Couscous mit Pfirsich und Feta

Hallo meine Lieben,

seid ihr schon geschmolzen? Ich jedenfalls fühle mich genau so, immer wenn ich das Büro/Haus/den Radius meines Ventilators verlasse 😀 … es wird Zeit, dass Mutter Natur den Temperatur-Regler wieder ein bisschen runter dreht, findet ihr nicht auch?

Das heutige Rezept ist inspiriert von der marokkanischen Küche und eine leichte und schnell gemachte Mahlzeit, gerade auch für heiße Tage. Der Couscous kocht sich dank Instant-Quell-Methode praktisch von selbst und den Rest erledigt dann der Ofen für uns.

CouscousmitPfirsich&Feta-1CouscousmitPfirsich&Feta-5CouscousmitPfirsich&Feta-4

Couscous mit Pfirsich und Feta

für 2 Portionen

  • 3 (sehr reife) Pfirsiche
  • 100 g Couscous
  • 35 g Kürbiskerne
  • 150 g Feta
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Salz

Couscous nach Packungsanleitung quellen und leicht abkühlen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Pfirsiche entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Den Feta grob zerbröseln und zusammen mit Olivenöl, Kürbiskernen und Pfirsichen in eine kleine Ofenform geben und für 12-15 Minuten rösten.
Limettensaft, Honig und Salz verrühren und mit dem Couscous vermischen, dann die Pfirsich-Mischung unterheben, abschmecken und servieren.

CouscousmitPfirsich&Feta-2CouscousmitPfirsich&Feta-3CouscousmitPfirsich&Feta-6

Die Mischung aus süßem Pfirsich, salzigem Feta und fluffigem Couscous ist unfassbar lecker und schmeckt auch kalt noch grandios. Achtet nur darauf, wirklich richtig schön reife Pfirische zu verwenden, um die Süße der Früchte optimal auszunutzen.

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Sommerliche Hackbällchen mit Zucchini & Spaghetti

Huhu meine Lieben,

wer von euch schon das ein oder andere Mal in Italien war weiß, dass es eigentlich keine Rolle spielt, ob es draußen 20 oder 35 Grad hat – Pasta (ebenso wie Pizza) gehen immer! Klar, bei der allergrößten Hitze möchte ich jetzt vielleicht nicht gerade eine mächtige Carbonara-Sauce serviert bekommen, aber Nudeln gehen ja auch in leicht und sommerlich.

Wie zum Beispiel dieses Exemplar: Kleine Kößchen aus Hackfleisch und geraspelten Zucchini bilden die Basis und verbinden sich zusammen mit knackigen Zucchinistreifen, Zitronensaft und Spaghetti zu einem wunderbaren Abendessen – auch an heißen Tagen.

ZucchiniHackbällchen-1ZucchiniHackbällchen-2ZucchiniHackbällchen-5ZucchiniHackbällchen-8

Hackbällchen mit Zucchini und Spaghetti
für 2 Portionen

  • 150 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • Petersilie
  • 200 g Spaghetti
  • 30 ml Zitronensaft
  • Parmesan

Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Nun grob schälen (prima eignet sich hier zum Beispiel auch so ein Julienneschäler*), die Zucchinischalen aber für später aufheben.

Den Rest der Zucchini fein raspeln und beiseite stellen. Etwas Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. In der heißen Pfanne für 3-4 Minuten glasig anbraten, dann aus der Pfanne in eine Schüssel geben. Hackfleisch, etwas gehackte Petersilie und die Zucchiniraspeln (vorher mit den Händen ausdrücken, damit das überschüssige Wasser abtropft) vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und zu etwa 10-12 Hackbällchen formen. In der heißen Pfanne für 5-8 Minuten knusprig braten.

In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Packung zubereiten. Die Nudeln (samt etwas Pastawasser) zu den Hackbällchen geben, dann die Zucchinistreifen und den Zitronensaft unterheben, kurz erhitzen und servieren.

ZucchiniHackbällchen-7ZucchiniHackbällchen-3ZucchiniHackbällchen-4

Hackbällchen so ganz ohne Brot und Ei – geht das? Na, klar! Wie bei allen Hackbällchen gilt natürlich auch hier: (Gerade beim ersten Anbraten) behutsam damit umgehen! Dann fällt euch auch nichts auseinander und wird schön knusprig <3

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Asiatischer Gurkensalat

Meine lieben Zebras,

ist das Wetter im Moment nicht herrlich? Da würde man doch am liebsten den ganzen Tag im Bikini durch die Gegend – oder noch besser: in den Pool – hüpfen, Cocktails schlürfen und so richtig ausgiebig NICHTS tun. Hach, das wäre schön…

Auch wenn die Realität für die meisten von uns wahrscheinlich ziemlich anders aussieht braucht es uns hier am Boden der Tatsachen trotzdem nicht schlecht gehen, denn nur weil wir gerade keinen Urlaub haben heißt das ja nicht, dass wir uns nicht ein bisschen Urlaubsfeeling zaubern können. Das geht zum Beispiel ganz wunderbar mit diesem leckeren asiatischen Gurkensalat – knackig und frisch, mit einer leicht scharfen asiatischen Note… der schmeckt definitiv nach mehr <3

AsiatischerGurkensalat-1AsiatischerGurkensalat-3AsiatischerGurkensalat-6

Asiatischer Gurkensalat
für 2-3 Portionen

  • 80 ml Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL (geröstetes) Sesamöl
  • ca. 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Salatgurke
  • 1 Frühlingszwiebel

In einer kleinen Schüssel Reisessig, Sesamöl, Chiliflocken und Salz verrühren und beiseite stellen.
Die Gurken waschen und nach Belieben schälen, dann in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und in eine große Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden, dann zusammen mit dem Dressing über die Gurkenscheiben geben und alles gut vermischen. Entweder sofort servieren oder noch etwas im Kühlschrank durchziehen lassen.

AsiatischerGurkensalat-2AsiatischerGurkensalat-4AsiatischerGurkensalat-5

Super schnell zubereitet und obendrein auch noch wirklich easy – probiert es aus!

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

 

 

Veggie-Döner mit Grillgemüse

Huhu ihr Lieben,

der Sommer steht in den Startlöchern – oder wenn man nach dem Empfinden von Mr. Zebra geht, ist er schon längst da. Und je wärmer die Tage, desto mehr steigt bei mir die Lust auf leichtes, frisches Essen. Die Tatsache, dass man nebenbei vielleicht auch noch ein bisschen an diesem sagenumwobenen Beachbody, von dem immer alle reden, arbeiten möchte, spielt dem natürlich in die Karten.

Da kommt dieser leckere Veggie-Döner gerade recht: Eine extragroße Portion Grillgemüse trifft in knusprigem Pitabrot auf eine unverschämt gute Sauce, wie direkt vom Dönermann <3 „Da vermisst man absolut kein Fleisch!“, sprach die kleine Fleischpflanze (aka moi). Und momentan hat auch wirklich so viel tolles, heimisches Gemüse Saison, da kann man sich so richtig austoben und der Kreativität – oder in diesem Fall vielleicht eher dem Bauchgefühl – freien Lauf lassen.

VeggieDöner-1VeggieDöner-2VeggieDöner-6

Veggie-Döner mit Grillgemüse

für 2 Portionen

  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Cherrytomaten
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Pitabrote (oder frisches Fladenbrot)

 

  • 150 g griechischen Joghurt
  • 75 g Mayonnaise
  • 50 g Ketchup
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • etwas Zitronensaft
  • je 1 TL Zucker, Paprikapulver, Petersilie und Dill
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Eisberg Salat

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zucchini, Paprika, Zwiebel und kleine Cherrytomaten waschen und putzen. Alles bis auf die Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden, die Tomaten nur vom Stiel zupfen. Das Gemüse in einer Auflaufform verteilen und mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten rösten, zwischendurch einmal wenden.

In der Zwischenzeit – oder noch besser am Vortag – die Sauce zubereiten, dafür eine kleine Knoblauchzehe pressen und mit griechischem Joghurt, Mayonnaise, Ketchup und Zitronensaft ein einer Schüssel verrühren. Mit je einem TL Zucker, Paprikapulver, Petersilie und Dill (frisch oder getrocknet) würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Salat waschen und in feine Streifen schneiden. Die Pitabrote kurz in den Toaster stecken und erwärmen, dann aufschneiden und mit Sauce, Salat und Grillgemüse (und – wer mag – ’scharf‘) füllen und servieren.

VeggieDöner-3VeggieDöner-4VeggieDöner-5

Habt ihr schon mal zuhause Döner gemacht oder gibt’s den bei euch immer nur ‚to-go‘?

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Rhabarber Gin Fizz

Meine Lieben,

so langsam steigen die Temperaturen und es fühlt sich endlich ein kleines bisschen wie Frühling an. Frühlingszeit bedeutet auch immer Rhabarberzeit und die läuten wir hiermit feierlich ein!

Statt Kuchen geht es heute allerdings hochprozentiger zu, denn ich zeige euch ein tolles Rezept für einen fruchtig-frischen Gin Fizz mit Rhabarber. Dafür braucht nur ein paar einfache Zutaten und einen Cocktailshaker – und fertig ist der leckere (und ziemlich pinke) Frühlings-Drink!

RhabarberGinFizz-4RhabarberGinFizz-6RhabarberGinFizz-8RhabarberGinFizz-11

Rhabarber Gin Fizz

für 2 Gläser

  • 4 cl Gin
  • 2 cl Rhabarber-Sirup
  • 1 cl Zitronensaft
  • Mineralwasser
  • Eiswürfel
  • 2 Thymianzweige

Gin, Rhabarber-Sirup, Zitronensaft und Eiswürfel in einen Coktail-Shaker geben und gut schütteln.
Die Mischung ohne die Eiswürfel auf zwei Gläser verteilen. Nun je ein paar Eiswürfel ins Glas geben und etwas Rhabarber-Sirup darüber ins Glas gießen. Der zusätzliche Sirup soll sich am Glasboden absetzen und somit für einen Farbverlauf sorgen. Nun noch mit Mineralwasser auffüllen und mit Thymian dekorieren.

RhabarberGinFizz-5RhabarberGinFizz-10RhabarberGinFizz-9

Rhabarbersirup findet ihr im gut sortierten Supermarkt oder online – ihr könnt aber natürlich auch selbst welchen zubereiten, zum Beispiel mit diesem Rezept: Rhabarber Sirup mit Vanille

Verratet ihr mir euren liebsten Cocktail?

Bleibt süß & HAPPY COCKTAIL MIXING!

xx Kristin

Griechisches Fächerhähnchen

Huhu meine Lieben!

Neues Jahr, neue Vorsätze, neuer Schwung! Auch wenn es nicht zwangsläufig ist um Gewicht zu reduzieren so nehme ich mir doch so ziemlich zu jedem Jahresanfang vor, etwas gesünder oder zumindest bewusster zu essen. Wahrscheinlich weil ich mich jedes Jahr aufs neue während der Feiertage und zwischen den Jahren komplett überfresse und ich mir dann sehnlichst etwas Leichtes auf dem Teller wünsche. Natürlich klappt das nicht jeden Tag, aber das muss ja auch nicht sein.

Ein perfektes Gericht für einen dieser ‚leichten‘ Tage ist ein Griechisches Fächerhähnchen – leckeres Hähnchenfilet, prall gefüllt mit Zucchini, Tomaten, Zwiebeln und ein bisschen Zitrone und dann herrlich knusprig überbacken mit Feta <3 Soooo lecker, das müsst ihr probieren!

GriechischesFächerhähnchen-3GriechischesFächerhähnchen-1GriechischesFächerhähnchen-5

Griechisches Fächerhähnchen

für 4 Portionen

  • 3 EL Ölivenöl
  • 1 El Zitronensaft
  • 2 El gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 150g Feta
  • 150g geriebener Mozzarella

Ofen auf 200°C vorheizen. Die Hähnchenbrüste jeweils fünfmal tief einschneiden, ohne dabei komplett durchzuschneiden, und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

Knoblauch schälen und fein hacken und zusammen mit dem Olivenöl, Zitronensaft, Petersilie sowie Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel gut verrühren. Das Hähnchen damit einstreichen. Zucchini, Tomaten, Zwiebel und Zitrone jeweils halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Das Hähnchen abwechselnd damit füllen. Zum Schluss mit Feta und Mozzarella bestreuen und für 25 Minuten im Ofen backen.

Gut dazu passen Reis, Nudeln oder auch Bulgur – oder eben Low Carb ohne Beilage.

GriechischesFächerhähnchen-2GriechischesFächerhähnchen-4GriechischesFächerhähnchen-6

Geht es euch auch so wie mir und versucht ihr am Anfang des Jahres etwas gesunder zu essen und diesen Schwung so weit es geht mit ins Jahr zu nehmen?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Gebackener Feta

Huhu ihr Süßen!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber jetzt, wo sich so langsam die ersten Frühlingsboten in Form von Schneeglöckchen und Krokussen bemerkbar machen, habe ich so richtig Appetit auf frische & leichte Gerichte. Das ist wahrscheinlich meine innere Uhr, die mich daran erinnert, dass ich in wenigen Monaten entspannt in einen Bikini passen will 😀

GebackenerFeta-1GebackenerFeta-2GebackenerFeta-3

Aber das tolle ist ja, dass diese leichten Gerichte alles andere als langweilig sein müssen. Dieser Salat zum Beispiel wird zum Superstar durch den unfassbar leckeren gebackenen Feta! Der Sesam und die Leinsaat verleihen dem ganzen einen herrlich nussigen Geschmack und das Honig-Senf-Dressing….. hmmmm ❤️

Ihr seht schon, ich bin begeistert! Darum will ich euch das Rezept auch nicht länger vorenthalten:

GebackenerFeta-4GebackenerFeta-5GebackenerFeta-6

Gebackener Feta

für 2 Portionen

  • 200 g Feta
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • je 1 TL Salz + Pfeffer
  • 3 EL Mehl
  • 4 EL Sesam
  • 4 EL Leinsaat
  • 4 Esslöffel Öl
  • 200 g Feldsalat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Honig
  • 1 EL süßer Senf
  • Salz, Pfeffer

Den Feldsalat waschen und putzen. Aus Olivenöl, Balsamico, Honig und süßem Senf sowie Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten.

Feta in Stücke schneiden. Das Ei mit der Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Sesam und Leinsaat in einer Schüssel mischen. Die Fetastücke von allen Seiten erst ins Mehl, dann ins Ei tauchen. Das Ganze einmal wiederholen und abschließend mit den Saaten ummanteln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Feta von allen Seiten goldbraun braten.

Den Feldsalat mit dem Dressing vermengen und zusammen mit dem warmen Feta servieren.

GebackenerFeta-7GebackenerFeta-8GebackenerFeta-9

Verratet ihr mir euer liebstes Salat-Rezept?

 

Macht es gut & HAPPY COOKING!

xx Kristin