[12] Selbstgemachte Bienenwachstücher

Hi ihr Lieben,

an Weihnachten dreht sich vieles um Konsum. So wie es bei uns eigentlich fast das ganze Jahr ist. Die meisten von uns können sich alles leisten, was sie brauchen (oder oftmals eigentlich gar nicht brauchen), werfen Dinge weg, die noch gut wären & denken häufig kein bisschen über ihr Konsumverhalten nach. Dabei kann man schon mit ein paar kleinen Schritten einen wichtigen Teil zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

Ein solches ‚Wegwerf-Produkt‘ ist Folie – genauer gesagt Alu- und Frischhaltefolie. Hier mal ein Stück um die halbe Zwiebel ein zu packen, da ein großes Teil für’s Sandwich To Go. Eine umweltbewusste Alternative – leicht nach zu machen und ein echt cooles DIY-Projekt – sind Bienenwachs-Tücher zum wiederverwenden. Sucht euch ein paar schöne Baumwollstoffe aus und dann könnt ihr auch schon fast loslegen – ich zeige euch wie’s geht:

Bienenwachstücher

Rettet unseren Planeten – oder helft zumindest mit beim Eindämmen der Plastik-Flut!

Gericht DIY
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten

  • 100 g Bienenwachs
  • 3 TL Jojobaöl
  • 6 Stück Stoff (à 30×30)
  • Topf & Pinsel
  • Backblech & Alufolie

So geht’s:

  1. Den Stoff auf die gewünschte Größe zuschneiden und zurecht legen.

    Bienenwachs in einen kleinen (alten) Topf geben und auf mittlerer Hitze schmelzen. Das Jojobaöl hinzufügen und gut verrühren.

    Den Ofen auf 100° C vorheizen.

    Die Arbeitsfläche, sowie ein großes Backblech mit Alufolie auslegen. Die Stoffstücke nun flach auf die vorbereitete Arbeitsfläche legen.

    Mit dem Pinsel den Stoff gleichmäßig mit dem heißen Wachs einstreichen. Auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen 5 Minuten schmelzen und verteilen lassen. Sollte es nach dieser Zeit noch nicht gleichmäßig verlaufen sein für weitere 3 Minuten im Ofen lassen.

    Dann vom Blech abziehen, kurz mit den Fingern halten und abkühlen lassen. Nun sind die Tücher bereit für ihren Einsatz.

Meint ihr, das wäre was für euch? Frischhaltefolie gegen Wachstücher tauschen? Ich finde das Konzept super und versuche es jetzt auch fleißig, bei mir zuhause umzusetzen mit meinen schicken neuen Bienenwachstüchern ♥

Bleibt süß & HAPPY CRAFTING!

xx Kristin

Werbeanzeigen

[11. Dezember] Kerzen im Ombre-Look

Fräulein Zebra Weihnachten

So, jetzt einmal ehrlich sein und Hände hoch: Wer von euch hat noch nicht alle Weihnachtsgeschenke? Aha, dachte ich es mir doch – aber das ist nicht schlimm, vielleicht ist die Idee hier ja was für euch?

Ombre-Kerzen

OmbreKerzen1

OmbreKerzen3

Inzwischen gibt es Ombre zwar an jeder Ecke zu sehen, aber es ist ja nicht umsonst zum Trend geworden und immer wieder hübsch anzusehen. Und darum verrate ich euch auch wie ich das gemacht habe!

Ihr braucht:

MaterialOmbreKerzen

  • einfache weiße Kerzen
  • helle Wachsreste
  • Wachsmalstifte
  • ein hohes, hitzebeständiges Gefäß (Einmachglas)
  • Topf, Schneebesen
  • Antihaft-Unterlage

Schmelzt ein paar Wachsreste in einem Topf bei mittlerer Hitze, wenn sich alles verflüssigt hat könnt ihr die Dochte herausfischen. Dann nehmt ihr etwa 1 bis 2 Wachsmalstifte in eurer gewünschten Farbe (oder ihr mischt euch einen Farbton) und gebt sie zum heißen Wachs. Gut durchrühren bis sich alles aufgelöst hat. Das Wachs sollte jetzt nicht mehr klar sein. Dann das Wachs in ein hohes Gefäß umfüllen.

Nun die Kerzen vorsichtig am Docht greifen und in das bunte Wachs tauchen. Beim ersten Tauchgang fast bis zum Rand, dann immer ein bisschen weniger. Mit jeder Schicht wird die Farbe kräftiger – aber bitte nicht mehr als 6-7 x tauchen, sonst wird die Kerze sehr asymmetrisch. Zwischen jedem Tauchgang ein paar Sekunden warten.

Wenn ihr mit dem Farbergebnis zufrieden seid stellt ihr die Kerze auf die Unterlage und lasst sie fest werden. Eventuell könnt ihr mit einem Messer den Boden der Kerze danach etwas begradigen wenn es nötig ist.

OmbreKerzen4OmbreKerzen2

 

Wenn euch das mit Ombre zu sanft ist könnt ihr mit dem gleichen Prinzip auch Kerzen im Color Block Style färben – dann einfach noch kräftigeres Wachs anrühren und nur einmal tauchen, am besten in einer Kontrastfarbe!

 

Habt noch eine bunte Woche & HAPPY CRAFTING!

xo Kristin