Bier-Chili | Studenten-Woche

Hallo meine Lieben,

gerade hier in Bamberg, aber auch im restlichen Bayern, gehört Bier zu den Grundnahrungsmitteln und ist in so ziemlich jedem (Studenten-)Kühlschrank zu finden. Dass Bier aber nicht nur eisgekühlt gut schmeckt zeige ich euch heute: Für unser Rezept brauchen wir neben den klassischen Chili-Zutaten wie Hack und Bohnen auch ein halbes Fläschchen Bier – die andere Hälfte ist dann für den Koch oder die Köchin 😉

BierChili-1BierChili-4BierChili-5

Und so wird’s gemacht:

Bier Chili
ergibt 3-4 Portionen

  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 TL Salz
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Flasche Bier
  • 1/2 TL Kakaopulver
  • 250 ml Wasser
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Kidneybohnen

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken, die Paprika waschen, putzen und in feine Stücke schneiden.

Öl in einem großen Topf auf höchster Stufe erhitzen. Hackfleisch, Zwiebel und etwas Salz darin für etwa 4 Minuten scharf anbraten. Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch, Chilipulver, Paprikapulver, Pfeffer und Zimt hinzufügen. Unter Rühren für 3 Minuten weiterbraten.

Mit dem Bier ablöschen und Kakaopulver, Wasser und Tomatenmark hinzufügen. Für eine halbe Stunde köcheln lassen. Nun die Paprikastückchen und die Bohnen hinzufügen und für weitere 10-20 Minuten köcheln bis die Paprika gar sind. Mit Sour Cream und Tortillas servieren.

BierChili-2BierChili-3BierChili-6

Das Gute an Chili ist ja, dass man ohne Probleme eine große Portion davon kochen kann, denn es schmeckt auch aufgewärmt ganz wunderbar und lässt sich auch prima einfrieren!

Mögt ihr Chili auch so gerne wie ich?

 

Bleibt süß & HAPPY COOKING!

xx Kristin

Advertisements

Bohnen-Erbsen-Lasagne | #Degustabox

Hallo ihr Lieben!

Hui, die letzte Woche war ganz schön turbulent…Die Arbeit im Café, dazu dann noch die ganze Geburtstagsparty-Vorbereitung und natürlich die Party selbst. Gefühlt bin ich jetzt irgendwie im „Club der alten Leute“ angekommen – mit 24 sind die knackigen Zeiten einfach vorbei 😀 Ach herrje, ich darf gar nicht drüber nachdenken! 😛

Im ganzen Trubel der Vorbereitung habe ich schnelles Soulfood gebraucht: Keinen großen Schnickschnack, keinen eingebauten Kalorienzähler – einfach lecker soll es sein. Für mich als Pastaholik war die Richtung schnell klar und dann fiel mir ein bestimmtes Produkt aus der #Degustabox ein.. zack! einfach mal schnell die Tomaten aus der Lasagne verbannt und dafür so leckere Sachen wie Weißwein und den genialen Bohnenmix von Bonduelle an Bord geholt. Rausgekommen ist dabei dann eine weiße Lasagne, die im Lexikon als Definition von Soulfood herhalten könnte.

BohnenErbsenLasagne1 BohnenErbsenLasagne2

Bohnen Erbsen Lasagne

für 4 Portionen

  • 250g Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • etwas Öl
  • 125ml Weißwein
  • 125ml Milch + 2 EL
  • 1 EL Mehl
  • 1 Dose Kichererbsen-Bohnen-Mix
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Zucker
  • 8-9 Lasagneplatten
  • ca. 150g Reibekäse

Backofen auf 190°C vorheizen.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im heißen Fett andünsten. Nach 1-2 Minuten das Hackfleisch hinzufügen und gleichmäßig anbraten. Mit Weißwein und Milch aufgießen und zum köcheln bringen, dann den Bohnenmix hinzufügen. In einer kleinen Schüssel 1 EL Mehl mit 2 EL Milch glattrühren. Langsam in die Masse einrühren und damit binden. Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Zucker nach Geschmack würzen.

Eine Lasagneform (ca. 25x25cm) fetten. Zuerst eine ganz dünne Schicht Lasagnesauce in die Form geben, dann mit Lasagneplatten bedecken und darauf eine normale Portion Sauce verteilen. Weiterschichten bis alles verbraucht ist (mit einer Saucenschicht abschließen). Mit Reibekäse bedecken und für 30 Minuten im heißen Ofen backen.

BohnenErbsenLasagne3 BohnenErbsenLasagne5

Für die Optik habe ich noch etwas Mais in meine Lasagnesauce gemischt, das war dann aber fast etwas viel Gemüse 😉 Deswegen gibt es das Rezept ohne Mais!

BohnenErbsenLasagne6 BohnenErbsenLasagne4

Was sonst noch drin war: Gletscherminze (Ricola), Chai Latte Exotic India (Krüger) , Cars Vitaldrink (LIMUH), Schaumbananen (BANITAS), ChocOlé (DeBeukelaer) , Kruspers (Funny-Frisch), FeststoffCola-Bonbon (Colarebell), Sauerkraut (HAK), Salatdressing (Drei Spatzen) , Sonnenfrüchte Konfitüre (Zentis) , Smart Drink (Acáo).

Meine Lieblingsprodukte hab ich für euch mal mit einem kleinen, grauen Herzchen markiert.

Am Wochenende will ich euch dann meinen Geburtstagskuchen zeigen, denn ich habe mir diesmal wirklich was gegönnt! ❤ Ihr dürft gespannt sein!

Bis dann & HAPPY COOKING!

xo Kristin