Die Schönen & die Biester | + #FoodBlogDay in München

Hallo meine Lieben!

Zu Beginn gibt es ein Geständnis:

Ich liebe, liebe, liiiiiiiebe Disney-Filme! Vor allem die Klassiker. Mein persönlicher Liebling ist „Die Schöne und das Biest“ – es kann ja schließlich auch kein Zufall sein, dass der Film und ich im gleichen Jahr produziert wurden 😉

Blumenstrauß5

Passend dazu möchte ich euch heute ein Blumenarrangement zeigen, mit wunderschönen Rosen und biestigen Disteln. Der Clou daran: Wenn ihr ein bisschen Zeit habt und nicht gerade im Beton-Dschungel lebt könnt ihr fast alles was ihr dafür braucht in eurem Garten oder in einem nahegelegenen Park finden!

Blumenstrauß1Blumenstrauß3

Die Mischung aus wilden Elementen wie Beeren, Disteln, Kletten oder Wildblumen und eleganten Elementen wie Rosen und Hortensien ist absolut zauberhaft! Und auch die Farbpalette reicht von weiß, über rosa bis hin zu lila. Regeln gibt es keine – alles was euch gefällt ist erlaubt!

Blumenstrauß2

Bereit?! Dann holt die Gartenhandschuhe raus und legt los 🙂

Blumenstrauß4

Hier seht ihr in der Übersicht was ich für meinen Strauß genommen habe: Phlox (in dunkellila, flieder und weiß), Buschröschen, kleine pinke Rosen, wilde unreife Brombeeren, blühende Disteln, rosa Hortensien, große gefüllte Rosen, grüne Beeren, Lavendel und lila Wildblumen. Gekauft habe ich davon lediglich die Rosen.

Und das Endergebnis? Wunderschön, wie ich finde… was meint ihr?

Blumenstrauß6

Die Idee zu so einem buntgemischten Strauß habe ich vom FoodBlogDay 2015 in München wo es ganz ähnliche Blumen für alle Teilnehmer gab. Überhaupt war das ein wundervoller Tag in der bayerischen Landeshauptstadt! In den Workshops gab es so viel zu lernen und es war großartig mal die ganzen „Kollegen“ kennenzulernen.

Ich habe natürlich auch ein paar Impressionen für euch – von den Workshops und aus München:

Butterkreationen mit Shane McMahon

FoodBlogDay1 FoodBlogDay5 FoodBlogDay4 FoodBlogDay3FoodBlogDay2

Ein Ausflug in die Welt der Kaffeearomen bei Dallmayr

FoodBlogDay6 FoodBlogDay8 FoodBlogDay7

Und nicht zu vergessen die wundervolle Kulisse…

München10     München9 München8 München7 München1München6 München5 München4 München3 München2München13München11München12

Hach, war das ein schönes Wochenende! Leider war der Tag viel zu schnell vorbei…

Und was sind eure Pläne für dieses sommerliche Wochenende?

Bis bald, ihr Süßen & viel Spaß beim Blumen pflücken!

xx Kristin

PS: Wenn ihr hier klickt, gibt es einen passenden Ohrwurm gratis 😉

Werbeanzeigen

Von Schiffen, Schwänen und schmerzenden Füßen | Impressionen aus Hamburg

Oh Hamburg meine Perle, du wunderschöne Stadt!

 

Hach ja. So ein bisschen hat Hamburg mein Herz ja schon erobert! Und das in gerade einmal 4 Tagen.

Der Plan war es, einfach mal ganz spontan wegfahren. Am besten mit Studenten-Budget. Da waren die Optionen schon stark eingeschränkt. Schließlich ging es dann mit dem Fernreisebus in den Norden – praktischerweise wohnt da auch eine meiner Tanten und die Unterkunftsfrage war schnell geklärt.

Genau genommen wohnt sie in Wedel, einem Vorort von Hamburg. Da ist es auch ganz schön und vor allem Schiffsfans kommen auf ihre Kosten, denn dort ist die Schiffbegrüßungsanlage und der Hamburger Yachthafen zu finden.

IMG_1661 IMG_1697 IMG_1874

Danach ging es mit der Bahn in die Hamburger Innenstadt, die sich prima zu Fuß erkunden lässt – gerade die Speicherstadt mit ihren vielen Brücken und wunderschönen Kontorhäusern lädt zum Träumen ein.

IMG_1723 IMG_1737 IMG_1738 IMG_1742 IMG_1774

IMG_1814

Ich bin auch wirklich verliebt in die vielen Details: Überall gibt es etwas Lustiges, Interessantes oder Seltsames zu sehen und zu bestaunen.

IMG_1782 IMG_1785

Zum Beispiel gibt es dort auch ein Gewürzmuseum (das einzige der Welt, glaube ich). Dort kann man alle möglichen Gewürze riechen, fühlen und (wer mag) auch schmecken.

IMG_1791

Weiter geht die Tour an der Alster, wo ich bei dem schönen Wetter eine kleine Pause eingelegt habe und den anderen Touristen beim Füttern der Schwäne zugeschaut habe. Die Schwäne sind in Hamburg praktisch heilig, müsst ihr wissen. Früher stand es sogar unter Strafe, die Schwäne zu beleidigen!

IMG_1854

IMG_1858

Tagsüber und unter der Woche ist der Fischmarkt sogar ganz beschaulich und ruhig 🙂

IMG_1901 IMG_1904 IMG_1915

Weiter über St. Pauli zurück zu den Landungsbrücken und durch den alten Elbtunnel.

IMG_1923 IMG_1929 IMG_1950

Moderne trifft …

IMG_1961

… die große Architektur des Chilehauses und …

IMG_1989

… und die alten, schnuckeligen und windschiefen Häuser in der Deichstraße.

IMG_1998

Traumhaft schön bei Nacht: der Hamburger Hafen.

IMG_2010

Und wenn die Füße einen nicht mehr tragen können/wollen gibt es ja zum Glück die U-Bahn!

IMG_1864

Am letzten Tag habe ich dann zusammen mit meiner Tante das Treppenviertel in Blankenese erkundet (und einen dicken Muskelkater gezüchtet!).

IMG_2017 IMG_2021

 

 

Hey Hamburg, war wirklich schön mit dir! Wir sehen uns bestimmt bald mal wieder…

 

 

IMG_2037

Insgesamt bin ich dort wirklich wahnsinnig viel gelaufen und habe noch mehr gesehen!

Noch ein kleiner Tipp: Besonders empfehlenswert für alle, die gut Englisch verstehen, ist die „Free Walking Tour“. Die beginnt jeden Tag um 11 Uhr am Rathausplatz und verschafft euch in 3-4 Stunden einen prima Überblick über die Stadtgeschichte und Sehenswürdigkeiten. Abgerechnet wird am Ende auf Trinkgeld-Basis.

 

Ich hoffe euch haben meine Eindrücke aus Hamburg gefallen und vielleicht habt ihr ja jetzt auch ein bisschen Lust auf die Hansestadt bekommen.

 

Bis bald und HAPPY TRAVELLING!

 

xo Kristin