Hafer-Pizza mit Spinat & Ziegenkäse

Hey Freunde,

hier war es in der letzten Zeit ein bisschen ruhiger als sonst. Zwischendurch braucht man einfach eine kleine kreative Pause, Zeit zum Ideen und Kräfte sammeln. Gerade als selbstständige Kreative brauche ich hin und wieder einfach diese Momente des ’nichts tuns‘ (oder viel mehr nur die Dinge tun, die so gar nichts mit meinem üblichen Alltag zu tun haben).

Wir waren in Italien, ich hab ein bisschen mehr auf meine Ernährung und Gesundheit geachtet, viel in unserem kleinen großen Gemüsegarten gearbeitet und ganz viel Inspiration gesammelt ♥ Jetzt geht’s in meine dritte Saison als selbstständige Fotografin und bin seeehr excited.

Vor ein paar Monaten war ich in Berlin für ein tolles Event rund um das Thema Hafer und anschließend war ich mit Mr. Zebra in Verona und habe dort einen italienischen Kochkurs besucht. Warum also nicht die beiden Elemente verbinden und etwas ganz neues, ziemlich spannendes und – vor allem – super leckeres kreieren?

Gesagt, getan und nach ein bisschen tüfteln bin ich super happy mit dem Ergebnis! Der Pizzateig ist super fluffig und knusprig und die perfekte Basis für ein leckeres Topping ♥ Ich habe mich in diesem Fall für Spinat und Ziegenkäse entschieden – getoppt mit süß-scharfem Hafer-Crunch! Viel besser geht es nicht…

Hafer-Pizza mit Spinat & Ziegenkäse

Eine Pizza mit dem gewissen Extra: knusprig, herzhaft und ein bisschen süß – die perfekte Kombination!

Gericht Hauptspeise, herzhaft
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten

  • 3 g frische Hefe
  • 150 ml Wasser
  • 100 g Hafermehl
  • 100 g Pizzamehl Tipo 00
  • 20 g Haferkleie
  • 3 g Salz
  • 50 g Haferflocken
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Wasser
  • 100 ml Pizzasauce
  • 100 g geriebener Emmentaler
  • 75 g Babyspinat
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 g Ziegenweichkäse
  • Salz, Pfeffer, Chili

So geht’s:

  1. Für den Pizzateig Wasser in eine Schüssel geben und die Hefe hineinbröseln. 5 Minuten stehen lassen, dann die Mehle, Kleie und Salz hinzufügen und mit den Händen für 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und für 2 Stunden gehen lassen.

  2. In der Zwischenzeit Haferflocken, Honig und Wasser zusammen mit etwas Salz und Chili-Pulver in einer kleinen Pfanne erhitzen und einkochen lassen. Die Mischung nun aus der Pfanne nehmen, auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen und beiseite stellen.

  3. Den Babyspinat waschen und trocken. Dann grob hacken und mit dem Olivenöl vermischen. Die Knoblauchzehe fein hacken oder pressen und zusammen mit etwas Salz und Pfeffer zum Spinat geben und gut verrühren. Ebenfalls zur Seite stellen.

  4. Den Teig halbieren und beide Kugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Pizzaboden ausrollen. Noch einmal abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen – währenddessen den Backofen auf 250°C vorheizen.

  5. Jetzt die Pizzasauce gleichmäßig auf den Teig streichen und mit Emmentaler bestreuen. Dann den vorbereiteten Spinat darüber geben. Den Ziegenkäse in Würfel schneiden und auf den Pizzen verteilen. Zum Schluss alles mit dem Hafer-Honig-Crunch bestreuen.

  6. Im heißen Ofen nacheinander (Wichtig, denn nur so wird die Pizza richtig knusprig!) auf mittlerer Schiene für 6-10 Minuten backen und sofort servieren!

Die Haferelemente machen diese Pizza zu etwas ganz Besonderem: Mehr Geschmack, mehr Nähr- und Balaststoffe und die Pizza wird euch wahrscheinlich auch länger satt machen, als eine ausschließlich aus Weißmehl.

Genug Gründe um den Ofen anzuwerfen, würde ich sagen! Wenn ihr weitere Infos zum Thema wollt, dann kann ich euch die Seite von Hafer – die Alleskörner sehr ans Herz legen. Dort gibt es alles Wissenswerte rund um Hafer sowie eine Menge tolle Rezepte.

Jetzt aber genug gequatscht, viel Spaß mit dem Rezept und HAPPY COOKING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse

Huhu meine Lieben!

 

Im Moment ist hier alles wirklich busy, busy, busy – da bleibt oft nicht viel Zeit um was Tolles zu Kochen. Dabei kann es so einfach sein, vorallem mit den richtigen Rezepten. Und wenn ihr es ganz clever anstellt, steht so ein selbstgezaubertes Essen schneller auf dem Tisch als so manches Fertigprodukt.

Diesen Flammkuchen gibt es in 3 Dringlichkeits-Stufen:

1 – Oh, lecker! Das sollte ich bald mal machen..

2 – Mega lecker! Das gibt’s heute Abend!

3 – Huuuuuuuuunger! JETZT!

Dementsprechend könnt ihr entscheiden, ob ihr den Teig am Vortag zubereitet und im Kühlschrank gehen lasst ODER am selben Tag an einem warmen Ort ruhen lasst ODER einen Fertigteig kauft 😀 Ihr seid der Boss! Der Belag ist in jedem Fall unfassbar lecker <3

FlammkuchenZiegenkäseFeigen-1FlammkuchenZiegenkäseFeigen-3FlammkuchenZiegenkäseFeigen-5FlammkuchenZiegenkäseFeigen-7

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

für 4 Portionen

 

  • 15 g frische Hefe
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 375 g Mehl
  • 150 ml Buttermilch
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz

 

Die Hefe ins lauwarme Wasser bröseln und gut auflösen lassen. Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen und eine Mulde formen. In die Mulde die Hefemischung, die Buttermilch und das Olivenöl gießen und alles mit den Knethaken des Handmixers verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Wer nicht so lange warten will kann den Teig auch für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig in 4 Portionen teilen und mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Auf Backpapier legen, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach noch einmal ausrollen bis der Teig etwa 2mm dünn ist.

Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Inzwischen den Belag vorbereiten.

 

  • 300 g Ziegenfrischkäse
  • 2 rote Zwiebeln
  • 100 g Serranoschinken
  • 4 Feigen

 

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Feigen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Nun den Ziegenfrischkäse auf dem Teig verstreichen. Den Schinken in Stücke zupfen und darauf verteilen. Zum Schluss die Feigen und Zwiebeln darauf geben und alles im heißen Ofen für 10 Minuten knusprig backen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und servieren!

FlammkuchenZiegenkäseFeigen-2FlammkuchenZiegenkäseFeigen-4FlammkuchenZiegenkäseFeigen-6FlammkuchenZiegenkäseFeigen-8

Dieser Duft! Und die Farben! Und der Geschmack erst <3 Manchmal ergibt die Kombination von ein paar wenigen, aber richtig tollen Zutaten ein fantastisches Gericht und genau so ist es hier: Salzig und ein bisschen süß und sooo knusprig!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Grilled Cheese Sandwich mit Spinat und Ziegenkäse

Huhu meine Zebras!

 

Ich hoffe, ihr habt das vergangene Wochenende gut genutzt und die Sonne genossen? Ich habe meine freien Tage wohl zur Häfte im Garten und zur anderen Hälfte in der Küche verbracht, denn der Geburtstag meines Papas stand an. Da wir wie immer viel zu viele Leckereien vorbereitet haben war also jede Menge zu tun – da musste ein schnelles aber sättigendes  Essen her. Die ideale Lösung: Grilled Cheese Sandwich! In dieser Version mit Spinat und Ziegekäse ist das knusprige Brot einfach unwiderstehlich und sooo lecker!

GrilledCheese-1GrilledCheese-3GrilledCheese-5GrilledCheese-7GrilledCheese-9

Grilled Cheese Sandwich mit Spinat und Ziegenkäse

für 2 Portionen

  • 100 g Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Ziegenfrischkäse
  • 125 g geriebenen Gouda
  • 4 Scheiben Brot
  • Butter

Spinat waschen und kleinschneiden und in einer Pfanne zusammen mit dem Olivenöl und der gepressten Knoblauchzehe 1-2 Minuten anbraten. In eine Schüssel geben – gegebenenfalls überschüssiges Wasser abgießen – und mit dem Ziegenkäse verrühren.

Eine große Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und die Brotscheiben jeweils auf einer Seite mit Butter bestreichen. 2 Scheiben mit der gebutterten Seite nach unten in die Pfanne geben und mit jeweils einem Viertel des Käses bestreuen. Die Spinat-Mischung darauf geben und mit dem restlichen Käse bedecken. Nun die anderen Brotscheiben darauf geben (mit der Butterseite nach oben) und etwas andrücken. Vorsichtig wenden und so lange von beiden Seiten braten bis der Käse geschmolzen und das Brot knusprig ist. Heiß servieren.

GrilledCheese-4GrilledCheese-6GrilledCheese-8GrilledCheese-10

Übrigens: Morgen ist internationaler Grilled Cheese Sandwich Day – wenn das mal kein Grund ist dieses Rezept ganz bald auszuprobieren 😉

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin