[11. Dezember] Kerzen im Ombre-Look

Fräulein Zebra Weihnachten

So, jetzt einmal ehrlich sein und Hände hoch: Wer von euch hat noch nicht alle Weihnachtsgeschenke? Aha, dachte ich es mir doch – aber das ist nicht schlimm, vielleicht ist die Idee hier ja was für euch?

Ombre-Kerzen

OmbreKerzen1

OmbreKerzen3

Inzwischen gibt es Ombre zwar an jeder Ecke zu sehen, aber es ist ja nicht umsonst zum Trend geworden und immer wieder hübsch anzusehen. Und darum verrate ich euch auch wie ich das gemacht habe!

Ihr braucht:

MaterialOmbreKerzen

  • einfache weiße Kerzen
  • helle Wachsreste
  • Wachsmalstifte
  • ein hohes, hitzebeständiges Gefäß (Einmachglas)
  • Topf, Schneebesen
  • Antihaft-Unterlage

Schmelzt ein paar Wachsreste in einem Topf bei mittlerer Hitze, wenn sich alles verflüssigt hat könnt ihr die Dochte herausfischen. Dann nehmt ihr etwa 1 bis 2 Wachsmalstifte in eurer gewünschten Farbe (oder ihr mischt euch einen Farbton) und gebt sie zum heißen Wachs. Gut durchrühren bis sich alles aufgelöst hat. Das Wachs sollte jetzt nicht mehr klar sein. Dann das Wachs in ein hohes Gefäß umfüllen.

Nun die Kerzen vorsichtig am Docht greifen und in das bunte Wachs tauchen. Beim ersten Tauchgang fast bis zum Rand, dann immer ein bisschen weniger. Mit jeder Schicht wird die Farbe kräftiger – aber bitte nicht mehr als 6-7 x tauchen, sonst wird die Kerze sehr asymmetrisch. Zwischen jedem Tauchgang ein paar Sekunden warten.

Wenn ihr mit dem Farbergebnis zufrieden seid stellt ihr die Kerze auf die Unterlage und lasst sie fest werden. Eventuell könnt ihr mit einem Messer den Boden der Kerze danach etwas begradigen wenn es nötig ist.

OmbreKerzen4OmbreKerzen2

 

Wenn euch das mit Ombre zu sanft ist könnt ihr mit dem gleichen Prinzip auch Kerzen im Color Block Style färben – dann einfach noch kräftigeres Wachs anrühren und nur einmal tauchen, am besten in einer Kontrastfarbe!

 

Habt noch eine bunte Woche & HAPPY CRAFTING!

xo Kristin

Werbeanzeigen

Ein Ombré-Hochzeitstörtchen für Jessica + Jamar

Hochzeitstörtchen2

Hochzeitstörtchen1

 

Ist das aufregend! Ich präsentiere euch heute voller Stolz meine allererste Hochzeitstorte!

 

Hochzeitstörtchen3

So etwas wollte ich wirklich schon immer machen, aber es gab einfach nie nie nie eine Hochzeit in meinem Umfeld. Aber jetzt ist es soweit: Für eines der liebenswürdigsten Pärchen, die ich in meiner Zeit bei den Brose Baskets kennenlernen durfte, ist heute der schönste Tag in ihrem Leben und auch wenn die Party in Amerika steigt möchte ich zumindest virtuell dabei sein. Die beiden sind einfach zuckersüß – immer fröhlich, immer lächelnd! Und fast immer wenn man Jamar trifft ist er am Singen oder Tanzen, egal ob auf dem Basketballfeld nach den Spielen oder bei einem der vielen PR-Termine. Ich sag es euch, die beiden muss man einfach mögen!

Hochzeitstörtchen6

Hochzeitstörtchen4

Ein Hoch auf Jessica und Jamar! Ich hoffe ihr habt einen wundervollen Tag und eine gemeinsame Zukunft voller Freude und Glück. <3

 

Hochzeitstorte in Ombré

für eine Springform mit 18cm ∅

  • 4 Eier
  • 250g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zitronenschale
  • 120g Mehl
  • 120g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • Lebensmittelfarbe

 

Backofen auf 170°C vorheizen.

Für die Böden Eier trennen. Eiweiß und Salz steifschlagen und kaltstellen. In einer zweiten Schüssel oder in der Küchenmaschine Eigelb, Butter und Zucker für etwa 5 Minuten zu einer cremigen Masse aufschlagen. Dann Zitronensaft und –schale hinzufügen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.

Nun den Teig in 4 gleich große Portionen teilen und nach Belieben mit Lebensmittelfarbe (Gel- oder Pastenfarbe) einfärben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und nacheinander für jeweils ca. 25-30 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Sofort aus der Form lösen und auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen. Alle Böden gut auskühlen lassen.

 

  • 150g Blutorangen-Curd / ersatzweise Marmelade
  • Tortenring

 

Den untersten Boden großzügig mit Curd bestreichen, dann den nächsten Boden darauf legen. Dabei unbedingt auf die gewünschte Reihenfolge achten. Wenn alle Böden verbraucht sind einen Tortenring darum legen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

  • 125g weiche Butter
  • 100g Puderzucker
  • 50g Brombeerkonfitüre (ohne Stücke)
  • 50g Maracujakonfitüre (ohne Stücke)
  • 200g Frischkäse
  • Lebensmittelfarbe

 

Währenddessen für das Frosting Butter und Puderzucker mindestens 5 Minuten lang cremig aufschlagen. Dann den zimmerwarmen Frischkäse hinzufügen und gut durchrühren. Masse halbieren und mit jeweils einer Portion Konfitüre verrühren. Gegebenenfalls mit Lebensmittelfarbe nachfärben. Ebenfalls kaltstellen.

Wenn die Kühlzeit vorbei ist Tortenring entfernen. Die dunkle Creme auf die Oberseite und den oberen Teil der Seiten streichen. Von unten das helle Frosting auftragen und dabei die Übergänge leicht verlaufen lassen. Vorsichtig glatt streichen und erneut für eine Stunde kühlen.

 

Mit Topper und Zuckerstreuseln dekorieren und servieren!

Hochzeitstörtchen7

Hochzeitstörtchen8

Hochzeitstörtchen9

Die Topper habe ich aus kleinen Holzscheiben, Holzspießen und Plakatfarbe gebastelt. Dazu habe ich die Scheiben mit rosegoldener Plakatfarbe angemalt und trocknen lassen. Dann habe ich mit schwarzem Marker die Initiale und das „&“ aufgemalt. Dann nur noch mit Heißkleber an die Spieße kleben und fertig!

Hochzeitstörtchen10

Ich habe mich bewusst gegen klassische Hochzeitsfarben und für den kräftigen Ombré-Look entschieden, weil ich es etwas peppiger und moderner wollte. Wie gefällt es euch?

Hochzeitstörtchen12

 

Habt noch ein schönes Wochenende & HAPPY BAKING!

xo Kristin