Asiatischer Gurkensalat

Meine lieben Zebras,

ist das Wetter im Moment nicht herrlich? Da würde man doch am liebsten den ganzen Tag im Bikini durch die Gegend – oder noch besser: in den Pool – hüpfen, Cocktails schlürfen und so richtig ausgiebig NICHTS tun. Hach, das wäre schön…

Auch wenn die Realität für die meisten von uns wahrscheinlich ziemlich anders aussieht braucht es uns hier am Boden der Tatsachen trotzdem nicht schlecht gehen, denn nur weil wir gerade keinen Urlaub haben heißt das ja nicht, dass wir uns nicht ein bisschen Urlaubsfeeling zaubern können. Das geht zum Beispiel ganz wunderbar mit diesem leckeren asiatischen Gurkensalat – knackig und frisch, mit einer leicht scharfen asiatischen Note… der schmeckt definitiv nach mehr <3

AsiatischerGurkensalat-1AsiatischerGurkensalat-3AsiatischerGurkensalat-6

Asiatischer Gurkensalat
für 2-3 Portionen

  • 80 ml Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL (geröstetes) Sesamöl
  • ca. 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Salatgurke
  • 1 Frühlingszwiebel

In einer kleinen Schüssel Reisessig, Sesamöl, Chiliflocken und Salz verrühren und beiseite stellen.
Die Gurken waschen und nach Belieben schälen, dann in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und in eine große Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden, dann zusammen mit dem Dressing über die Gurkenscheiben geben und alles gut vermischen. Entweder sofort servieren oder noch etwas im Kühlschrank durchziehen lassen.

AsiatischerGurkensalat-2AsiatischerGurkensalat-4AsiatischerGurkensalat-5

Super schnell zubereitet und obendrein auch noch wirklich easy – probiert es aus!

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

 

 

Werbeanzeigen

Gebackener Feta

Huhu ihr Süßen!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber jetzt, wo sich so langsam die ersten Frühlingsboten in Form von Schneeglöckchen und Krokussen bemerkbar machen, habe ich so richtig Appetit auf frische & leichte Gerichte. Das ist wahrscheinlich meine innere Uhr, die mich daran erinnert, dass ich in wenigen Monaten entspannt in einen Bikini passen will 😀

GebackenerFeta-1GebackenerFeta-2GebackenerFeta-3

Aber das tolle ist ja, dass diese leichten Gerichte alles andere als langweilig sein müssen. Dieser Salat zum Beispiel wird zum Superstar durch den unfassbar leckeren gebackenen Feta! Der Sesam und die Leinsaat verleihen dem ganzen einen herrlich nussigen Geschmack und das Honig-Senf-Dressing….. hmmmm ❤️

Ihr seht schon, ich bin begeistert! Darum will ich euch das Rezept auch nicht länger vorenthalten:

GebackenerFeta-4GebackenerFeta-5GebackenerFeta-6

Gebackener Feta

für 2 Portionen

  • 200 g Feta
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • je 1 TL Salz + Pfeffer
  • 3 EL Mehl
  • 4 EL Sesam
  • 4 EL Leinsaat
  • 4 Esslöffel Öl
  • 200 g Feldsalat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Honig
  • 1 EL süßer Senf
  • Salz, Pfeffer

Den Feldsalat waschen und putzen. Aus Olivenöl, Balsamico, Honig und süßem Senf sowie Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten.

Feta in Stücke schneiden. Das Ei mit der Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Sesam und Leinsaat in einer Schüssel mischen. Die Fetastücke von allen Seiten erst ins Mehl, dann ins Ei tauchen. Das Ganze einmal wiederholen und abschließend mit den Saaten ummanteln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Feta von allen Seiten goldbraun braten.

Den Feldsalat mit dem Dressing vermengen und zusammen mit dem warmen Feta servieren.

GebackenerFeta-7GebackenerFeta-8GebackenerFeta-9

Verratet ihr mir euer liebstes Salat-Rezept?

 

Macht es gut & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Fingerfood mal anders: Sesam-Knusper-Nugetts mit Chili-Limetten-Mayo | #Degustabox

Huhu ihr Süßen!

Während die Sonne draußen Vollgas gibt habe ich mich hier bei uns im Keller verschanzt. Warum? Na weil da der einzige Ort mit erträglichen Temperaturen zum Lernen ist und Ende des Monats wollen ja wieder ein paar fiese Klausuren geschrieben werden. Was muss, das muss und immerhin kann ich die Lernpausen ja in der Sonne genießen.

Gestern Abend war so eine Lernpause. Da war ich auf einer Gartenparty und das Buffet hätte locker jedem Hotel Konkurrenz gemacht! Von lauwarmen Asiasalat, über Antipasti bis hin zur Brotzeitplatte gab es so ziemlich alles was das Herz begehrt. Ich habe natürlich auch was dazu beigetragen… super knusprige Chicken Nuggets mit einer Sesam-Cranberry-Panade und einer blitzschnell angerührten Chili-Mayo mit einem Spritzer Limette. Hmmm.. die Produkte die ich dafür verwendet habe stammen zum Teil aus der Degustabox vom Mai – ich werde euch aber auch Alternativen zeigen!

SesamNuggets1SesamNuggets2

Sesam-Knusper-Nuggets mit Chili-Limetten-Mayo

für 1-2 Portionen

  • 1 Hähnchenschnitzel
  • 1 Ei
  • etwas Mehl
  • 5 Stück Veggie Crunch Sesam Cranberry (alternativ: 2 EL Sesam und 2-3 getrocknete Cranberries)
  • 5 Rondjes (alternativ: 2-3 Scheiben helles Knäckebrot oder 3 EL Semmelbrösel)
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Frittieren
  • 5 EL Mayonnaise
  • 1-2 EL Chilisauce
  • 1 EL Limettensaft

Hähnchenfleisch säubern und in Streifen schneiden. Ei in einem tiefen Teller aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Veggie Crunch Sesam Cranberry und die Rondjes in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. Die Brösel ebenfalls in einen Teller geben. Einen dritten Teller mit etwas Mehl befüllen.

Nun die Hähnchenstücke erst im Mehl, dann im Ei und zum Schluss in den Sesam-Bröseln panieren. Währenddessen in einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen. Die panierten Stücke im heißen Fett für 1-2 Minuten von jeder Seite goldbraun frittieren, dann aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier geben um das überschüssige Fett aufzusaugen.

In einer kleinen Schüssel die Mayonnaise, Chilisauce und Limettensaft verrühren und nach Belieben abschmecken. Zusammen mit den Sesam-Knusper-Nuggets servieren!

SesamNuggets3

Ich liebe Fingerfood ja sowieso – ganz besonders wenn es so unverschämt lecker ist wie diese Nuggets. Bei der Mayo könnt ihr selber bestimmen wie viel Schärfe ihr vertragt. Meine hatte ganz gut Feuer – das könnte aber auch an der Balinesischen Chilisauce „ekstra pedas“ gelegen haben 😉

SesamNuggets4

Was sonst noch drin war: Radler & Radler alkoholfrei (Veltins), Spritzer Fruchtschorle (Vilsa) , Rondjes & Eckjes (Van der Meulen) , Candy-Pizza (Look-o-Look), Pick Up Wild Berry (Leibniz), Tea Latte (Krüger) , Grüntee-Ingwer-Zitronengras Bonbons (Em-Eukal), Rapsöl (Die Landwirte) .

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, orangen Herzchen markiert.

Bald werde ich euch auch verraten was für tolle Sachen in der Juni-Box waren und ich nehme euch mit zum FoodBlogDay in München!

Macht es gut bis dahin & HAPPY COOKING!

xo Kristin

#montagsquickie | Upside Down Kuchen mit Joghurt, Nektarinen und Sesam

Heute bin ich ein kleines bisschen im Stress. Hier noch schnell einkaufen, da eine Doodle-Umfrage koordinieren und alle Teilnehmer informieren und dann steht auch noch der Wohnungsputz auf dem Programm. Darum habe ich keine Zeit für einen aufwendigen Kuchen – heute muss es schnell gehen.

Dass schnell aber nicht langweilig heißen muss möchte ich euch mit diesem ungewöhnlichen Rezept beweisen:

UpsideDownKuchen2 UpsideDownKuchen5

Upside Down Kuchen mit Joghurt, Nektarinen und Sesam

für eine 18-20 cm Form

  • 2 Nektarinen
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 EL Zitronensirup
  • 1 EL Sesam
  • 1 Ei
  • 60ml Öl
  • 175g Naturjoghurt
  • 175g Mehl
  • 100g Zucker
  • 50g zarte Haferflocken
  • 2 TL Backpulver

Backofen auf 175° C vorheizen und eine kleine runde Auflaufform (eine Springform geht auch, die sollte aber zusätzlich noch mit Alufolie abgedichtet werden, damit nichts heraustropft!) leicht fetten. Den Boden der Form mit dem braunen Zucker und Sesam bestreuen. Die Nektarinen waschen, entsteinen und in dünne Scheiben schneiden. Auf der Zucker-Sesam-Schicht verteilen und mit dem Zitronensirup beträufeln.

Für den Teig Ei, Öl und Joghurt verrühren. Mehl, Zucker, Haferflocken und Backpulver in einer zweiten Schüssel mischen, dann zur Joghurt-Masse geben und kurz unterrühren. Den Teig gleichmäßig auf den Nektarinen verteilen und im heißen Ofen für 25-30 Minuten (Stäbchenprobe!) backen.

Nach dem Backen sofort vom Rand lösen und auf eine Tortenplatte stürzen. Etwas auskühlen lassen und servieren!

UpsideDownKuchen4 UpsideDownKuchen3

Wer möchte kann den Kuchen noch mit ein paar Nektarinen Scheiben und etwas mehr Sesam dekorieren…

UpsideDownKuchen1

Hmm… ich genieße jetzt noch ein kleines Stückchen und dann geht es weiter mit dem olympischen To-Do-Listen abhacken!

 

Ich hoffe ihr habt einen entspannteren Start in die Woche!

HAPPY BAKING!

xo Kristin