Lebkuchen-Likör

Huhu meine Lieben,

habt ihr dieses Jahr schon alle eure Geschenke beisammen? Bei uns in der Familie gibt es schon seit einiger Zeit nur noch für die Kinder ‚richtige‘ Geschenke – die anderen tauschen selbstgemachte Naschereien oder kleine Aufmerksamkeiten aus. So finde ich das auch wirklich richtig schön und Weihnachten wird dadurch deutlich stressfreier!

Wenn ihr noch auf der Suche nach selbstgemachten Geschenken seid, dann habe ich da was für euch: Wie wäre es mit einem leckeren Lebkuchen-Likör (Alliteration, olé!)? 4 Zutaten und ein paar Minuten Zeit – mehr braucht ihr nicht und schon habt ihr wunderbare, selbstgemachte Weihnachtsgeschenke ❤

LebkuchenLikör-1LebkuchenLikör-3LebkuchenLikör-5

 

Lebkuchen-Likör

  • 500ml Sahne
  • 250ml Weinbrand (alternativ: Rum oder Vodka)
  • 200g Nutella
  • 4 TL Lebkuchengewürz

 

Die Hälfte der Sahne in einen Topf geben und erwärmen. Nutella  dazugeben und in der warmen Sahne auflösen. Die restlichen Zutaten dazu geben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Durch ein feines Sieb gießen, dann in sterile Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Am Besten noch mit hübschen Etiketten verzieren und verschenken!

LebkuchenLikör-2LebkuchenLikör-4LebkuchenLikör-6

Cremig, süß & leider immer viel zu schnell leer! Aber so fix wie der Likör gemacht ist, kann man ja schnell für Nachschub sorgen!

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

#montagsquickie | Gefüllte Mini-Croissants

Ihr kennt das bestimmt: Man sitzt nichts ahnend Zuhause und plötzlich kommt ein Anruf/SMS/Brieftaube mit dem Inhalt „Hey! Wir sind gerade in der Nähe und kommen mal schnell auf einen Kaffee vorbei, ok? In einer halben Stunde sind wir da!“. Dann gibt es zwei mögliche Reaktionen. A) Wie ein wildes Huhn durch die Wohnung rennen und panisch nach etwas essbarem bzw. Kaffeetafel-tauglichem suchen oder B) Entspannt in die Küche laufen, den Blätterteig aus dem Kühlschrank oder Gefrierfach holen und in ein paar Minuten super leckere und ofenfrische Mini-Croissants zaubern.

MarmeladenCroissants3 MarmeladenCroissants4

B) klingt zu gut um wahr zu sein? Nein, nein… das ist wirklich machbar und gar nicht schwer. Hier gibt’s die Anleitung:

 

Gefüllte Mini-Croissants

für 16 Stück

  • 1 Packung Blätterteig
  • etwa 50g Marmelade/Nutella/Toffees/…

 

optional:

  • 1 Eiweiß
  • 200g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft

Backofen auf 200°C (Umluft) / 220°C (E-Herd) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Blätterteig aufwickeln und in 8 etwa gleichgroße Rechtecke teilen. Die Rechtecke diagonal halbieren. Die Dreiecke füllen und von der breiten Seite aus aufrollen (siehe Bild-Anleitung). Für 15 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

MarmeladenCroissantsAnleitung

Optional: Eiweiß zu Eischnee aufschlagen und mit Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Gegebenenfalls mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die ausgekühlten Croissants damit verzieren, kurz trocknen lassen und servieren.

MarmeladenCroissants5 MarmeladenCroissants7

Extra-Tipp: Aus Zuckerguss mach Zuckerstreusel! Übriges Icing nach Geschmack färben und in dünnen Linien auf ein Backpapier spritzen. Über Nacht komplett trocknen lassen und dann in kleine Stücke schneiden. Fertig sind die selbstgemachten Streusel!

MarmeladenCroissants6 MarmeladenCroissants9

Blitzschnell zubereitet und mit nahezu grenzenlosen Füllmöglichkeiten. Beim nächsten Mal möchte ich es mit Schokoriegeln wie Yoghurette, Duplo und Schokobons als Füllung probieren.

 

Und womit würdet ihr die süßen Teilchen füllen?

 

Habt eine zauberhafte Woche und HAPPY BAKING!

xo Kristin