10. Dezember | Selbstgemachte Badeschokolade

Hallo meine Lieben!

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Wenn nicht dann verbirgt sich hinter Türchen #10 eine prima Geschenkidee…

ADVENTSKALENDER

Badeschokolade/Badebomben

Viel einfacher nachzumachen als ihr vielleicht denkt und ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen was Form und Farbe angeht. Ich habe mich für Schokoladentafeln entschieden weil sie super hübsch aussehen und sich prima portionieren lassen. Aber jetzt verrate ich euch wie es geht…

Badeschokolade1Badeschokolade4

Ihr braucht:

für ca. 3 Tafeln Badeschokolade

  • 100g Speisestärke
  • 200g Backpulver
  • 100g Zitronensäure
  • 75g Kokosfett (Palmin)
  • 50ml Badeöl
  • Lebensmittelfarbe
  • 1 Form für Schokoladentafeln

 

Badeschokolade5

So geht’s:

Das Kokosfett schmelzen und mit dem Badeöl mischen. In eine große Schüssel geben & zusammen mit Speisestärke, Backpulver und Zitronensäure vermischen bis eine sandige Masse entsteht. Diese nach Belieben portionieren und mit der Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farbtönen einfärben. In die Schokoladenform geben und fest hineindrücken.

Tipp: Die Badeschoki ist in dieser Größe sehr anfällig für Bruch – wenn ihr eine Form für kleinere Tafeln benutzt werden die Bomben stabiler.

Mindestens 48 Stunden trocknen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen und trocken aufbewahren. Zum Verschenken vorsichtig verpacken.

Badeschokolade3

Und zum Beweis das es tatsächlich in der Badewanne sprudelt habe ich hier ein kleines Video für euch gedreht:

 

In welcher Farbe/Duftnote würdet ihr die Badebomben machen? Badet ihr auch so gerne in der kalten Jahreszeit?

Bis morgen ❤

xx Kristin

 

Advertisements

5 Kommentare zu „10. Dezember | Selbstgemachte Badeschokolade

  1. Oh wie fein 🙂 Danke für das Rezept! Wir baden hier auch sehr gerne, wir mögen fruchtige Noten besonders gerne.
    Gruß und schönen Donnerstag,
    scrapkat

  2. Erinnert mich ein bisschen an die Fichtennadel-Tabletten aus meiner Kinderzeit 🙂 Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich mag gerne naturreine ätherische Öle fürs Badewasser. Geht ja alles direkt in den Blutkreislauf. Meine Lieblingsdüfte sind Vanille, Lavendel und Mandarine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s