschüsse können sich sehen lassen, oder?

Nun verabschiede ich mich erst mal ins Wochenende, denn es steht ein Kurztrip nach Köln an.

Habt ein zuckersüßes Wochenende & HAPPY BAKING!

xo Kristin

Schokokuss Cupcakes

Hallo ihr Zuckerschnuten!

Nach was schmeckt für euch Kindheit? Meine schmeckt nach Kirschlollies, Katzenzungen und Schokoküssen. Vor allem die Mini Schokoküsse hatten es mir angetan und als ich dann neulich am Grübeln war, was ich denn diesmal mit dem übrigen Eiweiß aus der Curdproduktion anstellen könnte, bin ich auf die Idee gekommen ein Rezept für Schokokuss Cupcakes zu entwickeln – in mini natürlich!

SchokokussCupcakes3

SchokokussCupcakes1

Pünktlich zum Geburtstag meiner großen Schwester stand der Prototyp dann auf der Kaffeetafel und alle waren hin und weg. Optisch sind sie wahre Schönheiten und auch die inneren Werte lassen ihnen die Herzen nur so zufliegen.

SchokokussCupcakes6

Bereit für ein Stück Kindheit? Oder 2 oder 3?

 

Schokokuss Cupcakes

für 24 Minicupcakes

  • 220g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80ml Öl
  • 200ml Milch

 

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 50g Kokosfett (Palmin)
  • 100g Zartbitter Schokolade

 

Backofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen. Mini-Muffinblech mit Förmchen auslegen oder fetten und mehlen.

Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz mischen. In einer zweiten Schüssel Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Öl und Milch hinzufügen und vorsichtig verrühren. Zum Schuss die Mehlmischung unterrühren und den Teig auf die Förmchen verteilen. Für 15-18 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und eventuell oben begradigen.

Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen bis die Masse dick und glänzend ist. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in hohen Tupfen auf die Cupcakes spritzen. Für 20 Minuten kaltstellen.

Währenddessen das Fett in einem kleinen Topf schmelzen, dann die gehackte Schokolade dazugeben und rühren bis eine glatte Masse entstanden ist. In ein Glas oder einen Becher füllen (4-5 cm Durchmesser und ca.8 cm hoch). Die Cupcakes darin eintauchen bis die Baisermasse vollständig bedeckt ist und dann etwas abtropfen lassen. Für mindestens 30 Minuten kühlen und erst direkt vor dem Servieren wieder aus dem Kühlschrank nehmen.

 

Die kleinen Dinger sind eine prima Idee für Kinder und alle die noch ein bisschen Kind geblieben sind! Und mal ehrlich, wer kann dazu schon nein sagen?

SchokokussCupcakes7

SchokokussCupcakes5

 

Für mich geht es jetzt weiter zum Sightseeing nach Hamburg. Der erste Tag war schon mal super und ich freue mich jetzt schon euch nächste Woche von meinen Erlebnissen zu berichten!

 

Habt es schön & HAPPY BAKING!

xo Kristin