3. Dezember | Weihnachtskarten mit Keksausstechern

Hallo meine Lieben!

Zeit für ein weiteres Türchen…

ADVENTSKALENDER

Wer Verwandte oder Freunde hat die in einem anderen Land oder gar am anderen Ende der Welt leben der sollte sich so langsam mal Gedanken über die Weihnachtspost machen, damit auch ja alles rechtzeitig ankommt. Auch bei den anderen schadet es nicht in diesem Jahr vielleicht mal etwas früher dran zu sein 😉

KarteKeksausstecher6

Darum basteln wir uns heute ganz easy peasy Weihnachtskarten für die ihr nicht viel mehr als ein paar hübsche Keksausstecher braucht… Wollen wir?

Ihr braucht:

KarteKeksausstecher1

  • Tonkarton
  • Plakat- oder Acrlfarbe
  • Keksausstecher
  • Wattestäbchen
  • (einen stumpfen Bleistift)

 

So geht’s:

Den Tonkarton je nach der gewünschten Größe zuschneiden und in der Mitte falten. Die Farbe auf einen flachen Teller geben und die Ausstecher hineintauchen. Dann wie einen Stempel auf die Karte drücken und vorsichtig wieder wegziehen damit nichts verschmiert.

Je nach Motiv kann man dann zum Beispiel auch noch mit einem Wattestäbchen Punkte auf die Karte stempeln.

KarteKeksausstecher5

Mit einem stumpfen Bleistift den ihr in die Farbe taucht könnt ihr nun auch noch Schriftzüge hinzufügen. Alles gut trocknen lassen.

KarteKeksausstecher8

Eurer Kreativität sind damit fast keine Grenzen gesetzt und so ziemlich alles, was es als Keksausstecher gibt ist möglich. 🙂

KarteKeksausstecher9

Schreibt ihr noch Weihnachtspost von Hand oder nutzt ihr dafür lieber das Internet?

Ich freue mich schon auf morgen! Bis dann, ihr Süßen ♥

xx Kristin

Advertisements

3 Kommentare zu „3. Dezember | Weihnachtskarten mit Keksausstechern

  1. Eine tolle Idee, liebe Kristin! In Sachen Weihnachtspost bin ich so ein Zwischen-Mensch – jedes Jahr gibt es von mir selbstgemachte Weihnachtspost, die rechtszeitig per Post rausgehen oder die Empfänger rechtzeitig vor Weihnachten in die Hand gedrückt bekommen. Die sind allerdings meist mit dem Computer gemacht, da ich immer gaaaanz lange Geschichten oder Gedichte habe, bevor meine Wünsche kommen. Per E-Mail verschicke ich eigentlich gar keine Grüße mehr.
    Liebe Grüße, Karina

  2. Weihnachtspost ist ja irgendwie ein Muss – ich musste die letzten Jahre leider eher dazu über gehen gekaufte Karten oder sogar Grüße über das Internet zu verschicken – aber so in Echt und Selber ist das noch viel toller!!!!! Danke für die schnelle DIY-Idee. Das ist ja sogar für mich Zeitmangel-Menschen geeignet….. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s