Spaghetti-Salat mit Gemüse, Hühnchen und Feta

Hallo meine Lieben!

 

Huch, schon wieder Montag? Wie ist das denn passiert? Und mein Montag war heute auch noch ein „echter“ Montag: zu früh aufgestanden, für die Uni gelernt und dann war eben im Laden auch noch die Hälfte der Dinge auf meiner Einkaufsliste ausverkauft. Aber weil jammern nichts hilft, zeige ich euch jetzt einen schnellen Glücklichmacher im Glas der super fix fertig ist – perfekt für Montage eben! 😉

SpaghettiSalat5SpaghettiSalat1

Für mich sind darin alle Zutaten enthalten, die meinen Tag aufhellen können: Als erstes natürlich Pasta, dann noch knackiges Gemüse und eine große Portion Feta ❤
Am besten schmeckt der Nudelsalat direkt frisch zubereitet und noch lauwarm, aber die Reste könnt ihr auch prima am nächsten Tag mit ins Büro nehmen.. klingt prima, oder?

SpaghettiSalat3

Spaghetti-Salat mit Gemüse, Hühnchenfleisch und Feta

für 2-3 Portionen

  • 125g Brokkoli
  • 1 kleine Zucchini
  • 100g Vollkorn Spaghetti
  • 150g Hühnchenfleisch
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100g Feta
  • Salz

Einen mittelgroßen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Die Zucchini ebenfalls waschen, der länge nach vierteln und in Scheiben schneiden.

Sobald das Wasser kocht Salz hinzugeben, die Spaghetti einmal in der Mitte durchbrechen und ca. 10 Minuten kochen. 3-4 Minuten vor Ende der Garzeit dann den Brokkoli hinzufügen und mitkochen. Beides zusammen abgießen, in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Währen die Nudeln kochen eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Das Hühnchenfleisch in kleine Stücke schneiden und mit etwas Öl scharf anbraten. Dann die Zucchinischeiben hinzufügen und mitbraten bis sie gar sind. Zu den Nudeln und dem Gemüse geben.

Für das Dressing Sojasauce, Essig, Öl und Ahornsirup verrühren und über die Spaghettis geben. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, den Feta zerkrümeln und beides auf den Nudelsalat streuen und gut durchmischen. Sofort servieren oder kaltstellen.

SpaghettiSalat2SpaghettiSalat4

Ich mag dieses Rezept sehr gerne, weil es unheimlich flexibel ist! Ihr könnt ohne Probleme die Gemüsesorten austauschen und den Spaghetti-Salat so eurem Geschmack oder eurer Laune anpassen. Und das Dressing ist super lecker ❤

Nehmt ihr euch immer Mittagessen mit auf die Arbeit, in die Uni oder Schule? Oder gehört ihr eher zu den Kantinen-Essern?

 

Bis bald, meine Süßen & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Kartoffel-Karotten-Süppchen mit scharfen Hackbällchen | #MONTAGSQUICKIE

Huhu ihr Lieben!

Vielleicht habt ihr euch ja schon gefragt warum ihr so lange auf einen neuen Post warten musstet. Die Erklärung ist sehr simpel und gleichzeitig unheimlich dämlich: Ich habe (unfreiwillig) meine komplette Festplatte gelöscht. Und dann steht man erst mal da. Hin und her gerissen zwischen Wut und Resignation. Als ich eingesehen habe, dass da wirklich nichts mehr zu machen ist habe ich meinen PC erst mal für ein paar Tage nicht angerührt. Ich wollte mich einfach nicht damit auseinander setzen. Noch nicht.

Als der Schock verflogen war ging es dann ans Daten zusammen sammeln. Ich hatte glücklicherweise ein Backup meiner wichtigsten Blogdaten, Logos, usw. aber alle meine vorbereiteten Posts waren weg. Tja, ein klarer Fall von „Wer nicht hören will muss fühlen!“ – nicht umsonst wird immer wieder gepredigt wie wichtig es ist regelmäßig seine Daten zu sichern. Ich bin jetzt jedenfalls schlauer.

Aber genug von dem Drama. Jetzt läuft alles wieder. Und darum habe ich heute auch wieder was Leckeres für euch. Aus akutem Zeitmangel ist es ein echtes Blitzrezept und prima zur Resteverwertung – ein echter #Montagsquickie!

KartoffelkarottenSuppe1

KartoffelkarottenSuppe2

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr vom Vortag noch eine handvoll gekochter Kartoffeln übrig habt? Bratkartoffeln werden ja auch irgendwann langweilig 😉 Wie wäre es da mit einer leichten sommerlichen Suppe und ein paar herrlich scharfen Mini-Hackbällchen? Easy-peasy und schnell gemacht – und die meisten Zutaten habt ihr sicher im Haus.

KartoffelkarottenSuppe3

KartoffelkarottenSuppe6

Kartoffel-Karotten-Suppe

für 3 Personen

  • 375g gekochte Kartoffeln
  • 375g Karotten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • etwas Öl
  • 1l Gemüsebrühe
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer
  • 250g Hackfleisch
  • 2-3 Scheiben Toastbrot
  • 1 Ei
  • etwas Milch
  • Salz, Pfeffer, Chili, Kurkuma, Paprika, gemahlenen Ingwer (je ca. 1/2 – 1 TL, ganz nach eurem Geschmack)
  • Öl

Für die Suppe die gekochten Kartoffeln in grobe Würfel schneiden. Wenn ihr keine vorgekochten Kartoffeln habt könnt ihr auch rohe nehmen, allerdings verlängert sich dann die Kochzeit. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Zwiebel würfeln.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel kurz andünsten. Dann Kartoffeln und Karotten hinzugeben und mit der Brühe aufgießen. Zum Kochen bringen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit dem Pürierstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren und mit Ahornsirup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Suppe köchelt zunächst das Toastbrot kurz in der Milch einweichen. Dann zusammen mit den restlichen Zutaten verkneten und zu walnussgroßen Bällchen formen. In einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Hackbällchen portionsweise goldbraun braten. Auf Bambusstäbchen spießen und zusammen mit der Suppe servieren. Dazu passt auch geröstetes Brot sehr gut!

KartoffelkarottenSuppe4

KartoffelkarottenSuppe5

Habt ihr auch schon so ein Daten-Desaster hinter euch? Oder habt ihr vielleicht einen guten Tipp zur Datensicherung für mich? Wie macht ihr das?

Ich werde jetzt die wundervolle Abendsonne noch etwas genießen und meinen „Feierabend“ genießen.

Macht es gut & HAPPY COOKING!

xo Kristin

PS: Wie findet ihr es, dass der #montagsquickie zurück ist?

#montagsquickie | Joghurt Pancakes mit Erdbeeren

Juhu!! Der #montagsquickie ist zurück! Und wie! Wir eröffnen das neue Jahr mit der traumhaften Kombination aus Pancakes und frischen Erdbeeren. Hmm… viel besser geht’s nicht, oder?

PancakesMitErdbeeren1

Dann legen wir mal los ❤

Bevor es ans Pancake Bruzzeln geht werden erst mal die Erdbeeren mariniert. Dazu nehmt ihr einfach ungefähr eine halbe Packung Erdbeeren, wascht sie und schneidet sie in kleine Stücke. Gebt die Erdbeeren in eine Schüssel und gießt etwas Ahornsirup darüber, so dass alle Stücke etwas abbekommen. Dann könnt ihr die Erdbeeren auch schon zur Seite stellen und ziehen lassen.

Joghurt Pancakes

für 20-25 Pancakes

  • 150g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Ei
  • 250g Joghurt
  • 100ml Milch

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine große, beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen. Wenn eure Pfannenbeschichtung nicht mehr ganz so gut ist, solltet ihr auch ein bisschen Öl oder Butter in die Pfanne geben.

Dann pro Pancake jeweils einen EL Teig in die Pfanne geben und leicht glattstreichen. So lange warten bis sich auf der Oberfläche Bläschen bilden und platzen – dann können die Pancakes gewendet und von der anderen Seite fertig gebraten werden. Wenn eure Pancakes zu dunkel werden, einfach die Hitze ein bisschen runterstellen. Am Besten könnt ihr die Pancakes im Backofen bei ca 50°C warmhalten bis alle fertig sind.

Dann zusammen mit den Erdbeeren servieren und geniessen.

PancakesMitErdbeeren3

So süß! So fluffig! So frühlingslecker! So einfach!

Ich denke, ich muss nicht erwähnen, dass ich Pancakes liebe 😀

PancakesMitErdbeeren2

Mögt ihr die auch so gern?

Habt einen guten Start in die Woche und bleibt süß!

xo Kristin

Gegrillter Obstsalat

Keine Sorge, ihr habt nichts an den Augen und tatsächlich richtig gelesen. Gegrillt und Obst in einem Rezept.

Geht nicht!? Schmeckt nicht?! Oooh doch. Ihr glaubt gar nicht wie gut das geht.

GegrillterObstsalat5

Aber von vorne. Wir Leben auf dem Land und haben einen großen Garten – inklusive zweier gigantischer Kirschbäume. Deshalb können wir seit ungefähr 1 Woche in Kirschen baden. Und mir geistern seit dem alle möglichen Kirsch-Rezepte durch den Kopf – ich wette, bald werden sie mich auch noch in meine Träume verfolgen! Cherryzilla greift an! Tihihi.. großartige Vorstellung!

Also wohin mit den Unmengen an Kirschen? Meine Familie ist im Moment nicht so von Kuchen zu begeistern was die Auswahl doch recht stark einschränkt. Neulich beim Grillen hatte ich schon mal die Idee frisches Obst auf den Rost zu packen – zack! – Rezeptidee geboren.

GegrillterObstsalat1

Für mein Experiment habe ich mich für Steinobst entschieden – genauer gesagt Kirschen, Nektarinen und Pflaumen. Die lassen sich nämlich dank ihres festen Fruchtfleisches ziemlich gut grillen. Aber natürlich könnt ihr das Rezept auch mit anderen Sorten versuchen! Mit Ananas, Birne und Co. stelle ich mir den Obstsalat ebenso lecker vor.

Bei mir in der Wohnung, bzw. auf dem Balkon, macht sich ein Holzkohlegrill nicht so gut. Also habe ich mein Obst in einer Grillpfanne angekokelt (Rauchentwicklung inklusive!).

 

Jetzt aber genug gequatscht. Ich habe jetzt schon wieder Lust auf eine große Schüssel vom Obstsalat. Ihr auch? Dann gibt’s hier das Rezept:

GegrillterObstsalat3

 

Gegrillter Obstsalat

für 2 Portionen

  • 1 Nektarine (reif, aber nicht zu weich)
  • 2 Pflaumen
  • etwa 10 Kirschen
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2-3 EL Griechischer Joghurt
  • etwas Honig

 

Obst gut waschen und abtrocknen. Alles halbieren und den Stein entfernen. Keine Panik, wenn sich der Stein nicht löst (meine Pflaumen waren auch unwillig!). Schneidet einfach um den Stein herum – wie beim Mango aufschneiden – und versucht die Stücke möglichst groß zu lassen.

Die Grillpfanne auf höchster Stufe aufheizen und dann das Obst mit der aufgeschnittenen Seite nach unten in die heiße Pfanne legen. Für ein paar Minuten grillen lassen (zwischendurch mal checken dass nichts zu dunkel wird). Obst aus der Pfanne nehmen und auf ein großes Schneidbrett geben. In mundgerechte Stücke schneiden und alles zusammen in eine Schüssel geben.

Für das Dressing Orangensaft und Ahornsirup verquirlen. Über das Obst geben und gut durchrühren. In kleine Schüsseln füllen und mit einem Klecks Griechischem Joghurt und etwas Honig servieren.

GegrillterObstsalat4

Ich muss zugeben, ich dachte die Zubereitung wäre aufwändiger! Aber alles in allem habe ich nur ca. 15-20 Minuten gebraucht und war unglaublich positiv überrascht. Wenn ihr für mehr Leute kocht ist es ganz einfach das Rezept zu verdoppeln oder verdreifachen. Dann muss das Obst eben auf mehrere Etappen gegrillt werden, aber das dauert ja nicht allzu lang.

GegrillterObstsalat2

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon mal gegrilltes Obst gegessen? Top oder Flop für euch?

 

Bis bald – vermutlich mit weiteren Kirschrezepten!

 

xo Kristin

 

 

[healthy twist] Haferflocken Pancakes

Overnight Oats – momentan definitiv einer meiner Frühstücks-Favoriten. So schnell, lecker und gesund. Wenn ihr es selbst noch nicht ausprobiert habt solltet ihr das unbedingt tun! Aber gut, zurück zum Thema. Stellt euch jetzt vor wie Pancakes aus Porridge schmecken.. genau: Suuuuper lecker! 

IMG_7495

Und weil das Rezept so einfach und schnell geht, ist es perfekt für’s Wochenende:

Haferflocken Pancakes mit Buttermilch

für 4 Personen

  • 2Tassen Buttermilch
  • 1 Ei (Größe L)
  • 1 1/2 Tassen zarte Haferflocken
  • 1/2 Tasse Vollkornmehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Buttermilch und Ei dazugeben und gut durchrühren. 15 Minuten ruhen lassen.

Eine Pfanne leicht ölen und auf mittlere Hitze erwärmen. Teig portionsweise in die Pfanne geben. Wenn sich Blasen bilden, wenden und von der anderen Seite braten.

Mit Ahornsirup oder Fruchtsoße servieren.

IMG_7477

Also ich weiß schon, was es bei mir am Wochenende zum Frühstück gibt. Und wie sieht’s bei euch aus?

Kristin